Defereggenbach

Abschnittsbeschreibung Tunnelstrecke

Schwierigkeit: kein Flachwasser  kein Wildwasser I  kein Wildwasser II  kein Wildwasser III  Wildwasser VI  Wildwasser V  kein Wildwasser VI   km
Shuttle:
Einstieg: Einstieg Defereggenbach - Straßenbrücke oberhalb des Tunnels (bei St. Veit)
Längengrad: 12.445 / Breitengrad: 46.925
Beschreibung: Kurz nach dem Einstieg beginnt die Gefällstrecke, deren unterer Teil auch als Galeriestrecke bezeichnet wird. Hinter dem Tunnel befindet sich der erste, von der Straße nicht einsehbare Katarakt. Wenn die Passage oberhalb der Straßenbrücke vor der Fahrt besichtigt wurde, ist der Rest der Strecke bei NW und MW auf Sicht fahrbar. Lediglich die schwerste Stelle, eine wuchtige Stufe am Ende der Galerie mit folgendem S, sollte rechtsufrig besichtigt werden. Bei wenig Wasser eine stark verblockte steinige Gefällstrecke, bei viel Wasser wird’s eine wuchtige Schussfahrt bei enormen Gefälle. Nach der Galerie folgen noch zwei Katarakte (WW IV+), dann nehmen die Schwierigkeiten kontinuierlich ab. Bei MW und HW lohnt eine Weiterfahrt bis Hopfgarten oder Dölach durchaus.
2km WW IV-V+; danach WW III-I
Ausstieg: Ausstieg Defereggenbach - Hopfgarten oder bei einer der kleinen Brücken oberhalb
Längengrad: 12.514 / Breitengrad: 46.918
 
Defereggenbach Tunnelstrecke
Defereggenbach Tunnelstrecke
Defereggenbach Tunnelstrecke
Bild oben: am Ende der Tunnelstrecke/Lederhilger Wolfgang
Bild mitte: Galeriestrecke/Seiser Gunther
Bild unten: Schußfahrt in der Tunnelstrecke/