Saisonabschluss Soca 2006 Teil 4

35 m³/sec pure Freude - die gut eingeschenkte Große Schlucht der Soca mit den Locals und die ganze Geschichte zum Saisonabschluss...

TopSiteNews Saisonabschluss 2006
Soca Pahi

Die ungarischen Paddler beim Saisonabschluss in der großen Schlucht. Foto: Pahi Janos

Ab Samstag wurde dann auch wieder auf den bekannten Streckenabschnitten der nun wieder klaren Soca gepaddelt.
Vormittags stand meist die Friedhofstrecke u. Slalomstrecke auf dem Programm.
Egal ob mit dem Spielboot oder Creeker, Franz ist immer mit einem guten Rat parat.
Meist ohne große Pause ging es dann von Kreda (Fabrikskurve) nochmals bis nach Kobarid.
Wobei wir direkt am Camp Koren unseren Ausstieg hatten.
Speziell Sa u. So war das Wasser noch sehr hoch und für die große Schlucht mehr als nur gut eingeschenkt.

Soca Gruppe

Für die Slowenen und Ösis ein Traumtag in der Schlucht

Unsere Slowenischen Freunde Dimitri, Jule, Tadey, Kotzki, Jerz, Daniel, Uros, Tomas u. Zupin waren stehts unsere Begleiter.
Auf der Abseilstrecke (Otona) war so ein perfekter Wasserstand, das mit den Creeker sogar Rocksplatbackloops gemacht wurden. Loops mit den Creeker zauberten unsere Freunde ganz locker raus.
Wir hatten eine Menge Spaß und topten uns immer wieder mit den verücktesten Stunts.

Soca Gr. Schlucht

Zwei riesen Walzen hintereinander

Soca Gr. Schlucht

35 m3 pure Freude...

Soca Dimitri

Dimitri in der Bergauf Stelle

SDoca Gr. Schlucht

Es geht in den letzten Abschnitt der Schlucht

Silvia Soca

Noch ein bisschen Kontrast - Silvia mit schönem Panorama auf der Hausfrauenstrecke...

Kobarid – Tolmin ein wunderschöner Abschnitt WW 1. Sollte jemand mal mit seiner Freundin oder Anfängern an die Soca wollen. Einfach perfekt.
So tankte Tischlermeister Reini mit Sohn Markus/10J. nochmals Energie für die stressige Vorweihnachtszeit.
Und unserer Ralf fand hier wieder Freude am Paddeln, nachdem er vor Wochen ein traumatisches Paddelerlebnis hatte und eigentlich nie wieder ins Boot wollte.

Soca Kobarid

relaxtes Paddeln zwischen Kobarid und Tolmin

Puckl Franz

Eine Woche Paddeln, Feiern und Spaß vom Feinsten. 48 Teilnehmer aus 5 Nationen liessen diese Woche genau zu dem werden, was sich Franz Puckl unter diesem Event vorstellt.
Die Jüngsten, Markus u. Maxi, waren 10 Jahre und der Älteste, Zupin, 60 Jahre. Grenzüberschreitende Freundschaften und vom Anfänger bis zum Paddel Experten war alles da. So solls sein.

Dank an alle Teilnehmer und Freunde für eine tolle Woche.

Franz Puckl

Im Social-Web teilen:

6 Kommentare

  1. TrustedPaddler

    leider schaf ich es nachstes jahr auch nicht zu kommen im herbst
    meine ferreintagen sind alle schon verpland und ich hab schon zuwenig

  2. TrustedPaddler

    hallo franz!
    sind die bilder der bergaufstufe und vom "ungarischen saisonabschluss" (janis foto) beim gleichen wasserstand aufgenommen? janis level schaut verdammt hoch aus!
    danke für aufklärung,
    scheuer.

  3. no-avatar

    super bilder, besonders das erste sieht ja richtig beeindruckend aus, alter schwede

  4. no-avatar

    Hallo Christoph,

    Janis Foto hab ich beigetragen, hab nur Fotos bekommen, keine Wasserstandsangaben. Wurde glaub ich nicht am selben Tag aufgenommen.

    lg

    Tommi

  5. no-avatar

    War lustig auf der Soca;

    das erste Foto ist ja der Oberhammer. Ist das die Doppelstufe?
    greets
    Mick

  6. TrustedPaddler

    stimmt, sind einige sehr steile Fotos dabei, muss nächste Saison unbedingt die Socca einplanen, war da leider noch nie und hör aber immer nur das beste!

    Socca, ich komme *g*

    LG Florian

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.