Neues aus der Türkei

Christoph Scheuermann berichtet über aktuelle Pegelstände im westlichen Taurus und die Situation an den befahrbaren Flüssen.

no-avatar
türkei scheuer

grosse Manavgat-Schlucht 2km unterhalb der Sahap-Brücke (oberhalb der Quellen)

Bin die letzten zehn Tage im Taurus um Alanya unterwegs gewesen. Durchweg sehr niedrige Pegel, teilweise zu wenig Wasser!
Insgesamt dürfte die Saison im westlichen Taurus gelaufen sein; außer Dalaman, Köprü, grosser Manavgat-Schlucht und Alara kein Wasser mehr!


Für diesjährige Aspiranten:

türkei scheuer

Grosse Manavgat-Schlucht: Total-Siphon ca. 2km unterhalb der Sahap-Brücke

MANAVGAT: Üzümdere-Schlucht zu wenig Wasser; grosse Schlucht könnte ideal sein (NW ab Sahap-Brücke (siehe Bilder), etwa 4 Kubik)

türkei scheuer

Grosse Manavgat-Schlucht: NW zwischen Siphonen oberhalb der Quellen

ALARA: obere Alara ab Quelltopf NW an der Schrubbelgrenze; idealer Wasserstand um die obere schlucht kennenzulernen; Schlitz am Klammeingang durch Baum blockiert; "Zwangspassage" kann umklettert werden; "Kaiserklamm" NW, aber lohnend; grosse Schlucht gut ausreichend; etwa 10 Kubik an Kemer-Brücke

alara türkei

Obere Alara-Schlucht: der Schlitz am Eingang der ersten Klamm ist mit Holz blockiert; rechts umtragen gut möglich

KÖPRÜ: Seitencanyon am Einstieg praktisch trocken, Raftstrecke hat schwaches Mittelwasser mit schönen Surfwellen.

türkei scheuer

die erste Klamm der oberen Alara-Schlucht bei NW

DIM: für alle Strecken zu wenig Wasser

GEVNE: praktisch trocken, Befahrung unmöglich

ERMENEK: müsste möglich sein; etwa 12 Kubik bei Ermenek

ANAMUR: NW, knapp ausreichend ab oberstem Einstieg


türkei scheuer

Andi im verblockten Wildwasser der oberen Alara-Schlucht kurz vor der Siphon-Trage

scheuer türkei

Scheuer in der "Zwangspassage" der oberen Alara-Schlucht

türkei scheuer

schöne Blockstufen in der türkischen "Kaiserklamm" 2km oberhalb der Kemner-Brücke (Alara)

Alara Scheuer

auch bei wenig Wasser lohnend: die zwei km lange "Kaiserklamm" der Alara

So, ich hoffe ihr könnt was damit anfangen. Ist Wahnsinn wie schnell die Pegel dieses Jahr sinken. Michael Esterlus und Kameraden hatten vor drei Wochen noch annehmbares Wasser. Für mich war es das erste Mal Wassersuchen in der Türkei.

Scheuer aus Antalya

Im Social-Web teilen:

2 Kommentare

  1. no-avatar
    loisachervor 12 Jahren

    Hat der niedrige Wasserstand mit dem Klimawandel zu tun?

  2. no-avatar
    Bernd Schulervor 12 Jahren

    Hallo Christoph,

    wir haben uns beim Paddel im Mai in der Türkei am Dim getroffen. Ich würde mich gerne mit Dir austauschen und bräuchte Deine E-Mai. Meine ist schuler-bernd@gmx.de

    Gruß Bernd

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.