NRWs Einarmige in Hohenlimburg

Ein rekordlastiger Samstag ging am vergangenen Wochenende in Hohenlimburg über den Kanal. Pro-C1.de lud zur ersten offiziell Innoffiziellen-NRW-C-Boat Armada. Felix Pfüller berichtet vom Treffen der Einarmigen

no-avatar

Ein rekordlastiger Samstag ging am vergangenen Wochenende in Hohenlimburg über den Kanal. Pro-C1.de lud zur ersten offiziell Innoffiziellen-NRW-C-Boat Armada. Neben dem Treffen feierten auch der weltweit kürzeste Sit-on-Top-C1 und der erste Unterwasser-C3 Premiere. Felix Pfüller berichtet vom Treffen der Einarmigen.

c1  felix pfüller

Letzten Samstag war es so weit, nach viel Planerei und vor einer enormen Vorlaufzeit (3 Tage) hieß es auf zur ersten offiziell Inoffiziellen-NRW-C_Boat Armada. Gemeldet hatten sich knapp zehn Kanadier Fahrer aus ganz Nordrheinwestfahlen die sowohl im C1 als auch im OC1 oder gleich mit beidem anreisten. Treffpunkt war gegen Mittag auf dem Parkplatz vor der Wildwasseranlage in Hagen/Hohenlimburg. Trotz des verregneten Vorabends in Essen schienten die Wettergötter es gut mit uns zu meinen und wir hatten pünktlich zum Startschuss schon über 25 Grad.

c1  felix pfüller

c1 felix pfüller

Neben den Standard-Creekern und Spielbooten hatte der Pro-C1.de-Haufen natürlich auch für ein ganz besonderes Schmankerl gesorgt und Thorstens Slalomschüssel mitgebracht. Dieser konnte aber leider nach kurzer Zeit mit dem Riverboogi von Thomas nicht mehr mithalten. So wurden also bis zum Nachmittag hin alle Kähne und Paddel durch probiert, gefachsimpelt, Erfahrungen ausgetauscht, Ausbauten inspiziert und, und, und...

c1 felix pfüller

c1  felix pfüller

c1 hohenlimburg

Gegen 15 Uhr war der Hunger dann so groß, das wir uns auf zum Auto aufmachten, um die toten panierten Tiere und den Grill zu holen. Dann hieß es ganzen Kram schnell in den Booten verstauen und ab auf die andere Uferseite, zum Grillen und Chillen bis der Sonnenbrand kommt. Während des Essens wurde dann auch endlich mal die Zeit genutzt um die Leute die man sonst nur aus Foren kennt, besser kennen zu lernen.

Als schließlich alle Bäuche voll waren, ging es auch schon weiter. Mein alter Red Fred wurde zu dritt den Kanal runter gepaddelt (Wozu man sagen muss das er zwei große löcher hat, weil er hinterm Roller her gezogen wurde). Zudem haben wir raus gefunden, dass ein Riverboogy sich auch als *Kneel on Top* fahren lässt und haben eigentlich die verrücktesten Rekorde des Tages gebrochen, die von Thomas folgendermaßen aufgelistet wurden:

Rekordverdächtiges Wetter
Rekordverdächtig gute Laune
Viele Boote und viele (einarmige) Paddler
Der Stapellauf des kürzesten Sit-on-Top-C1 der Welt
Der Stapellauf des weltweit ersten Unterwasser-C3
VIIIIIEL Spaß

Außerdem gab es noch massig Sonnenbrände und viele kleine Weh-Wehchen von der Kana-Schwimmerei.

hohenlimburg felix pfüller

hohenlimburg felix pfüller

Alles in Allem war es also ein super Tag, der erstmal getopt werden muss. Wenn wir auch nicht geschafft haben alle Canadierverrückten aus NRW zusammen zu trommeln, waren wir trotzdem noch genug um den Kajakern zu zeigen wos lang geht :o) Der komplette Haufn von Pro-C1 bedankt sich für diesen tollen Tag und die gute Stimmung, und wir hoffen, dass die nächste Einladung zur offiziell Inoffiziellen-NRW-C-Boat-Armada auch so zahlreich angenommen wird.

Text & Fotos: Felix Pfüller
Web-Tipp: www.pro-c1.de

Im Social-Web teilen:

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.