Norddeutsche Meisterschaft im Kanupolo

Kanupolo auf hohem Niveau gab es am Wochenende 14./15. Juni 2008 bei den Norddeutschen Meisterschaften in der Nähe von Oldenburg auf der Ollen, einem Nebenfluss der Hunte zu sehen.[br][/br]Die Titel blieben allesamt in Niedersachsen. Kein Verein konnte zwei Meister stellen.

TopSiteNews norddeutsche meisterschaften
Kanupolo Oldenburg

Sprint beim Anstoß.

29 Teams aus 14 Vereinen kämpften in den Kategorien Herren, Damen, Junioren, Jugend und Schüler um die Titel. Ein gutes Abschneiden war dabei besonders wichtig für die Schüler- und Jugendmannschaften, gilt der Wettkampf doch als Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2008, die im August ausgetragen wird.

Bei strahlendem Sonnenschein – ganz im Widerspruch zum Wetterbericht, der für die zwei Turniertage Regen angekündigt hatte – gab es so auf dem Wasser viele sportliche Höhepunkte zu sehen.

Kanupolo Oldenburg

Heisse Szenen vor dem Tor.

Das spannendste Spiel des Turniers lieferten sich dabei der Gastgeber (TUS Warfleth) und der spätere Turniersieger (Göttinger PC) im Halbfinale der Herren. Nach den regulären 2 mal 10 Minuten Spielzeit, ging die Partie in die Verlängerung, in der laut Reglement ein Golden Goal über Sieg oder Niederlage entscheidet. Ausgerechnet durch einen Penalty konnten die starken Herren des Göttinger PC sich in Führung bringen und damit den Einzug ins Finale sichern. Der Sieg gegen den Finalgegner WSV Quakenbrück fiel dann sehr viel deutlicher aus und die Göttinger Herren feierten ihren Titelgewinn.

Viele Tore und hohe Siege gab es bei den Spielen der Junioren zu sehen. Die Mannschaft des RSV Hannover konnte sich in allen Spielen souverän durchsetzen und holte sich durch ein 11:2 im Finale den Titel des Norddeutschen Meisters.

Kanupolo Oldenburg

Fiete Junge kämpft um den Ball.

Ein Finalsieg ging dann aber doch noch an den WSV Quakenbrück. Die Jugendmannschaft zeigte, dass sie in der Region zu den starken Teams zählt: Gegen den Ratzeburger KC hatten die Jugendlichen (bis 16 Jahre) aus Quakenbrück die Nase vorn.

Bei den Damen ging der Titel an die Mannschaft des CCC Barsinghausen, die Schülerkategorie konnte der KG List für sich entscheiden.

Auch am Spielfeldrand wurde bei diesem Turnier genau geschaut: Niedersachsens Hauptschiedsrichter Björn Wende sichtete nebenbei Schiedsrichter für ihre A- und B-Lizenzen. Denn ein gut ausgebildetes Wettkampfgericht, zu dem auch Linienrichter und Protokollführer gehören, ist nötig, damit ein solches Kanu-Poloturnier fair und einwandfrei ablaufen kann.

Kanupolo Oldenburg

Norddeutsche Meister in der Juniorenklasse.

Ein besonderer Dank geht an den Ausrichter dieser gelungenen Veranstaltung, die Kanu-Polo Abteilung des TUS Warfleth. Mehr Informationen zum Turnier gibt es unter www.kanupolo-berne.de/ .

Ergebnisse:

Herren:
1. Göttinger PC
2. WSV Quakenbrück
3. KG-List

Damen:
1. CCC Barsinghausen
2. ACC Hamburg
3. KG List

Junioren:
1. RSV Hannover
2. Braunschweiger KC
3. BWS Schwalbe Hamburg

Jugend:
1. WSV Quakenbrück
2. Ratzeburger KC
3. RSV Hannover

Schüler:
1. KG List
2. CCC Barsinghausen

Text: Felix Junge/Jutta Kaiser, Fotos: Felix Junge

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Bootfahren macht Spaß - Momente davon "einzufrieren" auf einem Bild, macht auch Spaß ...Zum Fotografieren nehm ich oft die Paddler her. Freude und Begeisterung, Mut, Respekt & Ehrfurcht ist aus den Gesichtern zu lesen.

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.