Playspot der Woche - Dolomiten-Welle auf der Isel

Die Dolomitenwelle befindet sich direkt an einer Schule in Lienz. Kurz vor der in Flussrichtung gesehen ersten Straßenbrücke liegt in Lienz die Dolomitenwelle. Nur wenige Kilometer oberhalb [...]

no-avatar

Die Dolomitenwelle auf der Isel
-------

Die Dolomitenwelle befindet sich direkt an einer Schule in Lienz. Kurz vor der in Flussrichtung gesehen ersten Straßenbrücke liegt in Lienz die Dolomitenwelle. Nur wenige Kilometer oberhalb befindet sich zudem die Ainet Welle. Den Einstieg zur Dolomitenwelle stellt eine kleine Schotterrutsche dar, von der man gut starten kann. Diese liegt direkt neben der Welle.

Bei dem auf den Bildern zu sehenden Wasserstand, ist die Einfahrt in die Welle nicht ganz leicht. Man gelangt zuerst durch einen kleinen Rücklauf, rechts neben der Welle, ein Stück flussaufwärts und dann muss man noch mit kräftigen Paddelschlägen in die Welle traversieren.

dolomitenwelle lienz

Jonas Lüdkte in surft im Herzen vom Lienz auf der Welle - Foto: Alexander Aßelmann

Die Welle hat recht viel Druck, wodurch man viel Power zum Bouncen aufbauen kann. Leider hält sie aber bei höheren Wasserständen nicht mehr gut -> holt also besser die schnellen Schüsseln raus! Die Welle ist in der Mitte ziemlich steil, nach außen hin wird sie jedoch immer flacher. Eine schnelle Rolle sollte sitzen, wenn man sich mühsames Hochpaddeln im Kehrwasser ersparen möchte. Die Kehrwässer rechts und links sind, gerade bei höhren Wasserständen unzureichend.

dolomitenwelle lienz

Der Schweizer Jan Smith hat sichtlich Spaß in der Welle - Foto: Alexander Aßelmann

dolomitenwelle lienz

Thomas auf der wegen dem höherem Wasserstand sehr flachen Welle in Lienz. - Foto: Alexander Aßelmann

Beim zusehenden Wasserstand bildet sich hinter der Hauptwelle noch eine kleinere Welle. Diese hält zwar noch schlechter als die Hauptwelle, lädt aber nach einem Washout noch zum Loop-Out ein ;-)

dolomitenwelle lienz

Fazit:
Wenn ihr keinen guten Wasserstand vorfindet fahrt lieber ein paar Kilometer weiter bis zur Welle bei Ainet!

Tip:
Es lohnt sich, nach einer Park'n Play-Session bis zum offiziellen Ausstieg kurz nach dem Iselabfall zu paddeln, da auf dem Zwischenstück noch einige Wellen und eine schöne Walze aufzufinden sind!

dolomitenwelle lienz

Thomas Hinkel fährt in die Dolomiten-Welle ein - Foto: Alexander Aßelmann

Im Social-Web teilen:

Playspots in and around Österreich

1 Kommentar

  1. TrustedPaddler

    Cooler Bericht mit super Fotos!! Macht sicherlich Spaß an diesem Spot zu surfen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.