Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend

Am 13.11.2010 fand bei Sport Schröer in Unna nicht nur die traditionelle Hausmesse statt, sondern Big-O, alias Olaf Obsommer schaute auch vorbei, um seine neuesten Filme über Island und Sibirien vorzuführen - das richtige Event um dem Herbst zu entfliehen! Martina hat sich für 4-paddlers umgesehen.

no-avatar
Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Schröer

Quelle: hannes

Auch wenn ich beide Filme schon in Köln bei Blackfoot gesehen hatte, konnte ich doch nicht widerstehen, sie mir ein zweites Mal anzusehen und dabei gleich noch einen kleinen Bummel über die Hausmesse zu unternehmen und ein Schwätzchen mit Jan Kellner zu halten, der gekommen war, um Palm-Neuheiten zu präsentieren.Netterweise bekam ich eine Spezialführung von Frank Schröer persönlich. Er nahm sich viel Zeit, um mir ausführlich ein paar Neuheiten vorzustellen.Wie zum Beispiel das neueste Paddel aus der Jochen-Lettmann-Paddelschmiede, ein Paddel mit Führungsrippen für mehr Stabilität und Druck. Sehr leicht, dabei aber robust und auch zum Wildwasserpaddeln zu gebrauchen. Einziger Nachteil: Rückwärtspaddeln und Ziehschläge sollen mit dem Paddel gewöhnungsbedürftig sein, aber das ist die Umstellung z.B. von einem geraden auf einen Ergo-Schaft ja auch.

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Lettmann

Quelle: Pellice

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Lettmann

Quelle: Pellice

Auch Kober hat natürlich was Neues im Sortiment, ein neues Wildwasserpaddel, das Energy. Material: Hochfestes Polyamid mit Carbon, das bedeutet in der Praxis Stabilität, Langlebigkeit und sehr geringes Gewicht.

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Kanadier

Quelle: hannes

Auch bei den Kanadiern, Wanderbooten und Seekajaks tut sich einiges, letztere werden tatsächlich immer kürzer und sollen sich zum Surfen im Meer eignen, die Hersteller von Kanadiern berücksichtigen mittlerweile sogar ökologische Aspekte beim Bau, wie z.B. die Recyclebarkeit der Materialien.

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Pyranha

Quelle: hannes

In der Wildwasserecke, war neben der "eierlegenden Wollmilchsau", dem Varun von Pyranha, dem Kajak, das alles können soll, auch ein ganz spezieller Schatz zu finden:

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Prijon

Quelle: Hannes

Der Pure von Prijon in der neuen "Miniversion", dem S. Das Boot ist aber für wirklich kleine und dünne Paddler immer noch reichlich groß ausgelegt, das vorgesehene Mindestpaddlergewicht fängt aber auch erst bei 50 kg an, so daß man an dieser Grenze ganz schön polstern und ratschen muß, um sich in dem Boot wohlzufühlen.

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Kanadier

Quelle: Pellice

Auffällig kommt dieser Mini-Kanadier daher, das Ding soll sich im Wildwasser toll machen - wenn man's kann...

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Jan

Quelle: Hannes

Wie schon erwähnt, war Jan Kellner da und präsentierte die neuesten Kollektionen von Palm, besonders interessant wohl die neuen Paddeljacken und Schwimmwesten. Bei den Paddeljacken fällt - neben der kreativen neuen Farbestaltung, hier bei der Swirl - auf, daß sie verstellbare Bündchen bekommen haben, sehr angenehm für die Handgelenke...
Ich bin persönlich ja nicht für so typische "Mädelsfarben", aber immerhin ist die Jacke nicht rosa und das ist ja schließlich eine reine Geschmacksfrage...

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Palm

Quelle: NN

Bei den Schwimmwesten gibt es eine neue Weste, die "Luna", die Palm speziell für die Mädels und deren Anatomie entworfen hat. Zudem gibt man sich dabei sehr detailverliebt - jede Menge kleine Täschchen mit Minikarabinern - und praktisch denkend, die Westen können mittels Verschluß einfach in der Mitte geöffnet werden. Im Rescue-Fall sicher eine praktische Sache.

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Palm

Quelle: NN

Hier präsentiert sich die "Luna" in schönem, gut sichtbaren Gelb.

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Schröer

Quelle: Hannes

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt: Es gab auf Kosten des Hauses heißen Kaffee und frisch gebackene Waffeln - ein Besuchermagnet an diesem verregneten Nachmittag, da seeehr lecker...

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Frank

Quelle: Pellice

Um 18:00 Uhr ging es dann los, Frank Schröer kündigte ihn an, Big-O, der wie gewohnt locker und gut gelaunt seine neuesten Werke präsentierte.

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Olaf

Quelle: Pellice

Der Film über Island beeinhaltet neben beeindruckenden Landschaftsaufnahmen einen kleinen Exkurs ins Wasserfallbefahren. Sehr anschaulich erklärte Olaf, wie man als ambitionierter Paddler lernen kann, Wasserfälle gekonnt zu fahren. Besonders interessant: Die zweifache Befahrung eines Falles von Philipp Baues: Die erste, die daneben ging und dann in Parallelsicht mit der ersten die zweite, die dann gut gelang. Das Geheimnis wurde auch gleich gelüftet: Der zu früh bzw. falsch angesetzte Boof-Schlag war's, der den ersten Versuch sportlich enden ließ. Philipp hatte beim ersten Versuch 40 cm zu früh angesetzt, statt den Schlag genau an der Kante zu placieren.

Der Sibirien-Film besticht durch seine Wuchtwasser-Szenen, unglaublich realistisch mit den Helmkameras aufgenommen. Man fühlt sich, als säße man selbst im Boot. Es wimmelt von Koffern, Monsterwalzen und riesigen Wellen. Glaubhaft schildert ein Bernhard Mauracher, wie er beim Schwimmen nach einem Bad in einem der Koffer froh war, Land zu erreichen. Man sieht die Einheimischen in gruseligen Raftbauten den Fluss fahren und hört von tödlichen Unfällen, bei denen Rafter von der wackligen Konstruktion fielen und nicht mehr gerettet werden konnten. Daneben urkomische Aufnahmen der Dinosaurier-Autos, die zum Bootstransport benutzt wurden und während der Tour komplett de- und wieder montiert wurden und - angeblich auf Publikumswunsch hin - Aufnahmen von Fleischwunden durch Zusammenstöße auf dem Bach (da hat mich der ... aus der Walze rausgebombt - leider am Kopf) oder grob genähte Fleischwunden nach Klettertouren beim Scouten. Das extreme Campleben kommt so realistisch rüber, daß man den armen Jungs gerne was zu Essen zugesteckt hätte...

Artikel Hausmesse bei Sport Schröer und BigO-Filmabend Timo

Quelle: Pellice

Am Ende rief Olaf einen seiner Mitpaddler, Timo Köster, nach vorne und beide beantworteten bereitwillig die Publikumsfragen.

Fazit: Hat sich doch gelohnt, nach Unna zu fahren: Eine schöne Kombination aus Kanumesse und fantastischen Geschichten aus der Welt des Wildwasserkajaksports, hervorragend erzählt. Dankeschön für den schönen Samstag(abend) an Sport Schröer und Olaf!

Text: Martina Pohl-Elser

Im Social-Web teilen:

2 Kommentare

  1. no-avatar
    Marc Hartmannvor 10 Jahren

    Das Paddel mit den Führungsrippen ist ja mal astrein bei Ophion (www.ophionpaddles.com/index.html) abgekupfert...hätte ich von Lettmann mal nicht gedacht.

  2. TrustedPaddler
    Spueltigervor 10 Jahren

    gibt´s bei Prijon schon länger und bestimmt noch bei jemanden.
    Die Paddel sehen aber unterschiedlich aus. Nur weil andere Papiertaschentücher fertigen, ist nicht alles T...o, oder?
    Also nicht so viel schimpfen und die neuen Paddel, egal von wem, genießen.

    Gruß Uli

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.