Impressionen von der Feldaist im Mühlviertel

Ausreichend Gelegenheit hatten wir heuer, im Mühlviertel gutes Bildmaterial zu sammeln. Einen Auszug davon gibt's hier.

no-avatar
Feldaist Mühlviertel

Johannes Nister in der schwierigsten Stelle der Feldaist "Jungfernsprung"

Feldaist

Werner Reisetbauer im "Turmstüberl".
Die Feldaist gehört gemeinsam mit Gr. Rodel und Naarn zu den Mühlviertel Klassikern, die man im zeitigen Frühjahr nicht missen sollte. Typisch für die Feldaist sind die zahlreichen, unübersichtlichen Felslabyrinthe.

Die fotogenste Stelle am Fluß ist sicherlich die Stufe beim Fußgängersteeg.

In der eindrucksvollen Verblockung des "Irrgartens". Christian sucht sich seinen Weg.

Ausfahrt aus dem Irrgarten. Bald ist der Ausstieg erreicht, an dem sich idealerweise auch ein Ausflugsgasthaus befindet.

Einfahrt zur letzten Passage bei der Kriehmühle.

nur nicht nach links kommen - der Felsen ganz rechts im Bild nennt sich auf Grund seiner Form "Aidsfelsen".

Nach dieser letzten Stelle hat man sich eine Brotzeit im Gasthaus verdient.

Im Social-Web teilen:

3 Kommentare

  1. TrustedPaddler

    Super Fotos Tommi, aber Brotzeit gibt's kane im Wirtshaus, nur a Jausn! LG Peter

  2. TrustedPaddler
    Werner,Neuhofenvor 16 Jahren

    a Bier (oder mehr) san a gfrogt!

  3. TrustedPaddler

    wow hattet ja richtig gutl wasser ich kenn die feldaist ja nur mit wniger wasser

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.