Eskimo Speedo

Eskimo Speedo

Fakten

Hersteller Eskimo
Produktgruppe Einerkajaks
Kategorie River
Gewicht 17kg
Breite 61cm
Länge 275cm
Volumen 250l
Baujahr ab 2004
Luken Höhe 91cm
Opt. Paddlergewicht 55kg – 95kg
Der Eskimo Speedo ist ein Einerkajaks, das sich auf River heimisch fühlt. Das Boot wird von Paddlern sehr positiv bewertet. 12 Benutzer haben angegeben, dass sie dieses Boot nutzen.

Eskimo meint:
Eskimo meint:

What you need is speed!

Der Speedo ist kein Kajak zum rumgurken - schnell, aggressiv und böse. Der SPEEDO verzeiht keine Fehler. Entweder du beherrscht eine gute Technik oder du lernst sie eben. Am besten gleich mit dem SPEEDO. Ist er zu lang, bist du zu schlecht.

Die Details:
Sportlich auf alpinem Wildwasser
Pfeilschnell beim Surfen und Kehrwasserfahren
Spektakulär beim Unterschneiden, Kerzeln und Loopen

Jetzt bist du dran!
Übrigens: keine Ausreden, der SPEEDO hat Platz satt. Der SPEEDO ist zwar ein Supersportler, aber nicht unbequem.
Ausstattung:
Fahreigenschaften:
Komfort:
Sicherheit:
Eskimo Speedo

Verbreitung unter TrustedPaddlern

TrustedPaddler

gschoepf

TrustedPaddler

sechziger

no-avatar

fastnacht

no-avatar

sommerbene

no-avatar

TP ausgeschieden

no-avatar

TP ausgeschieden

TrustedPaddler

TravelMate

no-avatar

klotzi

TrustedPaddler

MichaQR

TrustedPaddler

hardyhard

no-avatar

donseppo

TrustedPaddler

skggregor

3 Kommentare

  1. TrustedPaddler
    grisu.m. / Martin Werthmannvor 14 Jahren

    Der Freerider ist nur ein Projektname ( lt. Eskimowebsite, der Handelsname ist : Speedo, einer Werbung im Kanumagazin zu entnehmen.

  2. TrustedPaddler
    Uwe Eichfeldervor 13 Jahren

    Schnell ist er, aber er könnte schneller sein. Reagiert auf alles, Kante, Wasser, Paddelschlag...
    Kehrwasser-Supersportler, bestens zum Surfen und Männchen machen geht bestimmt auch auf einem See.
    Aber Fitten wie ein irrer, der Sitz ist nicht das wahre. Der Preis ist aber sensationell, da kann man schon mal ein paar Stunden fitten.
    Tuning Tipp: Keile wie im Slalomboot, dann ist das Teil auch schön fest.

  3. TrustedPaddler
    Bene Sommervor 13 Jahren

    Kehrwasser, Unterschneiden und Surfen machen richtig Spass. Ist der Sitz erstmal gefittet, rollt er wie eine Eins. Der Sitzkomfort ist für das gebotene Spielpotenzial noch richtig gut. Nach kurzer Umgewöhnung (bin jahrelang Diablo gefahren) lässt er sich auch im WW (bisher bis IV) angenehm fahren. Habe auf lange bekannten Bächen völlig neue Spielstellen entdeckt. Ein Boot für die allermeisten Fälle und ein guter Kompromiss zwischen Spielboot und Creeker mit Sitzkomfort.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.