Ybbsregatta und KW-Protest 23.8.

Neben dem sportlichen Wettkampf, erlaubt sind alle Bootstypen, soll diese Veranstaltung den Protest gegen die geplante Staumauererhöhung der Wehr Schütt zum Ausdruck bringen!

no-avatar
Thomas Regatta

Quelle: Christa Hochpöchler

Durch die Stauzielerhöhung am KW Schütt zwischen Waidhofen und Opponitz wird eine der letzten naturbelassenen Fließstrecken der Ybbs in Niederösterreich untergehen. Thomas Reifberger von den Waidhofner Naturfreunden organisiert am 23.8.08 eine Regatta um Paddlern und interessiertem Publikum diesen drohenden Verlust ins Bewußtsein zu rufen.
Die Ybbs fließt auf der Regattastrecke mit WW II durch eine Konglomeratschlucht, näheres zur Strecke ist im Befahrungsbericht in der Flußdatenbank zu finden.
Die aktive und passive Teilnahme an der Veranstaltung bietet sich für alle Interessierten an, die eine Ybbsbefahrung mit oder ohne Wettbewerb mit einem Eintreten für paddlerische Belange zur Erhaltung der Fließstrecken und nachfolgendem Grillen beim wunderschön gelegenem Bootshaus verbinden wollen.
Anmeldungen bitte bei Thomas Reifberger wie am flyer angeführt erbeten.
Mein Tip: Vor oder nach dem Bewerb noch von unterhalb Opponitz durchs Ofenloch in den Staubereich oberhalb des Starts zu paddeln.
Bis zum 23.8.
Franz Memelauer

Im Social-Web teilen:

2 Kommentare

  1. TrustedPaddler

    Infos von Franz Memelauer:

    Die Regattastrecke war in den letzten Jahrzehnten auch im Herbst bei Niedrigstpegeln fahrbar.
    Mein Tip: 1 Stunde früher kommen, Einsetzen 1 km unterhalb von Opponitz, dort wo das Zuflußwasser aus dem Kraftwerk herausfließt, Fahrt am Naturfreundebootshaus direkt an der Kreuzung Bahn-Bundesstraße vorbei durch die Durchbruchstrecke ("Ofenloch") in den Stau des Riesskraftwerks. An der Staumauer rechts umtragen. Start ist unterhalb der Staumauer.

  2. TrustedPaddler

    Info von den Organisatoren:

    Hallo Kajakfreunde,

    Derzeit sind am Kraftwerk 'Riess' (geplante Einstiegsstelle zur
    Regatta) leider Revisionsarbeiten im Gange. Das heißt, der Staubereich
    ist leer, das Wasser schießt durch die Schleuse und man kann vor der
    Wehr aus dem Boot nicht aussteigen. D.h. wir müssen alle direkt
    unterhalb der Wehr einsteigen. D.h. Treffpunkt für alle bei der Riess
    Wehr! Die Boote müssen über die Wiese (links vom Zugang zur Wehr) zum
    Fluss getragen werden (ca. 300m). Dann müssen wir ca. 100m bis zum Start
    stromaufwärts paddeln (Bei normalem Wasserstand kein Problem).

    Grüße,
    Thomas

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.