Lettmann Infinity Touring Plus

Lettmann Infinity Touring Plus

Fakten

TrustedPaddler
Produktgruppe Einer
Kategorie Meer, River, See, Tour, Wandern
Gewicht 25kg
Breite 60cm
Länge 430cm
Volumen 340l
Baujahr ab 2006
Luken Breite 50cm
Luken Höhe 86cm
Opt. Paddlergewicht 45kg – 110kg
Gepäckluke: Heck 90l, Mitte

Lettmann meint:
Lettmann meint:

Der Infinity, ein sehr erfolgreiches Boot der Firma Kajak Sport aus Finnland, wird ab 2006 exclusiv von Lettmann in HD-PE gefertigt.

Der Infinity ist ein Allround Tourer der in Skandinavien auch häufig für küstennahe Touren eingesetzt wird. Beim Infinity kommt das neue Aktiv Rudder von Kajak Sport zum Einsatz. Seit ca. 3 Jahren wird es erfolgreich in der Serie eingesetzt. Dieses hochflexible Steuerblatt ist nahezu unzerstörbar. Zur Serienausstattung gehören in der Touring Version ein Heckstauraum, ein komplettes Deckleinensystem und das Aktiv Rudder. Optional bieten wir auch das bekannte Touring Plus Staufach vor dem Cockpit an.
Ausstattung:
Fahreigenschaften:
Komfort:
Sicherheit:
Lettmann Infinity Touring Lettmann Infinity Touring

Verbreitung unter TrustedPaddlern

Kein TrustedPaddler hat dieses Boot als sein Eigen eingetragen.

2 Kommentare

  1. Lettmann Infinity Touring
    Christoph LuDasIstMeinNachnameVerdammtvor 4 Jahren

    Wir haben seit einigen Jahren zwei Infinity am Bootshaus der Universität in unseren Touren und Verleih. Die Steuerung durch Gummiflosse am Heck bedingt ein Austreten der Steuerleinen unterhalb der Wasserlinie im Bereich des hinten liegenden Gepäckfaches. Seit Beginn sickert an beiden Booten genau hier Wasser ein, so dass nach einer bis 5 Stunden das gesamte Gepäckfach bis zur Oberkante mit Wasser vollgelaufen ist. Dank eines durchsichtigen Schotts zur Sitzluke bleibt Paddler/in zwar trocken, liegt aber quasi bis zum Bootsdeck tief im Wasser und führt 100 Kilo oder mehr an zusätzlicher, umherschwappender Wasser-Masse im Heck mit. Gepäckfach also völlig unnutzbar und unterwegs ständiges Lenzen erforderlich. Wer wasserdichte Packsäcke im Gepäckfach verstaut, wird auch nicht glücklich, da diese natürlich auf dem eintretenden Wasser aufschwimmen und sich letztlich im Gepäckfach verklemmen und das gesamte hintere Bootsdeck zum bersten nach oben wölben. Diverse Bootsbauer und Kanuten haben sich bereits an Reparaturlösungen versucht. Irgendwann drang immer wieder am Steuerleinenaustritt Wasser ein. Zudem lässt sich die Flossensteuerung an Land nicht vernünftig einstellen, da das Boot mitsamt Paddler hinten angehoben oder aufgebockt werden muss, damit der Kajak nicht auf seiner eigenen Flosse steht. Auch Anfänger müssen die Leinen-Einstellung also im Wasser vornehmen. Darüber hinaus ist der Infinity zwar von der Sitzluke recht groß, diverse schwergewichtige Leute haben dann jedoch bereits am Steg im Wasser gelegen, da das Boot nicht sonderlich kippstabil ist. Es ist zwar unsäglich langsam, bietet dafür aber in Sachen Stabilität trotzdem bloss Nachteile. Ein Bootsbauer hat dieses bescheidene Lauf- und Kippverhalten einmal mit dem sich nach hinten vermutlich aus Designgründen stark verjüngenden Unterschiffes erklärt. Und noch ein Nachteil: Will man das Boot zu zweit drehen um es auf dem Kopf in den Bootsständer zu legen, dreht es sein Schwerpunkt, wegen der nach oben gezogenen Bootsspitzen hinten und vorn, ständig wieder in die Ausgangslage zurück, als hätte es einen schweren Kiel. Wovon im Wasser jedoch, wie oben geschildert, leider rein garnichts zu bemerken ist. Fazit: Unglaublich langsam, trotzdem kippelig, schwer einzustellen und auch noch undicht: Finger weg!

  2. no-avatar

    die im Kommentar oben beschriebenen Mängel treten bei mir nicht auf. Mein Lettmann Infinity ist dicht, flott und kippstabil. Auch wenn ich eine vordere Gepäckluke vermisse, ist das Boot für Gepäcktouren geeignet. Das "Rudder" ist stabil und funktioniert. Es läuft für ein Boot dieser Klasse spurstabil genug. Es ist robust und vor allem vielseitig einsetzbar.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.