4-paddlers.com - Logo
Login:
Pwd.:
Anmelden
eingeloggt bleiben
Discover Outdoor Logo
 

Mein Paddel-Tipp: Der Frauenweißenbach
Star inactive Star inactive Star inactive Star inactive Star inactive 
bei 0 Ratings
 - mho 06/2009

Eigentlich ist die Paddelsaison im Salzkammergut schon vorbei. Doch ein paar Flüsse gehen noch länger als die anderen - einen davon stellt Robert Machacek als seinen Lieblingsfluss vor: Den Frauenweißenbach, ein kurzer Bach mit netten Stufenkombinationen.
 
Auf die Frage nach seinem Lieblingsfluss hat der Österreicher Robert Machacek eine klare Antwort: "Der Frauenweißenbach ist mein persönlicher Paddeltipp im Salzkammergut, da er meist noch lange fahrbar ist wenn die anderen Bäche im „SKG“ schon längst ausgetrocknet sind!"

Das ganze Frühjahr und zur Zeit der Schneeschmelze führt der Frauenweißenbach extrem viel Wasser. "Heuer wurde auch erstmals der untere Teil der Wasserfallstrecke bei sehr viel Wasser befahren.", erzählt Robert.


Bild rechts: Andreas Stockinger im ersten Fall, oberer Frauenweißenbach
Frauenweißenbach Erster Fall
Quelle: Robert Machacek
 
Frauenweißenbach letzter fall
Quelle: Andreas Stockinger
Doch leider hat man keine Garantie, dass man immer einen passenden Wasserstand vorfindet. Das gesamte Wasser entspringt unterirdisch mitten aus einem fast trocken Bachbett und wird nach 200 Metern abgeleitet. Das heißt, dass eigentlich das ganze Wasser der Wasserfallstrecke „nur“ Pflichtwasserabgabe ist.
"Wir sind schon im Mai vor einem trocken Bach gestanden aber hatten auch schonmal im August viel Wasser. Ist halt auch ein bisschen Glück dabei.", sagt Robert.


Bild links: Grundgesteinsabfall am Ende des unteren Abschnitts
 
Frauenweißenbach Rutsche
Quelle: Andreas Stockinger
Robert Machacek in der großen Rutsche im oberen Teil
 
"Die ersten Stellen sind die Hauptschwierigkeiten. Der erste 5m Fall (von der Straße aus sichtbar) und die große Rutsche sorgen schon ab dem Beginn für einen erhöhten Adrenalinpegel. ", beschreibt Robert den oberen Frauenweißenbach
Nach der großen Rutsche wird es flacher und bei Niederwasser kann es schon steinig werden. Es folgt ein klammartiger Abschnitt mit kleineren Stufen und Rutschen und ein kurzes Flachstück. "Nach der nächsten senkrechten 2m Stufe muß das Bachbett links verlassen werden. Das ganze Wasser wird nach der ersten Stufe unter einem Felsriegel durchgedrückt. Am besten schon beim Hochtragen besichtigen! ", warnt Robert vor der einzigen wirklich unfahrbaren Stelle dieses Abschnittes, die sich unter einem Steg befindet.
"Hier beginnt der schönste Teil des Baches, eine Ansammlung von Kaskaden bis zu 4m Höhe und engen Rutschen die zur öfteren Befahrungen verleiten.", schwärmt Robert.
Vorsicht bei der Stufe unter der Brücke, das Hauptwasser zieht nach links in einen ungemütlichen Schlitz ("Dangerdave -Line"), rechts umfahren möglich ("Classic line").
"Der nach dieser Stufe folgende Wurmkanal ist mit Vorsicht zu genießen. ", rät Robert, "Der Bach teilt sich in mehrere Arme teilt und nur einer ist fahrbar."
Aussteigen kann man entweder am Parkplatz oder man paddelt die leichte Folgestrecke mit teils hohen Steilwehren noch weiter.
"Man kann auch noch zu einem Park & Huck auf die Offenseebachfälle (>>Der Offenseebach in der Flussdatenbank) im Tal nebenan fahren", ist Roberts Tipp an Alle, denen ein Run auf dem Frauenweißenbach nicht genug war.
 
Frauenweißenbach danger-dave-line
Quelle: Jonas Grünewald
David Krismayr in der Stelle unter der Brücke („Danger-Dave line“)
frauenweißenbach classic line
Quelle: Jonas Grünewald
Bernhard Steidl in der Stelle unter der Brücke („Classic-line“)
 
"Kurz nach der Einmündung des Offenseebachs beginnt die bereits im DKV damals beschriebene Standardstrecke mit WW 2-3", erzählt Robert.
Nach dem Einstieg geht es - zumindest bei viel Wasser - recht schnell dahin. Es folgen keine nennenswerten Schwierigkeiten.
Am Ende dieser Strecke ist noch ein hohes unfahrbares Wehr. "Wer dann noch Lust auf einen Abfall hat kann sich ja noch an dem etwas unsauberen Abbruch danach versuchen. (Bei viel Wasser geht er links ganz gut....)", verrät Robert.
 
Frauenweißenbach Kaskaden
Quelle: Jonas Grünewald
David Krismayr in den schönen Kaskaden bei viel Wasser
Frauenweißenbach - Facts
Befahrungszeit: Frühsommer, Sommer, Winter, Nach starken Regenfällen

Oberer Frauenweißenbach
Einstieg Eigentlich frei wählbar, vom Parkplatz trägt man sein Boot auf der nach links abbiegenden Forststraße ca. 1.5km zu einem 5m-Falls (von der Straße aus nicht sichtbar). Der untere Einstieg befindet sich nach 500m tragen unterhalb einer Unfahrbaren Stufe bei einem Steg.

Ausstieg Am Pakplatz des Einstieges, danach Kiesbett mit z.T. hohen Steilwehren, oder an der Mündung des Offeseebachs beim Kraftwerk.

Schwierigkeit: WW IV-V
Länge: 1,5km

Unterer Frauenweißenbach/Standardstrecke
Einstieg Am Kraftwerk an der Mündung der Offenseebachs
Ausstieg An der nächsten Straßenbrücke.
Schwierigkeit: WW II
Länge: 2km

>>Der Frauenweißenbach in der Flussdatenbank
 

Robert Machacek hat 1999 mit seinem Vater zusammen das Paddeln angefangen. "Bald darauf hab ich Stocki im Salzburger-Kajak-Club kennengelernt und seit ich meinen Führerschein hatte, stand den Paddeltrips nichts mehr im Wege.", beschreibt Robert die Anfänge seiner Paddelzeit.

Robert kennt die Salzkammergutbäche wohl mindestens genauso gut wie seine Hosentasche. Der Mattseer verbringt jede freie Minute im Boot oder besichtigt noch unbekannten Bäche der Region.
"Und wenn ich mal nicht im Boot sitze, spiele ich auch Gitarre in unserer Band namens 'Bauschale'. Das gibt mir irgendwie einen guten Ausgleich für das Bootfahren. ", erzählt der 23-jährige.
Ob es noch Pläne für diese Saison gibt? "Projekte und Befahrungen gibts schon noch ein paar, aber die sind vorerst noch geheim :-)".


Text: Robert Machacek & Michelle Hombach
Webtipps: paddeln.at || Robert Machacek || Stohlquist
Robert Machacek
Quelle: Robert Machacek

Lesermeinungen

- bislang keine Lesermeinungen abgegeben. Sei du der erste! -
 
Du benutzt einen Adblocker. Da diese Webseite werbefinanziert ist, bitten wir dich um eine Spende für den erhalt dieses kostenlosen Service.
  © 4-paddlers.com 1999-2014 [Kontakt] [Impressum] [Nutzungsbedingungen] [Disclaimer]
Unsere Seite auf Google+
';