So startet die Saison

XXL-Paddelfestival 2016

Pünktlich zum Saisonbeginn findet am 7. & 8. Mai 2016 im Kanupark Markkleeberg bei Leipzig wieder DER Paddelsport-Event des Jahres statt –willkommen zum XXL-Paddelfestival.

Kanupark Markkleeberg

Festivalgelände deluxe: zwei Kanäle, ein See und unzählige Kanutouren. | Quelle: Archiv Paddelfestival

Anfang Mai wird Markkleeberg, gelegen vor den Toren Leipzigs, wieder zur Hauptstadt des Kanusports in Deutschland. Bietet doch der dortige Kanupark mit seinen künstlichen Wildwasserstrecken und dem angrenzenden See perfekte Bedingungen für die größte Paddelsause des Jahres. Etliche Aussteller zeigen Kajaks, Kanus, Reiseboote, Paddel und laden zur Probefahrt auf Zahm- und Wildwasser. Die Wildwasserstrecken (WW IV und WW II) des Kanuparks, errichtet 2007 im Rahmen der Leipziger Olympiabewerbung, und der Markkleeberger See liegen direkt nebeneinander. Die Besucher können ohne lange Wege auf Zahm- oder Wildwasser ganz in Ruhe und gefahrlos ausprobieren, entdecken und lernen – oder einfach nur Spaß haben. Gratis, versteht sich. Und damit man zwischen den Wildwasser-Fahrten weder Zeit noch Kraft verliert, lässt man sich per Förderband in wenigen Sekunden vom Ausstieg zum Einstieg befördern.

Lettmann vortrag

Tipps von Profis nicht nur Jochen Lettmann zeigt auf dem Paddelfestival wie man richtig Druck auf den Löffel kriegt. | Quelle: Archiv Paddelfestival

Wie schon in den letzten Jahren bietet auch die vierte Ausgabe des Paddelfestivals alles, was das Paddlerherz begehrt: Der Sächsische Kanuverband (SKV) entführt die Teilnehmer zu kleinen Abenteuern in die Markkleeberger Seenlandschaft und auf die Gewässer in und um Leipzig. Wer auf eigene Faust losziehen will, bekommt von den Locals vom SKV praktische Tipps und Insider-Infos.




Doch auch für die Wildwasserfraktion lohnt sich die Anreise: An den beiden Tagen laufen die Pumpen der Wildwasserstrecke insgesamt knapp 25 Stunden. Neu in diesem Jahr: Am Freitag, 6. Mai, können Vereine, Firmen und private Gruppen beide Kanäle für ihre Zwecke exklusiv mieten. Wem es während der regulären Wasserablasszeiten auf den Kanälen zu voll ist oder wer mit seinem Verein einen internen Workshop durchführen will, der kann eine der beiden Strecken zu vergünstigten Konditionen buchen.

City-Paddeln auf die andere Art. Leipzig ist grün besonders vom Boot aus. | Quelle: Archiv Paddelfestival

Damit nicht genug – das XXL-Rahmenprogramm bietet etwas für jeden Geschmack: Technik-Workshops, Flutlicht-Paddeln, Ausstellung, Testival, Boatercross (Teilnahmegebühr!), Palm-Junior-Trophy und vieles mehr machen den Event zu einem Pflichttermin für Paddler aus ganz Deutschland.
Doch auch wer nicht selbst paddeln möchte, kommt beim Paddelfestival auf seine Kosten. Hersteller, Importeure, der Deutsche Kanuverband und Kanutouristiker informieren über den einfachen Einstieg in den Kanusport und verraten, wo am besten ins Boot kommt. An allen Ecken und Enden gibt es zudem eine kulinarische Vollverpflegung. Das Highlight ist die loungeartige Wildwasserterrasse mit dem ganztägig geöffneten Café und Restaurant, von wo aus man die Kanustrecken bestens im Blick hat. Fesselnde Filmvorträge vom legendären Kanufilmer Olaf Obsommer runden das Programm perfekt ab.

Aktuelle Infos, das gesamte Programm und die Wasserabgabezeiten gibt’s unter www.paddelfestival.de.

Im Social-Web teilen:
TrustedPaddler
Ausgebildeter Physiker, Redakteur, Herr über Tausend Zeilen Code auf 4-Paddlers.com und spätberufener zugereister Paddler aus Augsburg.

Keine Kommentare

Dieser Artikel hat bislang keine Kommentare erhalten.

Entschuldige, vielleicht sind alle Kommentare den Bach runtergegangen oder es hat einfach noch niemand einen Kommentar hinterlassen. :(

Aber du kannst der erste sein, der einen Kommentar hinterlässt !

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.