Tiroler Wehr 'n sich – Aufklärung zur Alpinen Wasserkraft #3

Von der Gletscherschmelze verursachte Pegelschwankungen sind weitgehend vorhersehbar. Nicht so das plötzliche Ansteigen des Wasserstandes bei Entsanderspülungen oder im Störfall. Menschgemachte Einflüsse, die das sensible Ökosystem massiv stören, Flussbett und -ufer zum Hochrisikogebiet machen. Bernie Steidl zeigt, wie sich die Wasserkraftnutzung auf die Lebensqualität an Tirols Flüssen auswirkt.

Tiroler Wehr \'n sich – Aufklärung zur Alpinen Wasserkraft #3

  #3 Erholungsraum vs. Gefahrenzone "TIROLER WEHR'n sich" from Source to Sea on Vimeo.

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Diplom-Geograph, fester Autor fürs KANU-Magazin, Südosteuropa-Spezialist, Kajakreiseveranstalter und vor allem seit 25 Jahren so oft es geht im Boot. Der Genuss auf dem Wasser zu sein, gemeinsam mit alten und neuen Freunden, darüber zu schreiben, sich connecten. Love it! Für alles weitere .

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.