Mit Canadier gefahren, Pegel 165

no-avatar

Länge 18Km Schwierigkeit 1-2 Wanderfahrt
Einstieg: Autoparkplatz bei öffentlichem Park, zwischen den 2 Brücken in Stadl Paura, Landstart möglich über sanfte Wiesenböschung. Staubereich mit Freibad, Insel.
KW-Lambach nur durch umtragen möglich.
Schwall nach Brücke besichtigt, Schotterbank recht gut anzu landen. Schwall ca. 1/3 vom linken Ufer her einige fahrbare Rinne, rechts große Steine die zum teil nicht überspült sind.
Weitere Schwälle leicht einschätzbar zu befahren, manche mit ordentlicher Wellenbildung die in den offenen Kanadier schwappen.
Etliche Schotterbänke zum Grillen unterwegs.
KW Wels, vorher rechts Entenstein, kleiner durch KW überschwemmter Bereich, 2 Felsen schauen als kleine Inseln aus dem Wasser, Schwanfamilie nistet dort, Störungen sind sicher ungünstig. Wassertiefe bis fast 0, Schlamm zum steckenbleiben genug ;)
Ausstieg KW Wels:
Vorfahren bis fast zur Mauer auf der linken Seite, Betonmauer dient zum anlegen und rausheben, allerdings ist die Kante ca. 50cm über Wasseroberkante, Ringe zum Boot befestigen vorhanden.
Am Weg zum Unterwasser liegt ein Wirtshaus, Bis Ende Juli leider wegen Urlaub geschlossen.
Umtrageweg mit Bootswagen bis zum Wasser perfekt!
Große Schotterbank mit Schlierwänden.
In Sichtweite Untiefe, Weiterer Schwall einige 100 meter unterhalb, ständiger wechsel von links auf recht um genügend tiefes Wasser zu finden.

Weiterer Schwall mit großen Steinen, als schwarze Schatten erkennbar, Weg durch zu finden...naja. Mit dem Polyesterboot sind Kollisionen mit diesen Steinen sehr ungünstig.
Felsen sind ca. 60-100cm groß. Es gibt nur den Weg durch die Steine, sie liegen über die ganze Breite der Traun versteut. Es ist zwar nur eine kurze Stelle.
Sie waren gerade noch überspült.

Weitere wenige 100meter Untiefe über die ganze Breite, Boden schleift über die runden Steine, seitliches abdriften durch schräge Strömung.
Danach gute Wassertiefe, klares Wasser die ganze Zeit, gute Strömung bis links die Stiege vom Welser Faltboot Verein auftaucht, eine Verzinkte Gitterroststiege. in der Ferne die Alte Autobrücke und ein Lokal das den Gastgarten über die Traun gebaut hat.

Zeitablauf:
0900 Abfahrt in St. Florian,
1100 Einstieg in Stadl Paura
2 Jausen Pausen 2x ca. 0,5 Std.,
1700 Ausstieg in Wels,
1800 St. Florian.

Im Social-Web teilen:

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.