News aus der Flußdatenbank

Der Hornbach ist einer der lohnendsten Zuflüsse des Lech. Die Strecke besteht aus ...

no-avatar
Hornbach Hornbachklamm

In der oberen Hornbachklamm

Der Hornbach ist einer der lohnendsten Zuflüsse des Lech. Die Strecke besteht aus 2 Abschnitten. Der obere Hornbach mit 2 Zwangspassagen und schönen Canyons ist eine spannende und schwierige Angelegenheit. Für eine Erstfahrt ist sicherlich ein niederer Wasserstand angebracht.

Hornbach Zwangspassage

Blick auf die absolute Zwangspassage gleich nach dem Start

Hornbach Klamm

Im offeneren Teil der oberen Hornbachklamm

Wie auf allen Seitenbächen des Lech ist besondere Vorsicht auf Baumhindernisse notwendig. Besonders ein längerer Klammabschnitt sollte vorab besichtigt werden. Die obere Klamm ist nicht durchgehend schwer, sondern beinhaltet eher einige Einzelstellen. Gerade die zwei schwierigsten sind aber Zwangspassagen. Zudem ist der gesamte Oberlauf äußerst schwierig vorab zu besichtigen.

Hornbach Reisinger

Im langen, traumhaft schönen Canyon des oberen Hornbachs.

Hornbach Zwangspassage

Bei der Einfahrt in die untere lange Zwangspassage...

Die untere Zwangspassage des Hornbachs ist vom Ufer aus kaum einzusehen. Lediglich der Ausgangsabfall kann vorab besichtigt werden. Beschwerlich kann man über ein Felsband aus der Schlucht klettern und nach der letzten Stufe wieder zum Bach hinuntersteigen...

Hornbach Reisinger

Bei der Ausgangsstufe nach der langen Zwangspassage. Hier kann man über einen Graben wieder zum Bach gelangen.

Hornbach Reisinger

Letzte Stelle am Ende des oberen Hornbachs.

Hornbach Lederhilger

Am Beginn des unteren Hornbachs. Ab hier geht es wesentlich stressfreier zur Sache.

Im unteren Teil geht es anfänglich noch kurz in einer Schlucht weiter. Eine schwierigere Stelle kann auch leicht umtragen werden. Der Charakter des Baches ändert sich von der Klamm zur Schlucht und er verläuft eher in einem Schotterbett.

Hornbach Lederhilger

Schwierigste Stelle unterer Hornbach.

Hornbach Kiesbett

Wenn sich die Schlucht öffnet folgt ein Kilometer im offenen Kiesbett bis zu einer Staumauer.

Hornbach Lederhilger

Nach Umtragen der Staumauer folgt noch ein kurzes Stück in einer Schlucht mit einer Stelle WW IV, die hier im Bild zu sehen ist.

Fazit: Oberlauf Klammbach mit schwierigeren Einzelstellen (III - IV) und 2 Zwangspassagen WW V, Unterlauf WW II - IV mit viel Kiesbett. Vielleicht der schönste Lechzufluß.
Genauere Infos gibts in der Flußdatenbank.
Danke an Doris Jung und Andre Reisinger für die Unterstützung mit Fotos.

Im Social-Web teilen:

1 Kommentar

  1. no-avatar
    Maria Groissvor 12 Jahren

    ich fand den Lesetext sehr aufregend und spannend...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.