10 Jahre kajak.at - bis die Polizei kam...

Bootsaufkommen wie auf Korsika zu Ostern, gut eingeschenkte Salzkammergut-Bäche, ein kuscheliges Camp Gosaumühle und als Sahnestückchen, Party bis die Polizei kam, das war 10-Jahre kajak.at.[br][/br][b][url="http://kajak.at/202/index.php?selWeiter=weiter&selID=fd8d2a36-f272-4225-9c5c-33c9d837ae1b"]Bilder Safety Day >>[/url][br][/br][url="http://kajak.at/202/index.php?selWeiter=weiter&selID=d1a51202-42e4-441c-9147-c0b5f0e4bc41"]Bilder Party ohne Ende >>[/url][br][/br][url="http://kajak.at/202/index.php?selWeiter=weiter&selID=1bc877ff-1286-4b87-a3a6-e2100b2ba6d4"]Bilder Paddeln pur >>[/url][br][/br][/b]

TopSiteNews kajak.at Festl
kajak.at  Team

Quelle: koenz

Bootsaufkommen wie auf Korsika zu Ostern, gut eingeschenkte Salzkammergut-Bäche, ein kuscheliges Camp Gosaumühle und als Sahnestückchen, Party bis die Polizei kam, das war 10-Jahre kajak.at.

„Hey Pulli, unsere Zugriffszahl vom Wochenende sind ja arg in die Knie gegangen….“, aber wer sollte auch auf der kajak.at surfen?

Die Rahmenbedingungen im Salzkammergut waren gut: Koppi bei 130, Rettenbach, Lammer, Mitterweißenbach, Gimbach, Offenseebach und Frauenweißenbach alles fahrbar, 20 Fässer Bier, mehrere Kilo Grillfleisch, unzählige Bierzeltgarnituren, ein Platz für uns ganz allein mit Panorama auf den Hallstättersee.kajak.at am Hallstättersee

Eissee Koppentraun

Quelle: Matthias Breul

Höllbach Höllbachfall

Quelle: Jonasg

Jetzt fehlten nur noch die Paddler und so geht es auch für uns auf den Bach und das kajak.at Team testet den Rettenbach, Lammer und Koppi. Alles machbar und schon hier wird eines klar, soviele Paddler hatte sowohl der Rettenbach, als auch die Koppentraun noch nie gesehen. Im Minutentakt schossen sie auf der gut gefüllten Koppentraun an meterhohen Lawinenresten am Eissee vorbei. Langsam stellt sich bei uns Organisatoren ein gutes Gefühl ein, viele sind unserem Aufruf gefolgt und am 1. Mai ins Salzkammergut gefolgt. Wir freuen uns!

Gosaumühle Camp kajak.at Festl

Quelle: Matthias Breul

Parkplatz Paddelautos

Quelle: FeldP

Zurück am Platz werden die Dimensionen klar, die Pferdewiese musste den unzähligen Paddelautos weichen. Schätzungsweise 250 Paddler tummeln sich auf dem Festivalgelände und auch die wenigen Toiletten können die Stimmung nicht vermiesen. Schnell wird klar, die von Markus vom kajakladen.com bereitgestellten Würstchen und Fleischstücke werden nicht für alle reichen. „Das hier ist die letzte Ladung. Ich lasse euch jetzt damit alleine, knobelt es aus oder was weiß ich…“ und schon sah man Markus nur noch am Bierwagen. Wer konnte auch damit rechnen und somit gingen die meisten schnell zu flüssiger Nahrung über.

Gestiftet vom AKC und dem LFC gingen an diesem Wochenende gegen eine kleine Spende über 1200 Halbe Bier und Weiße und Rote über den Tisch. Antialkoholisches nahmen wir fast alles wieder mit nach Hause.

kajak.at Festl Beamer

Quelle: FeldP

Bierhütte kajak.at Festl

Quelle: FeldP



Am Abend stand der große Videoabend mit dem spontanen Beitrag von Wolfgang Bock aus Korsika und dem geplanten Beitrag von Bernie Mauracher „Sturzfluss vom Nanga Parbat“ an. Pünktlich zur Outdoorfilmnacht entlädt sich jedoch direkt über dem Camp ein kräftiges Gewitter mit enormen Niederschlagsmengen und Sturmböen. So muss der Sturzfluss im Himalaya dem Sturzfluss vom Himmel über Oberösterreich weichen.

Der schnelle Umzug in den „Gastraum“ scheiterte zwar am fehlenden Schlüssel, es tat jedoch der Partystimmung keinen Abbruch. In zahlreiche Zelte und vor allem den Bierwagen wurde umgesiedelt. Aus der einen großen werden somit viele kleine Festl. Der stätige Wunsch nach Gerstensaftnachschub am Bierwagen lässt jedoch vermuten, dass diese noch lange gingen.Foto links: Party auf 15m², trotzdem ganz oben.Foto oben: Wolfgang und Pulli geben die Einweisung in den Safety-Workshop.

Spät wird’s am ersten Festivalabend bei den meisten und trotzdem zieht‘s fast alle am Samstag schon früh auf den Bach, denn diese locken nach dem Niederschlag des Abends nun mit super Wasserständen.

Sicherheitstraining kajak.at Festl

Frauenweißenbach Steidl

Quelle: Jonasg

Wiederbelebung kajak.at Festl

Quelle: FeldP



Der Sicherheitslehrgang ist mit 20 Teilnehmern gut gefüllt und Wolfgang Amslinger, Gerhard Müller und Alex Brixel führen die Gruppe an den Mitterweißenbach. Wurfsackwerfen, Springerrettung und Rollen am Cowtail standen auf dem Programm. „Sehr erfreulich, dass sich vor allem so viele Anfänger für die Sicherheit interessieren“, so die Safety-Crew. Den Abschluss der Sicherheitsschulung bildet am Abend das Üben von Wiederbelebungsmaßnahmen und stabiler Seitenlage unter der Anleitung von Christoph vom LFC.Foto rechts: Bernie Steidl am Frauenweißenbach

Alle anderen tummelten sich auf den Bächen des Salzkammerguts. Rettenbach, Gimmbach und co. führen gutes Mittelwasser. Die Koppi ist mit 150cm gut eingeschenkt. Vom „Steineschruppen“ im Salzkammergut kann nicht die Rede sein.

Ödenseetraun kajak.at

Quelle: FeldP

Gimbach kajak.at Festl

Quelle: Matthias Breul

Gimbach KaskadenAuf geht's zur Grundlseetraun

Somit ging es gut gelaunt an die Abendgestaltung. Für die Verköstigung sorgt der verletzte János Páhi mit einer großen Portion Gulasch. Trotz des gestrigen Platzregens war die Band mutig oder wenigstens mit Gulaschsuppe umzustimmen und baute draußen auf. In Reichweite der Zapfanlage und leicht erhöht boten „Junk Vibrations“ um Barni vom Faaker See eine grandiose Show bis in den späten Abend.

Gulaschsuppe kajak.at Festl

Quelle: FeldP

kajak.at abend band

Quelle: Matthias Breul



Die Tanzwütigkeit des Publikums kannte kaum eine Grenze und von Jung bis Alt war das Publikum kaum zu bremsen. Die Party wäre wohl noch bis in den frühen morgen gegangen, hätte sich die Klangwolke nicht weit über den Hallstättersee erstreckt und wäre am gegenüberliegenden Ufer auf Kulturbanausen getroffen, die so gleich die Polizei auf den Platz riefen.

Kurze Diskussion mit den Ordnungshütern, die Androhung von Strafe beim nochmaligen Besuch und der weitere Verlauf des Musiabends war geklärt, da konnte auch die Finanzspritze von Robson zur Tilgung der zu erwartenden Strafe nicht helfen. Bis auf den letzten Teller - ungarische Gulasch.

So endete die Musik etwas abrupt, was der Party jedoch nur eine kurze Pause verschaffte. Lange liefen noch einige Autoradios. Einige sprechen von „der besten Party ever“, wir freuen uns einfach nur, dass so viele den Weg an den Hallstättersee gefunden haben und mit uns 10 Jahre kajak.at gefeiert haben.

kajak.at abend Festl

Quelle: Matthias Breul

Am nächsten morgen leerte sich der Platz erstaunlich schnell. Die meisten flohen vor der zu erwartenden Zwangspause auf dem Camp, wegen einer Straßensperrung rund um den Hallstättersee. Doch das waren wohl unbegründete Sorgen, denn auch wir kamen pünktlich um 12 Uhr noch super vom Platz.

kajak.at abend Festl

Quelle: Matthias Breul

Robson kajak.at Festl

Quelle: Matthias Breul

10 Jahre kajak.at und 3 Tage kajak.at Jubiläumswochenende liegen nun hinter uns. Vor uns eine Saison mit vielen weiteren Highlights und hoffentlich noch vielen Besuchen auf kajak.at.

Vielen Dank für eure Treue und euren Besuch am Hallstättersee und warum soll man eine Schnappszahl nicht auch mit einem Wochenende im Salzkammergut begehen? Uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen!

Unterstützer: kajakladen.com || LFC || AKC || HF

Text: Sebastian Lüke

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Ausgebildeter Physiker, Redakteur, Herr über Tausend Zeilen Code auf 4-Paddlers.com und spätberufener zugereister Paddler aus Augsburg.

7 Kommentare

  1. TrustedPaddler

    Cooles Festl, schöne Bilder,
    ...nur war's nicht die Ödenseetraun, sondern die Grundlseetraun

    Merci kajak.at

    LG
    d'Mone

  2. TrustedPaddler

    Danke für den Hinweis. Ist geändert.

    LG Sebastian

  3. Foto

    hehe, die automatische vorspülstraße ist nicht schlecht

  4. TrustedPaddler
    kleinromanvor 11 Jahren

    ARGHHHH!
    Ich greif mir in den Ar*$%!!
    War leider bei der Kanulehrwartausbildung.
    lg r

  5. TrustedPaddler

    War echt ein super festl danke an alle von kajak.at und alles gute für die nächsten 10jahre (freu mich schon auf das festl bei 20jahre kajak.at)

    echt super was ihr auf die beine gestellt habt super seite und super festl

    DANKE
    alex

    übrigens war echt lustig einmal die leute zu treffen mit denen man sonst nur schreibt!

  6. TrustedPaddler
    Sophie Brodickyvor 11 Jahren

    was für ein wochenende!
    vielen, vielen dank sophie

  7. TrustedPaddler

    es ist die fahrt runter an die hallstattersee wirklich wert gewesen
    ich wurd es nachtes mal sicherwieder machen .
    zumbeispiel beim 15 jahre kajak.at

    grusse an alle die da gewessen sind erik eradus

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.