Die Landecker Schlucht des Inn

Die Landecker Schlucht des Inn bietet bei ausreichender Wasserabgabe sehr schönes wuchtiges Wildwasser.

no-avatar
Inn Feldhammer

Im schwierigen Teil des Inn Shoot - obere Landecker Schlucht

Inn Landeck

Schon bei mittlerer Wasserführung wird das "Untere Gericht" zu einer extrem wuchtigen Wildwasserstrecke.

Inn Landeck

Die Landecker Schlucht ist kraftwerkgeregelt. Von fast trockenem Flussbett, bis hin zu absolut wuchtigen Verhältnissen ist alles möglich. An Wochentagen ab Mittag besteht gute Chance auf lohnende Wasserstände (online Pegel Inn - Perjen beachten)

Inn Landeck

Die oberen 2 Kilometer bieten das schwierigste Wildwasser. Von WW IV - zu extremen Wuchtwasser ist je nach Wasserführung auszugehen.

Inn Landeck

bei moderater Wasserführung im Inn shoot

Inn Landeck

Bei Niederwasser ist mit 2 - 3 herausragenden Passagen zu rechnen, die Strecke lässt sich gut von der Straße einsehen. Der Wasserstand kann sich allerdings sehr rasch ändern!

Inn Landeck

Schwierigste Stelle bei Niederwasser.

Inn Landeck

Gleicher Abschnitt bei Mittelwasser.

inn Landeck

Kurz vor dem Normaleinstieg bei Nesselgarten.

Inn Gschaider

Hat die Landecker genug Wasser dann ist sie unbedingt empfehlenswert!

Inn Gschaider

Am Ende des Inn Shoot bei Nesselgarten. Ab hier ist der Inn auch bei hohem Wasserstand gut befahrbar - schöne Raftingstrecke!

Inn Landeck

Es folgt eine wuchtige Fahrt, die an 2 Stellen bis WW IV reicht.

Inn Landeck

Kurz vor Landeck wird es nochmals schluchtig.

Inn Landeck

Je nach Wasserstand finden sich schöne Spielstellen. An der Sannamündung endet die schöne Fahrt durch die Landecker Schlucht.

Auch für den Inn gibt es schlechte Nachrichten. Die Finstermünzer Schlucht inklusive Tösener sollen dem Kraftwerkswahn geopfert werden. Nähere Infos unter www.engadin-strom.ch/index2.php&wobinich=62&sprache=de

Danke an Karin Gschaider für die Hilfe bei den Fotos, genauere Infos und online Pegel in der Flußdatenbank.

Im Social-Web teilen:

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.