Frühlingstreffen 2007 gegen europaweiten Kraftwerkswahnsinn

Bedrohte Flüsse in Griechenland und Korsika brauchen eure Unterstützung![br][/br]Im Frühling 2007 werden in Griechenland und Korsika Kajaktreffen als Protest gegen diesen europaweiten Kraftwerkswahnsinn veranstaltet.[br][/br][br][/br]Kajakurlaube in diesen Ländern sind heißerwünscht!

TopSiteNews Logo
Erymanthos Foto TEAMadara

Der Erymanthos ist einer der akut bedrohten Flüsse in Griechenland - Foto TEAMadara

Ein Hilferuf aus Griechenland (Nikos Mavris - griechischer Kajaker von TEAMadara und Franz Bettinger - Author des bekannten "Greco" Wildwasserführers ):

150 (einhundertfünfzig!) neue Kraftwerksprojekte darunter 40 Projekte auf fahrbaren Flüssen bedrohen die letzten Wildwasserperlen Griechenlands...Beinahe jeder größere Bach soll durch ein noch so kleines Kraftwerk zerstört werden, für INSGESAMT nicht einmal 1% des griechischen Stromverbrauchs...

Bekannte Flüsse wie Erymanthos, Kalaritikos, Lousios, Venetikos, Arachthos, Aliakmon, Mornos, Trikeriotis, Agrafiotis, Angitis, Arkoudorema, Aspros, Fidakia, Karpenisiotis, Perivoliotis, Selinus drohen ein für alle Mal von Paddlers Landkarte zu verschwinden... Die oberste Naturschutzbehörde wird per Gesetzesänderung von der Genehmigung dieser Kraftwerksprojekte ausgeschlossen!

In Griechenland wird deshalb im April 2007 ein Protesttag internationaler Wildwasserpaddler stattfinden, Termin folgt, Kontakt: Nikos Mavris (webmaster ÄT teamadara PUNKT com)

Weitere Infos:
Bericht über die griechische "Kraftwerksinvasion" von Nikos Mavris (eng.)
Bericht über den akut bedrohten Erymanthos von Franz Bettinger (eng.)

Rizzanese Foto kajak.at

Dem Rizzanese (hier der Winnetou) geht's in Korsika an den Kragen - Foto kajak.at

Seit 12 Jahren kämpfen Aktivisten und Paddler (ADRE Association de défense du Rizzanese) um Korsikas Wildwasserhighlight - dem Rizzanese, schon vor 6 Jahren sollte der Damm fertig sein, nur den Aktivisten von ADRE ist es zu verdanken dass der Rizzanese noch immer frei fließt!

Der Rizzanese ist jetzt wieder akut vom Staudamm bedroht. Deshalb wird der korsische Paddler Raphaël Thiebaut im April ein internationales Kajakertreffen am Rizzanese veranstalten.

2 Termine stehen zur Auswahl: 7.-8. oder 14.-15. April 2007

Falls ihr an einem der Termine teilnehmen könnt dann sendet bitte eine e-Mail mit eurem Wunschtermin (engl. oder franz.!) an Raphaël (photokayak ÄT wanadoo PUNKT fr)

Weitere Infos:
Eine kurze (nicht mehr ganz aktuelle) Beschreibung vom Rizzanese Damm-Kraftwerk Projekt (eng.)

Dass Kajakers Protest nicht für die Katz ist zeigt die Koppentraun, diese scheint gerettet zu sein - nicht zuletzt Dank der großartigen Hilfe tausender Paddler! Bis zum 3. Koppentraunfest vom 17.-20. Mai 2007 (Christi Himmelfahrt) im Salzkammergut hoffen wir dass das amtlich ist, dann feiern wir ordentlich und Bliss Stick Europe feiert mit einem Riesen Kajaktestival mit!

Infos für kommende Urlaubspläne mit einem Griechenland und einem Korsika Special folgen demnächst.Bis dahin können wir die kajak.at PDF Riverguides empfehlen!

Im Social-Web teilen:

6 Kommentare

  1. TrustedPaddler

    habe in griechenland am acheloos gesehen, was kraftwerk heisst. zerstörrung in unberührter natur, strassen werden extra gebaut um zum kraftwerk hinzukommen, täler die wirklich wunderschön sind ( würde sagen ein mix aus steiermark/karst/toskana ) verschwinden.

    wobei, ich das gefühl habe, wir protestieren nicht unbedingt der natur zu liebe sondern mehr unserem sport zu liebe..... den schlußendlich kann es natürlch egal sein, warum und wie das tal gerettet wurde und hier ein dankeschön an alle die die koppi "gerettet" haben, wobei es mich gerade in griechenland wundert, weil es heute schon deutlich günstigere und effektivere stromerzeugungsmöglichkeiten gibt, als die bar MW Std. aus diesen kleinbächen... ANDRITZ und Siemens lässt grüßen!!

    lg

    gerald

  2. TrustedPaddler

    ich werde hier in holland verschen leute zu intressieren um auch im fruhjahr auch runter zu kommen .
    selber habe ich leider keine zeit.

  3. TrustedPaddler
    FranzPucklvor 14 Jahren

    Der Kraftwerkswahnsinn in Europa nimmt kein Ende. Müßten schon bei der Anfahrt nach Korsika mit der Fähre mit Transparenten u,ähnlichen die Presse mobilisieren . Versuchen das so viele Paddler wie nur möglich zur gleichen Zeit mit den Fähren anreisen. Um die Aufmerksamkein geziehlt auf uns zu lenken.
    Werde versuchen diese Sache die mir auch sehr am Herzen liegt ,voll zu unterstützen.
    Vielleicht können wir eine Teilnehmer Liste über Kajak.at starten? Dann könnten wir auch als Rießen Paddlergruppe offiziell bei den Fähren auch einen besseren Preis erzielen.
    Bin dabei...und hoffe viele ndere auch!!!
    Franz Puckl
    www.kanuschule-kitzalp.at

  4. TrustedPaddler

    Hey!

    Ich finde auch, dass die kraftwerksbetreiber und Energiegesellschaften es langsam übertreiben, da es wie ja schon im Thread vorher angesprochen, es viel effektivere Energiegewinnungsmöglichkeiten gibt bzw man ja alte Kraftwerke modernisieren kann siehe KW Agonitz an der unteren Steyr (produziert jetzt glaub ich 30% mehr Power also vorher, ohne ein neues KW zu bauen). Auch wenn es zum Teil nur aus Eigennütz ist, damit wir weiterhin paddeln können, aber der Naturschutz ist für uns auch sehr wichtig, denn wen interessiert es, zB auf einem schmutzigen Bach zu fahren, da ist uns sauberes wasser lieber!!!

    Also, wehren wir uns so gut es geht gegen neue Kraftwerke!

    LG Florian

  5. TrustedPaddler

    Hier das vorläufige Programm der Griechen.

    The programm could therefore be this:

    April 11., Wednesday. Protest in Patras

    April 17., Tuesday. Protest in Athens.

    April 24., Tuesday. Protest in Karpenissi at 10 am, followed (at 2 pm) by a descent on the Karpenissiotis and Triceriotis the same day.

    May 2., Wednesday. Protest in Meteora.

    May 10. Thursday. Protest in Konitsa, followed or preceded by paddling the Voidomatis.

    May 16., Wednesday: final protest in Parga or Gliki

  6. TrustedPaddler

    Hier das vorläufige Programm der Korsen:

    Datum: 13.-15. Apr 2007

    Der Rizzaneze ist ein weltbekannter Wildwasser Klassiker in Korsika. Ein Damm Projekt wurde kürzlich von den lokalen Behörden genehmigt, aber es besteht noch eine Chance dieses Naturjuwel zu retten:

    Zeigen wir den Entscheidern, dass dieser Fluss im Frühling Ziel vieler Kajaker ist und unser Besuch eine wirkliche Bereicherung für die lokale Wirtschaft ist. Der Damm hingegen ist ein wirtschaftlicher Schwachsinn (wird nur 2 Monate pro Jahr genutzt) und eine Katastrophe für die Natur.

    Um die Aktionen der jahrelang kämpfenden Vereinigungen zu unterstützen planen Raph Thiebaut (Kajaker und Weltklassefotograf), Philippe und Joel Doux (Herausgeber von Kayak Session/Canoe Kayak Mag france/Paddle World) eine einfache Aktion:

    Vom 13. bis 15. April so viele Kajaker als möglich am Rizzaneze zu versammeln!

    Bitte kommt nach Korsika und verbreitet diese Nachricht vom internationalen Rizzaneze Rendezvous um die Welt!

    Ort: Rizzaneze / Korsika
    Veranstalter: Raph Thiebaut, Philippe und Joel Doux
    eMail: photokayak@wanadoo.fr
    URL: creekcorsica.over-blog.com/categorie-1073910.html
    URL: www.kajak.at/kalender/event.php&month=4&year=2007&kw=15

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.