Südfrankreich Teil 1

Dieses Jahr steht endlich wieder einmal Südfrankreich am Programm, Klassiker wie Verdon, Var, Durance, Isere, Guisane und Ubaye warten auf uns. 10 Stunden Autofahrt und schon sind wir bei unserem ersten Fluss der Isere. Die Berge ringsum haben noch [...]

TopSiteNews Feldhammer

Dieses Jahr steht endlich wieder einmal Südfrankreich am Programm, Klassiker wie Verdon, Var, Durance, Isere, Guisane und Ubaye warten auf uns. 10 Stunden Autofahrt und schon sind wir bei unserem ersten Fluss der Isere. Die Berge ringsum haben noch große Schneefelder, für Wasser ist also gesorgt! Hier in Bourg St. Maurice erwartet uns eine künstliche Slalomstrecke, die ordentlich eingeschenkt gut WWIV erreicht, ein wuchtiger Saisonauftakt für unseren englischen Freund Pattrick, der seit ½ Jahr nicht mehr im Boot gesessen ist!

Südfrankreich Isere

Südfrankreich Isere

Südfrankreich Isere

Mit abwechslungsreichen, wuchtigen, manchmal verblockten Abschnitten von WWIII und WWIV und einer kurzen sehr schönen Schlucht besitzt die Isere vieles was Paddlers Herz begehrt, ein super Frankreich Start!

Südfrankreich Doron de Bozel

Den kleineren Isere Zubringer Doron de Bozel nehmen wir beim Verlassen der Isere mit, dieser 4km WWIV Gletscherbach steigt an heißen Tagen nachmittags stark an, ein kurzer heftiger Wuchtwasserritt und schon sind wir beim Ausstieg!

Südfrankreich Veneon

Unsere Weiterfahrt verläuft spannend, der VW Bus läuft heiß, beim Wohnmobil blinkt ein rotes Kontrolllämpchen heftig, wird doch nicht auf den steilen Passstraßen die Bremse den Geist aufgeben? Wir schaffen’s unbeschadet bis zu unserem nächsten Fluss dem Veneon. Der Campingplatz wird hier haupsächlich von vielen Bergsteigern und ein paar Skitourengehern bevölkert. Wir haben noch nie soviele Zelte auf sowenig Platz gesehen, mit unseren Booten sind wir hier auf 1700m Höhe aber eindeutig die Exoten! Unser Fluss ist randvoll, gewaltig wälzt sich der Veneon Richtung Tal, wir haben ordentlich Respekt vor diesem braunen Ungetüm! Wir haben spät am Nachmittag noch knapp 30°C hier im Gebirge, tagelange Hitze, kein Wunder dass der Bach auf vollen Touren läuft... Bis zum Einschlafen hören wir die am Flussgrund dahinrollenden Steine und Felsen poltern, das macht richtig Lärm, na gute Nacht!

Südfrankreich Veneon

Südfrankreich Veneon

Südfrankreich Veneon

Wir stehen ausnahmsweise bald auf und sind schon um 8:30 im Wasser, der Veneon hat noch immer gutes MW, ist aber jetzt zumindest wieder blau. Das erste Stück kommen wir auf dem eiskalten wuchtigen Gletscherbach rasch vorwärts, bald aber müssen wir öfters aussteigen und besichtigen, ein paar gefährliche Stellen umtragen. Das kostet Zeit, inzwischen ist der Veneon wieder deutlich gestiegen, eine längere wuchtige stufige Gefällestrecke überfordert uns beinahe, wir überlegen abzubrechen, steigen dann aber nach dem Umtragen einer VI-X Passage wieder ein und lassen uns vom Gletscherbach den letzten km mit Highspeed ins Ziel schleudern. Eine wilde Fahrt ist bei der alten Römerbrücke zu Ende, ein Adrenalinbach dieser Veneon. Schweißtreibend ist der halbstündige Aufstieg zur Straße, ein Schild auf halber Strecke kündigt ein nahes „Buvete“ an, aber diese Tränke gibt es nicht mehr, kein kühles Kronenbourg nur lauwarmes Wasser aus der Plastikflasche!

Südfrankreich Romanche

Nach unserem Veneon Abenteuer verlassen wir dieses schöne Gebiet, wir wollen rüber zur Durance. Bei der Fahrt über den Col de Lautarette bietet sich eine Fahrt auf der Romanche an, der kleine Gletscherbach führt hellblaues MW, optimale Bedingungen. 5km WWIII-IV Schussbach mit einem WWV Katarakt, wir sind so schnell unten, das wir gar nicht einmal richtig nass werden!

Südfrankreich Tunnel

Südfrankreich Durance

Im schönen Bergdörfchen Vallouise quartieren wir uns am Campingplatz ein, die uralten Häuser rund um die Kirche sind wirklich sehenswert! Meine Freunde vergnügen sich in der Slalomstrecke bei Briancon, ich klappere derweil alle Kanuverleiher bis Embrun ab, bis ich jemand finde der meinen Blunt wieder einmal flickt! Um 40€ soll mein altersschwaches Gefährt morgen wieder wie neu sein!

Südfrankreich Gyr

Abends meint Max, dass der Gyr eigentlich immer um diese Zeit befahren werden sollte, wir glauben ihm und fahren rauf zum Einstieg. Braun und voll ist der Bach, nein das ist kein HW nur gutes MW, meint Max, also paddeln wir! Mit dem G-Force ist es ganz schön spannend, ständig auf der Flucht vor Löchern bin ich trotzdem wieder einmal erstaunt wie gutmütig das kleine Schifferl ist. Die 5km WWIV Schussbach sind trotz einer Besichtigungsstelle in 45min abgehakt, da ist am Campingplatz das Essen noch gar nicht fertig.

Südfrankreich Grill

Südfrankreich Durance

Die lange WWII Durance Standardstrecke bis Embrun nehmen wir uns nächsten Tag vor, eine gemütliche WWII Wanderfahrt, bis auf das böse Loch Rabioux (kommt das von rabiat?), hier trennen sich viele Bootfahrer unfreiwillig vom Material!

Südfrankreich Onde

Abens meint Max, dass die Onde eigentlich immer um diese Zeit befahren werden sollte, wir glauben ihm und fahren rauf zum Einstieg. Der Bach ist fast trocken, nein das ist schon noch NW meint Max, also paddeln wir! Naja nach einer Woche gut eingeschenkten Flüssen, darf’s schon mal auf einem Bach rumpeln, und schön ist die klare, technische Onde wirklich. Eine Woche sind wir jetzt in Südfrankreich, jeder Tag heiß und trocken mit über 30°C, dank 4000m hoher Berge mit großen Schneereserven trotzdem überall ausreichend bis viel Wasser, ein Spitzenurlaub!

Im Social-Web teilen:

7 Kommentare

  1. no-avatar

    sportlich, sportlich! Ich hoffe eure Autos können da mithalten.
    Liebe Grüße, Ilse

  2. TrustedPaddler
    czulehnervor 13 Jahren

    Auch dahin wollen!
    Nächstes Jahr? Wer fährt mit?

  3. TrustedPaddler

    Ein super Reisebericht!
    Fun pur, so soll's sein!

    Schöne Grüße

  4. TrustedPaddler

    Wunderbar. Das erinnert an alte Urlaube vor 10 Jahren...

    Grüsse,

    Tom

  5. TrustedPaddler
    steinbruchvor 13 Jahren

    ...a mei s...da wäre a gern dabei gwesn.
    peter, das wenn i gwusst hätte...da wäre ich mitgfahrn..

    gruss markus

  6. no-avatar

    super bericht

    der bus ist schon fertig eineräumt und um 4 gehts ab in Richtung Briancon.
    Eine tolle Einstimmung!!!!!
    Freu mich schon

    harri

  7. no-avatar

    Servus!

    Ein Reisebericht der "Oberklasse" !

    DANKE!

    MfG

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.