Sannafest 2015 – Ein Rückblick

Ein heißer Tag Ende Juni, ein idealer Wasserstand und entgegen der Wettervorhersage eine überraschende Regenpause pünktlich zur Protestfahrt – 160 Paddler demonstrierten beim Sannafest am 27. Juni gegen die Ausleitungspläne in Tirol.

Foto
Artikel Sannafest 2015 – Ein Rückblick Sanna

Quelle: Matthias Breuel

Trotz furchterregender Wettervorhersagen (und tatsächlichem Gewitter mit Mordor-Wetter), haufenweise konkurrierender Veranstaltungen im Umland, fast komplettem Boykott durch die (Tiwag-gesponserte) Regionalpresse und mehrerer andere Paddel-Proteste und - Veranstaltungen - das SannaFest Vol. II am 27. Juni war ein Erfolg! Zur Protestfahrt schickten sich etwa 130 Kajaker und nochmal 25 Rafter an, die Sanna bei kurzfristig freundlichem Wetter zu befahren. Moderater Pegel, reibungslose Organisation, fröhliche Paddler – alles lief gut!

Zwar gab es ein paar Schwimmer unter den Kajakern, aber es waren nun wirklich genügend Retter in dem bunten Gewimmel zu finden! Und unter den Raftern waren neben Landecker Bürgern, Pianner Lattenbachanwohnern und ausländischen Festbesuchern auch Raftinglegende Fuzzi Huber auf dem Wasser. Letzterer gab auch den Startschuss für die gemeinsame Abfahrt von 160 Paddlern. Ein buntes Getummel!

Artikel Sannafest 2015 – Ein Rückblick Sanna

Quelle: Winfried Haid

Artikel Sannafest 2015 – Ein Rückblick Sannafest

Quelle: Winfried Haid

Nach dieser perfekt abgestimmten Protestfahrt meldete sich dann der Landecker Bürgermeister Hr. Jörg mit motivierenden Worten und einem Bekenntnis zur »Stadt am Fluss« Landeck auf die Bühne. Auch Mediensprecher Kramarcsik vom Tiroler Rafting Verband fand klare Worte gegen die Kraftwerkspläne von INFRA, TIWAG und co. Danach kam dann die Tombola dran und begeisterte die Gäste. Dank dem vollen Einsatz der Sponsoren wurden wieder mal über 50 Preise unters Paddlervolk gebracht – vom Kajaker-Dekolineal bis zum »AceOfSpades«-Gutschein war für fast alle was dabei. Es funktionierte nach bewährtem Prinzip - für jede Abfahrt gab es ein Los für die Tombola. So wurden wieder massenweise Paddler beglückt - Paddel, Helme, Trockenjacken, Wurfsäcke, Messer – alles was der Paddler braucht erfreute das Paddlerherz.

Artikel Sannafest 2015 – Ein Rückblick Sannafest

Quelle: Matthias Breuel

Artikel Sannafest 2015 – Ein Rückblick Sannafest

Quelle: Matthias Breuel

Im anschließenden Platzregen spielte die Band auf – Cotton Underwear begeisterte wetterresistente Teilnehmer mit Klassikern der (rockigeren) Musikgeschichte – bis zu dreistimmmig gesungen! Nach einigen Zugaben mussten diese dann aber auch einpacken, und alle konnten sich für den folgenden Paddeltag (mit vom Gewitter aufgefrischten Pegeln) ausschlafen.So ging es alles glatt über die Bühne - wir (und hoffentlich auch die Teilnehmer) freuen uns auf das SannaFest Vol. 3 im nächsten Sommer!

Artikel Sannafest 2015 – Ein Rückblick Sannafest

Quelle: Matthias Breuel

Text: Bijan Arbab

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Diplom-Geograph, fester Autor fürs KANU-Magazin, Südosteuropa-Spezialist, Kajakreiseveranstalter und vor allem seit 25 Jahren so oft es geht im Boot. Der Genuss auf dem Wasser zu sein, gemeinsam mit alten und neuen Freunden, darüber zu schreiben, sich connecten. Love it! Für alles weitere .

1 Kommentar

  1. no-avatar

    War sehr nett und der Pegel super (etwas über Hochwassermarke). Leider vor und nach dem Paddeln teils heftige Regenstürme, so dass etwa die Band sehr nass wurde. Habe vor Ort leider eine Unterschriftenliste gegen die Wasserkraft-Nutzung an der Sanna vermisst, hätte ich natürlich unterschrieben. Super fand ich: Unsere weniger wildwasser-sattelfesten Begleiter/Familienmitglieder konnten auf die Rafts und als Gäste an der Protestfahrt mitmachen. So waren alle beteiligt und eingebunden. Und wir Kajakfahrer durften uns wirklich über eine Menge Sachpreise freuen. Bis nächstes Jahr, dann hoffentlich bei sattem Wasserstand und besserem Wetter für die eigentliche Veranstaltung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.