Unkenbach bei Mittelwasser

no-avatar

Einstieg: unterhalb Eiblklamm
Ausstieg: -

Pegel: siehe Text

Gruppe: -

Ausrüstung: -

Dieser Bericht von Christoph Scheuermann entstand auf Grund einer Forumsdiskussion, da der Unkenbach bei Niederwasser offensichtlich nicht sehr lohnend (steinig) ist:
Wir sind den unki ende märz dieses jahres gepaddelt, und ich bin deutlich anderer meinung.
wir sind unterhalb der eiblklamm eingestiegen, von dort bis zur mündung sind es 7km. alle wehre waren als genusshüpfer fahrbar, im kiesbett aber immer noch genug wasser. in der klamm haben wir den "rückläufigen hüpfer" am eingang umtragen (wäre aber gut gegangen), sowie einen hakligen katarakt mit stahlseil in der strömung. dazwischen bestes ww5 über felsplatten und naturslalom.
der saalachpegel unterjettenberg zeigte 0,65m (45 kubik), besser sollte der pegel fritz am sand der weißen traun sein (bei uns 0,55m). die werte bedeuten für die klamm gutes mittelwasser, das letzte wehr vor der mündung hatte schon ganz gut rücklauf.
bei wenig wasser wird der unkenbach sicherlich steinig und unsauber.
wünsche euch einen kavu-day am unki,
scheuer.

Im Social-Web teilen:

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.