Mit der TID auf der Donau unterwegs

"Nun, wie lernt man die TID kennen? Mehrmals hab ich einfach in Linz vorbeigeschaut als die TID da war. Dann 2008 die erste große Tour...", Stefan Wild erzählt von seiner Teilnahme an der Tour International Danubien.

TopSiteNews TID

2004, bei einem Zwischenstopp am Frankfurter Flughafen stöberte ich Kanuzeitschriften durch und las das erste Mal von der TID... die 50.igste Donau-Wanderfahrt stand bevor.

Viel zu viele Informationen für rasches Drüberlesen, aber die Faszination, durch alle Donauländer mit eigener Muskelkraft voranzukommen, beschäftigte mich nachhaltig.Nun, wie lernt man die TID kennen? Mehrmals hab ich einfach in Linz vorbeigeschaut als die TID da war. Ein kleiner Paddelausflug die letzten Kilometer zum Zeltplatz, das ganze Geschehen, sich auf der Reise auf das Lebensnotwendigste zu beschränken, dem Wetter zu trotzen und mit offenen Augen, Ohren und Herzen unterwegs zu sein, erlebte ich hautnah. 2008 dann die Fahrt bei der Eröffnung durch den Donaudurchbruch und dann ein Stück auf dem ungarischen Abschnitt sowie 2009 von Erlau bis Wien sind schon mal ein paar Prozent der gesamten Strecke in´s schwarze Meer, die ich erleben durfte.

TID International Aggsbach Markt

Quelle: wadi

Was gibt es zu berichten? Die Links zur deutschen und österreichischen TID-Homepage ermöglichen Zugang zu Bildern und Berichten vieler Teilnehmer, dem ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen.
www.tid.at .österreichische Homepage
www.tour-international-danubien.org/ ... deutsche Homepage
Hier am Bild die internationale Mischung bei der 54. TID 2009 in Aggsbach-Markt: Bis Neuseeland und Australien war die ganze Welt vertreten. 3. von links: Jannis Kaudelka, Fahrtenleiter des österreichischen Abschnittes und 2. von rechts: Josef Hofstätter, Präsident der 54. TID 2009, beide leiten das österreichische TID-Team, das auf der österreichischen Webseite vorgestellt wird.

Nur zu Mentalitäten, Sicherheit und Ausrüstung möchte ich hier noch ein paar Worte platzieren:

Interessant sind die Mentalitätsunterschiede, die ich erlebte. So sind manche Paddler abends sehr aktiv und lustig, wie die Serben, andere, die Ungarn gehen bald schlafen, frühstücken dafür in grosser, familiärer Runde ausgiebig.
Der Unterschied zwischen älteren und jüngeren Teilnehmern ist auch gegeben, Ältere meist ruhebedürftiger, Jüngere haben abends dann oft noch überschüssige Kräfte.
Nachtruhe ist von 23 Uhr bis 6 Uhr.So kann es schon sein, dass sich ruhebedürftige Teilnehmer dort oder da gestört fühlen. Die Kenntnis solcher Unterschiede lässt einem aber die Wahl des Zeltplatzes besser glücken, auch sind ein paar Schritte mehr mit Boot und Bootswagen kein Fehler, um nicht im grössten Tumult zu landen oder älteren Teilnehmern einen zentraleren und ruhigeren Platz zu ermöglichen.

Linz Schubschiffverband

Quelle: Otto Steindl

Ein paar Worte zur Sicherheit auf der Wasserstrasse Donau:

Gefahrenpotential gibt es vor allem durch den Schiffsverkehr.

Vorausschauend die überischtlichere Uferseite paddeln ist besser, als an Industriehäfen zu nahe vorbeizufahren und dann plötzlich von hinten von Schiffen überrascht zu werden.

Die Gefahr eines von vorne kommenden Schiffes ist die, dass man ein von hinten kommendes Schiff leicht überhört. Also immer Augen und Ohren auf. 2009 geriet eine Paddlerin fast unter einen Frachter, mit Glück wurde sie von der Bugwelle gerade noch genügend zur Seite gespült.

Schleusung Musik

Quelle: wadi

Ybbs Studentenpaar

Quelle: wadi

Die Schleusungen sind ein weiterer Punkt, der höchste Aufmerksamkeit verlangt.

Grosse Schiffe sind keine Slalomkajaks, die Strömungen und Winde beeinträchtigen vor allem das langsame Zufahren zu den Schleusenkammern erheblich.Es gibt vor jeder Schleuse eine grosse Informationstafel, vor der abzuwarten ist. Manche Schleusenzufahrten haben kilometerlang Uferverbauungsteine als ungemütliche Ausstiegsmöglichkeit anzubieten.

Abwarten Schleusung

Quelle: wadi

Wenn dann noch vom Wind aufgepeitschte Wellen dazukommen, wird eine längere Wartezeit wirklich ungemütlich. Am besten ist es, bereits mehrere Kilometer vor der Schleuse eine Zeitkontrolle nachzurechnen und einfach mal eine Landpause zu machen. Die Kilometrierung entlang der Ufer von überall sichtbar macht es leicht, die letzten 2-5km so rechtzeitig loszufahren, dass man 20 Minuten vor der Schleusung ankommt.
Hier am Bild: Unter Sportruderer sind auch Paddler gemeint, Sprachgebrauch der Stromaufsicht.

Schnellere Schiffe sind schneller da. Unterhalb von Wien verkehren Tragfügelboote mit ca 60km/h sowie der Twinliner mit bis zu 90km/h. So ist es wichtig, die Donau nur an übersichtlichen Stellen zu queren und rechtzeitig auf die Innenkurve zu gelangen.An der Aussenkurve ist das meiste Fahrwasser, das von Schiffen oft bis nahe an die Ufersteine genutzt wird. Da kann schnell der Platz eng werden und der Wellengang zum Kentern führen.

Gewitter Aschach

Quelle: wadi

Gewitter am Wasser: Alles, was von der Wasseroberfläche vorsteht, zieht die Blitze an.
Also bei Gewitter das Wasser sofort verlassen. So erlebten wir 2009 bei der Schleusung in Aschach eine sonnige Schleuseneinfahrt, während das Wasser in der Schleusenkammer sank, zerriss es über uns die Wolken. Regen platze herunter, Blitze zuckten und der Donner sprach laut zu uns. Angstvoll fuhren wir aus der Schleuse, nur.... einen guten Kilometer lang kannst dann nicht an das steil verbaute Ufer. Da gibt es noch eine beruhigende Faustregel, dass beim Paddeln in Ufernähe bei 45° seitlich wesentlich höheren Landschaften, Gebäuden, .. die Gefahr nicht ganz so gross ist. Bei der ersten Anlandemöglichkeit verliessen alle Schleusungsteilnehmer das Wasser und wir warteten unter dem Vordach einer Hütte das Gewitter ab.

Ein paar Worte zur Ausrüstung: Grundausrüstung bei der TID: 3 T-Shirts. Ein sauberes, ein schmutziges und eines hast Du an. Das ist Supper bei vorwiegend Schönwetter.4 Tage Regenwetter bei den ersten TID-Tagen 2009 von Erlau herunter brachten schon eine ganze Wäscheleine voll Wäsche und Ausrüstung zusammen.

Boot komplett Ausstieg Aggsbach Markt

Quelle: wadi

Ortliebbeutel, die sich schön komprimieren lassen mit genügend Wäschevorrat liessen mich noch trocken daherkommen, als schon viele TIDler ganz schön um trockene Kleidungstücke rangen. Funktionswäsche, die schnell trocknet, gibt´s auch, ein langarmiges Paddlershirt und Paddeljacke sollte man jedenfalls mithaben, auch ist als warme Reserve Schiunterwäsche für unter der Paddeljacke eine Wohltat, die wenig Packmass hat.
Am Bild das Kajak mit der Ausrüstung für mehr als eine Woche

Ein warmer Schlafsack, der sonst für den Sommer zu warm ist, rettete meinen Wärmehaushalt, ein Hüttenschlafsack für heisse Tage hat fast kein zusätzliches Packmass und genügt in lauen Sommernächten.Das Zelt sollte sturmsicher und nicht zu gross sein. Mein Wigwam war eher luxoriös. Ein Zweimannzelt, neben der Schlaffläche mit Thermarestmatte bleibt genug Platz für die Packsäcke und Ausrüstungen, die im Zelt angenehm zur Hand sind.

Tarp Erlau

Quelle: wadi

4 Regentage lang half mir ein Tarp mit 2m80x3m80, den Eingang trocken zu halten, das Boot auch bei Regen trocken bedienen zu können und 2m80 Wäscheleine trotz Regen im Trockenen zu haben. Zudem trockener Zeltauf- und Abbau trotz Regen.

Grein Trocknen

Quelle: wadi

Linz TID

Quelle: wadi

Und dass nach der stärksten Regennacht immer wieder die Sonne aufgeht und es plötzlich wunderschönes Wetter gibt, ist dann der Lohn dafür, nicht wegen schlechter Witterung vorzeitig aufzugeben. Sich damit zu beschäftigen, wie die TID-Kumpels das schaffen, zu helfen und/oder sich helfen zu lassen sind Lichtblicke auch bei grauslichem Wetter.Nun will ich nur noch auf den Anmeldeschluss hinweisen:Bis Ende April sollten die Anmeldungen einlangen, nähere Details auf www.tid.at Wir sehn uns am Wasser,ahoi,Stefan

Im Social-Web teilen:

1 Kommentar

  1. TopSiteNews TID
    Sigurd Buolvor 5 Jahren

    Danke Stefan!
    Dein Tip mit dem Tarb bei Regen ist gut, das werde ich in Zukunft auch anwenden.
    LG Sigurd

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.