Pyranha Fusion S

Pyranha Fusion S

Fakten

Hersteller Pyranha
Produktgruppe Einerkajaks
Kategorie River, Tour
Gewicht 19kg
Breite 64cm
Länge 294cm
Volumen 250l
Baujahr 2009 – nb
Luken Breite 49cm
Luken Höhe 91cm
Opt. Paddlergewicht 40kg – 80kg
Verschiedene Varianten: Connect, River-Tour.
Gepäckluke: Heck
www.pyranha.com schreibt:
As the name suggests, the Pyranha Fusion is a cross-over kayak which allows the paddler to enjoy two great areas of paddle sport, white water and touring.

Super stable, fast and easy to paddle, the Fusion gives you the freedom to choose from some fun whitewater or checking out some estuaries or a sheltered bay.

The tried and tested Pyranha skeg system adds a great feature allowing you to track in a straight line and the drag reducing skeg box allows the water to flow straight out of the stern of the kayak.
Ausstattung:
Fahreigenschaften:
Komfort:
Sicherheit:

Verbreitung unter TrustedPaddlern

no-avatar

nutria

no-avatar

Martin206

2 Kommentare

  1. no-avatar
    Martin206vor 7 Jahren

    Also ich fahre das Fusion S in Connect-Ausstattung (Prallplatte, gut einstellbare Sitzanlage/Schenkelstützen) nun seit ein paar Jahren.
    Mal meine Meinung - aus der Sicht daß man ein Allroundboot für (Mehr-)Tagestouren auf flotten Flüssen sucht ...und es auch gelegentlich bis hin zu WW II/III nutzen will:

    Positiv:
    - sehr ausgewogene Allroundeigenschaften, d.h. (relativ) schnell, sicher, agil, dreht gut
    - sehr angenehme und gut einstellbare Sitzanlage/Schnekelstützen, dadurch und durch die Prallplatte auch durchaus WW-tauglich
    - Abschottung (hinten), Stauraum, bisher dicht
    - gut bedienbares Skeg, welches für sehr guten Geradeauslauf sorgt
    - nützliche Deckbespannung (vorne) und gut gelöster Paddelhalter
    - stabiles Material und gute Verarbeitung
    - relativ große Luke, dadurch bequemer Ein-/Ausstieg
    - nicht zu vergessen: mit 18,5kg ein superleichter Allrounder!

    Negativ:
    - für viele Paddler zu klein geschnitten im Fußraum,
    d.h. schon bei 1,73cm Körpergröße bringt man die Füße mit Schuhen Gr.43 nicht mehr wirklich unter (Barfuß oder mit Neosocken gehts mit Füßen bis ca. Gr.44/45, mit Schuhen ist ca. bei Gr.41/42 Schluß).
    Für Leute mit noch längeren Beinen wirds noch enger ...für Leute mit kürzeren Beinen nicht wirklich besser (wg. der "Einbuchtung" vorne oben)
    - die runde Stauraumabdeckung ist etwas unpraktisch für die Beladung mit längeren Teilen (Zeltgestänge, längl. Packsäcke, etc.) ...ist aber nicht wirklich schlimm

    Ihr seht im wesetnl. bis auf Punkt bin ich mit dem Boot sehr zufrieden.
    Im Vergleich zu meinem Fusion M Connect fahre ich es lieber, da es agiler ist ...man viel besser spielen kann damit.
    (das M hat mehr/besser nutzbaren Stauraum, deultich bessere Beinfreiheit ...dafür ist es nicht so agil zu fahren)

  2. no-avatar
    Bernd Schwaegerlvor 5 Jahren

    Ein Hybridkajak, welcher in der Connect-Ausstattung durchaus bis WW III mehr als tauglich ist.

    Das Kajak war und ist mein Traum.

    Was mich am meisten überrascht hat ist der Skeg - man fährt einen völlig anderen Kajak - stabil, fast träge, spurstabil - nimmt man den Skeg hoch: Wendig, agil.

    Der Stauraum ist genial gelöst - funktioniert wunderbar und bei mir (bislang) völlig dicht. Der Paddelhalter ist einfach, aber genial. Der Deckpod ist leider mittlerweile teure Sonderausstattung - aber dennoch sehr zu empfehlen.

    Sehr empfehlenswert!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.