Deutsche WM Quali in Kuchl - Report

Erstmal ein dickes Danke an den Wetter- und Wasser-Gott, denn der hatte ein Einsehen mit den Paddlern, die sich am Wochenende des 7. und 8. Oktober auf der Kuchler Welle zwecks Punktevergleich im Kanu-Freestyle eingefunden hatten. Am Samstag morgen fanden die ersten [...]

no-avatar
WM Quali Kuchl

Sonntag vormittag an der -1 Welle

Erstmal ein dickes Danke an den Wetter- und Wasser-Gott, denn der hatte ein Einsehen mit den Paddlern, die sich am Wochenende des 7. und 8. Oktober auf der Kuchler Welle zwecks Punktevergleich im Kanu-Freestyle eingefunden hatten. Am Samstag morgen fanden die ersten 4 Läufe der Quali fürs deutsche Nationalteam auf der "-1" Welle statt.

WM Quali Kuchl

Peter Csonka beim Landeanflug auf Welle 1

Als Gastteilnehmer begrüßten wir ein paar Tschechen und Slovaken. Der Slovake Peter Csonka konnte im Worldcup den 5. Gesamtplatz erreichen und war somit ein ganz guter Vergleich für die anderen Herren am Start. Der erste Durchgang wurde zügig durchgezogen. Da setzten sich Simon und Seppi Strohmeier bei den Herren und Förster im C1 schon deutlich durch. Nach einer Mittagspause gings dann auf der 1er Welle
zur Sache.

WM Quali Kuchl

Simon Strohmeier fliegt mit PanAm

Da konnte man bei perfektem Wasserstand die ersten Flugeinlagen begutachten. Leider wollte die Sonne am Samstag
nachmittag auch nicht mehr so recht und bis abends plätscherte es dann beständig vom Himmel, was die abendliche Party in den einen oder anderen Campervan und dann in die Kuchler Kneipen verlegte. Nachdem am Samstag bereits 8 Läufe absolviert wurden und ein weiterer Durchgang nicht wirklich die Ergebnisse verändert hätte war die Quali für die K1Herren , Damen und Junior/innen abgeschlossen. Lediglich C1
und OC mussten am Sonntag noch mal ran. Ja, der Regen sorgte für einen konstanten legendären Sonntagswasserstand.

WM Quali Kuchl

Seppi Strohmeier beim Abheben...

WM Quali Kuchl

.... und kurz vorm landen.

Die restlichen Läufe waren gleich abgehakt. Die Ergebnisliste spricht für sich. Danach war freie Fahrt auf den drei Kuchler Wellen bis in den lauen Sonntag abend hinein.

Danke schön an Schiedsrichter, Punkterechner, Teekocher und
Blue&White für Zelt und Bänke.

Resuluts zum Download: hier

Text: Ingrid Schlott
Bilder: Seppi und Simon Strohmeier

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Bootfahren macht Spaß - Momente davon "einzufrieren" auf einem Bild, macht auch Spaß ...Zum Fotografieren nehm ich oft die Paddler her. Freude und Begeisterung, Mut, Respekt & Ehrfurcht ist aus den Gesichtern zu lesen.

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.