Information der bayrischen Polizei zum tödl. Unfall vom 03.11.2009

no-avatar

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 03.11.2009 ereignete sich auf der Argen im Bereich des sog. Eistobels beim Wasserfall am Engpass ein tödlich endender Kajakunfall. Nachdem bereits vor einigen Jahren 2 Personen, die einen Hund an dieser Stelle retten wollten, ertrunken sind, erscheint es angebracht in entsprechenden Medien auf diese Gefahrenstelle hinzuweisen.

Ich habe Ihnen ein Luftbild des Eistobels und eine Lichtbildtafel angehängt.

Bei der Unfallstelle handelt es sich um einen in Fließrichtung rechts am Ufer befindlichen Siphon, der weder für Kajakfahrer vom Kajak aus, noch vom linken Ufer (in Fließrichtung) einsehbar ist. Das rechte Ufer ist wegen seiner Steilheit schwer zugänglich.

Vor dem Siphon hängt das Gelände nach rechts, sodass die Hauptwassermenge in den Siphon fließt. Nach meiner Einschätzung - ich bin kein Kajakfahrer - kann der Siphon aber im Kajak durchaus passiert werden, wenn die Linie weit genug links in Fließrichtung gewählt wird.

Aufgrund des Unfalls vor einigen Jahren wurde das Ufer dieses Bereich mit Drahtseil und 2 Warntafeln ("Achtung Lebensgefahr", "Baden verboten") gesichert. Diese Tafeln sind aber nur vom Ufer aus lesbar.

[...]

Argen Eistobel

Quelle: Bayr. Polizei

Die Wegmarkierungen:

kajak.at/254/9e84eec6-6538-4366-8b98-26b370e8a27a.pdf/index.html

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Bootfahren macht Spaß - Momente davon "einzufrieren" auf einem Bild, macht auch Spaß ...Zum Fotografieren nehm ich oft die Paddler her. Freude und Begeisterung, Mut, Respekt & Ehrfurcht ist aus den Gesichtern zu lesen.

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.