Erste Hilfe in der Wildnis

[b]Kurshighlight im April[/b] in Zusammenarbeit mit dem Swift Water Rescue werden in diesem Jahr einmalig drei Instruktoren aus den USA anreisen, um einen Kurs für Ersthelfer im Outdoorsport anzubieten. [b]Der Kurs und Prüfung sind in Englisch.[/b]

Erste Hilfe Swift Water Rescue

Rescue 3 Instructors von Swift Water Rescue kommen Ende April aus den USA nach Österreich um einen "Wilderness First Responder Course" zu halten.
Diese Art von Kurs ist außerhalb von Nordamerika schwierig zu finden - und gut für alle, die in der Wildnis arbeiten und nicht direkt nach einem Unfall einen Helikopter bekommen können.
Da es schwierig ist, die Instruktoren aus den USA zu bekommen, wird dieser Kurs nur einmalig angeboten.

Artikel Erste Hilfe in der Wildnis swift

Quelle: Neil Newton Taylor

WILDERNESS FIRST RESPONDER
Neun Tage (80 Stunden)
Unser Wilderness First Responder Kurs ist für dem Outdoor-Profi konzipiert.Der Schwerpunkt liegt darauf, Fähigkeiten zu entwicklen, um die Probleme außerhalb der "goldenen Stunde" der Erstrettung zu behandeln. Der Kurs basiert auf den Protokollen Wilderness Medical Society.
Unterricht im Klassenzimmer wird gefolgt von praktischen Übungen, um das gelernte gleich zu festigen.Es besteht 100%ige Anwesenheitspflicht, und es wird auch ein Nacht-Szenario geben.Die Übungen werden mitgefilmt, und in einer späteren Videoanalyse in der Gruppe ausgewertet.
Es wird eine umfangreiche schriftliche Prüfung geben. Der Kurs enthält außerdem das amerikanische CPR Zertifikat.
Die Kurssprache ist englisch, und auch die Prüfung muss in englischer Sprache abgelegt werden.

Day 1: Basic Life Support Skills/ Anatomy and Physiology
*Opening and Course Paperwork
*Course Introduction and Expectations
*Student and Instructor Introductions
*Medical Legal Overview
* Evolution of Patient Care System and how WFR’s fit in
*Patient Assessment System (PAS) Part 1 How to approach a scene! General Review of Anatomy and Physiology (All Systems)
*Specific exploration of Respiratory System
*Hands on practice establishing an airway/airway management
*Specific exploration of the Circulatory System
* Hands on practice for checking for pulse, controlling bleeding, cpr
*Specific exploration of Nervous System
* Evaluating Level of Consciousness and maintaining Spine stability
*Optional Examination of a pig’s heart, lungs, kidneys and liver: lab includes ventilation of the lungs for a better understanding
* Basic Life Support Lab / AED’s/ AHA Healthcare Provider testing Day 2: Traumatic Injuries *Understanding the Inflammatory Response/ Review of cellular physiology *Autonomic Stress Response * Nervous System injuries/ Increased ICP, Concussion, Head wounds, Unstable Spine *Respiratory injuries/ Respiratory distress*Circulatory Injuries/ Volume Shock * Stable and Unstable Muskuloskeletal Injuries *Patient Assessment System (PAS) Part 2 * Hands on field exercises/ Two on One Patient Assessment : 3 RotationsDay 3: More on Trauma *Quiz 1 *Wounds, Infections, Burns * Pigs Foot Lab/ Includes irrigation, punctured objects and fish hook removal * Exploration of the Muskuloskelatal System/ Anatomy and Physiology * Stable and Unstable Muskuloskeletal Injuries *1:1 Splinting Lab * Spine Assessment and Lab/ A conservative process for checking the spine

Day 4: Environmental Injuries
*Spine ruling-out quiz
*Hypothermia
*Heat Problems (Heat Stroke, Heat Exhaustion, Electrolyte Sickness, Sunburn)
*Cold Injury ( Frostbite, Trench Foot, Chilblains)
*Near Drowning
*Spine Management Lab/ Moving spine injured patients, back-boarding, litters Day 5: More on Environmental *Quiz 2 *Toxins, Bites and Stings/ Includes BBC video *Anaphylaxis/Allergies *Injections Lab *Altitude *Lightning *More two on one patient field assessments: 3 rotations

Artikel Erste Hilfe in der Wildnis wilderness

Quelle: Neil Newton Taylor

Artikel Erste Hilfe in der Wildnis wildernes

Quelle: Neil Newton Taylor

Day 6: Introduction to Medical/ Night Scenario
*Quiz 3
*Introduction to medical problems
*Infectious diseases
*Gastrointestinal System/ Anatomy and Physiology and Problems (vomiting, diarrhea, constipation,ulcers,hernias, signs and symptoms of serious problems)
*Genitourinary System/ Anatomy and Physiology and Problems (UTI/UTC, vaginitis, STD, testicular torsion, ectopic pregnancy, signs and symptoms of serious problems)
*Diabetes
*Dislocations Lab
Afternoon break
Night Scenario: Will begin at dark and run until complete??? Day 7: Improvised Litters, More Medical and Written Exam *Review and debrief of Night Scenario *Improvised Litters /Carries and Passes *Obstacle course with litters constructed*Ears, Eyes, Nose and Throat/ Teeth Problems *Asthma *Heart Attack, Angina BBC Video *Stroke *Seizures *Final Written Exam

Day 8: Video Simulation 1 and 2
*Video Simulation 1
*Video Simulation 2

Day 9: Video Simulation 3 and Course Closure
*Video Simulation 3
*Finish any testing
*Review of Written Exam
*Medical Equipment, First Aid kits, Survival kits
*Course Debrief/ Cleanup and Closing Zusätzliche InformationKunstblut und Make-up wird verwendet, um realistische Wunden, Blutergüsse und Blutungen zu schaffen.Die Teilnehmer benötigen mindestens ein oder zwei Garnituren Kleidung, die zerschnitten und gefärbt werden können. Alle Szenarien werden mit realistischen Outsoorszenarien und Patienten nachgestellt. Verschiedene Materialien der Ausrüstung werden zum schienen, für Hypo-Wraps und um den Partienten zu isolieren verwendet.Die Video-Simulationen den Teilnehmern die die Möglichkeit geben, ihre Simulationen direkt zu überprüfen. Der Druck, der durch das filmen entsteht, fügt ein Element der Angst ein, die in einem realen Vorfall auch dabei wäre.

Instruktoren: Abigail Polsby und Julie Munger von Sierra Rescue, mit Sitz in Kaliforniien

Mehr Infos über Abi & Julie hier

Dauer: 9 Tage (80 Stunden)

Datum: Samstag 14. - Sonntag 22.04.2012

Kurspreis: € 675,-- inkl. 20% öster. MwSt.

Kursort: Landeck, Tirol

Anmeldung online: www.swiftwaterrescue.at/

Text: Neil Newton Taylor & Michelle Hombach

Im Social-Web teilen:

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.