Pakboats Quest 135

Pakboats Quest 135

Fakten

Pakboats
Produktgruppe Schlauchboote
Kategorie Tour, Wandern
Gewicht 13kg
Breite 58cm
Länge 416cm
Mit dem Quest (sprich “Kwest”) ist Pakboats ein regelrechter Coup gelungen: Die Verbindung einer steifen Konstruktion mit einem simplen und schnellen Aufbau. Das Ganze wird kombiniert mit guten Fahreigenschaften und einem Gewicht, welches typisch ist für Pakboats: Gerade einmal 13,2 kg beim 416 cm langen bzw. 14,5 kg beim 472 cm langen Quest zeigt die Waage an. Erreicht wird das durch das leichte und extrem robuste PU-Hautmaterial. Das Gestänge ist auf ein nötiges Minimum reduziert und verfügt über einen ebenso einfachen wie effizienten Spannmechanismus.

Die Sitzkonstruktion gehört zu einer der angenehmsten im gesamten Kajaksegment. Beide Varianten haben seitliche, 3-geteilte, schlanke Luftschläuche. Die Deck-Überlappungen an Bug, Heck und der Seite dichten bei Wellengang ab und unterstützen gleichzeitig das Verdeck, welches erst nach eingesetztem Gestänge aufgezogen wird. Das Quest 155 bringt mehr Stabilität und Geradeauslauf mit als der kürzere und schmalere Bruder. Im Gegensatz zu den Puffins sind die Quests deutlich mehr auf das Tourenpaddeln ausgelegt, verfügen über eine zusätzliche Längsversteifung, haben eine sportlichere Bootsform und werden inklusive dem Verdeck ausgeliefert. Beide Quest-Modelle sind reine Einsitzer. Die Quests haben ihren Platz zwischen den freizeitorientierten Puffins und professionellen Touringkajaks und das in Verbindung mit einem unschlagbar kleinen Packmaß im Sporttaschenformat und einem sehr leichten Gewicht. Das immer-dabei-Boot für ambitioniertere Paddler.

Pakboats meint:
Lieferumfang:
Sitz, Verdeck, Tasche, Reparaturset, Luftpumpe, installierter Kielstreifen, Deckleine
Farben: Haut schwarz, Verdeck yellow oder flame
Zubehör: aufblasbare Fußstütze, Schürze, Schenkelgurte, Hip-Fit-Pads
„Komplettset“- Lieferumfang aller PakCanoes:

Packtasche
2 Bench-Seats
2 installierte D-Ringe
5 installierte Kielstreifen
verstärkte Dollbordkanäle
Bodenmatte, Luftpumpe,
Endkappen, Reparaturset
Ausstattung:
Fahreigenschaften:
Komfort:
Sicherheit:

Verbreitung unter TrustedPaddlern

Kein TrustedPaddler hat dieses Boot als sein Eigen eingetragen.

1 Kommentar

  1. Pakboats Quest 135
    Joachim Bleichvor 5 Monaten

    Der 135 ist kipplich. Wenn der Sitz herausgenommen wird und man sich tiefer auf ein Schaumstoff setzt wird das besser. Für meine Gepäcktour auf der Donau (300 km)war das trotzdem nicht sicher genug. Ich habe mir mit leichten Auslegern geholfen. Eine Eskimo Rolle ist auch nicht möglich da kein halt und Schenkelschluss da ist.
    Durch die Breite von ca. 60 ist ein vernünftiger steilerer Paddel Stiel möglich. Das Boot ist schlank und läuft für seine 4,2 m ganz gut. Für eine 75kg Person + 15 kg ist die Größe und Stabilität gut. Für mich ist das Gewicht 12kg und das Packmass unschlagbar toll. Das Gesamtgewicht vom Kajak und Kajakwagen mit Gepäck bei Landpassagen (28kg) ist niedrig . Ich werde wieder mit einem Koffer nach Budapest fliegen und habe keine Transportprobleme. Meine anderen Top-Festboote müssen leider zu Hause bleiben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.