Triton advanced Vuoksa 2 advanced

Triton advanced Vuoksa 2 advanced

Fakten

Triton advanced
Produktgruppe Zweier
Kategorie River, See, Tour, Wandern
Gewicht 23kg
Breite 85cm
Länge 482cm
Maximale Zuladung 230kg
Der Triton advanced Vuoksa 2 advanced ist ein Zweier, das sich auf River, See, Tour und Wandern heimisch fühlt. Das Boot wird von Paddlern eher negativ bewertet. Kein Benutzer hat angegebn, dass er dieses Boot nutzt.

Triton advanced meint:
Triton meint:

Wanderkajak, das neben dem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis auch durch eine enorme Steifigkeit und viel Platz besticht. Gerade für Fluss- oder Gepäckfahrten ideal. Das Gestänge ist aus Aluminium und die Bootshaut aus widerstandsfähigem PVC mit installierten Kielstreifen. Die Boote sind mit seitlichen Luftschläuchen ausgestattet und daher ausgesprochen kippstabil und unsinkbar. Der Zweisitzer zeichnet sich durch eine hohe Richtungsstabilität und einen zügigen Aufbau aus.

Oberdeck: wahlweise rot oder blau
Boden: schwarz

Die Haupteinsatzgebiete für unsere Wanderkajaks sind Flüsse und Seen. Gerade wenn Sie es lieben, mit mehr Gepäck auf längere Touren zu gehen, bietet das Vuoksa advanced genau das Richtige für Sie: Der Zweisitzer ist mit 230 kg Zuladung sehr belastbar und das ideale Gefährt auch für eine mehrwöchige Tour in die unberührte Wildnis. Und sollten Sie mal bei günstigen Winden einen See bequem unter Segel queren wollen, so ist das kein Problem. Für dieses Modell wird eine Besegelung angeboten. Selbstverständlich liefern wir Ihnen auch eine Fußsteuerung gleich mit. Wie alle anderen Triton advanced Boote kann das Vuoksa 2 advanced in einem Pack(ruck)sack verstaut und leicht transportiert werden. So bleiben Ihnen die Hände frei für das Reisegepäck.
Ausstattung:
Fahreigenschaften:
Komfort:
Sicherheit:

Verbreitung unter TrustedPaddlern

Kein TrustedPaddler hat dieses Boot als sein Eigen eingetragen.

3 Kommentare

  1. Triton faltboot
    Jan Himpvor 2 Jahren

    Eigentlich erstaunlich, dass es noch keine Kommentare gibt. Nun ja, es ist kein Boot für sportlich Interessierte. Da gibt es andere Boote. Es wird aber dennoch gefahren. Allerdings meinem Eindruck nach vornehmlich von sehr erfahrenen Älteren Alleinreisenden, die mit den üblichen anderen Faltbooten "durch" sind. Des Gewichts und der Baumwolldecks wegen, denn letztere sind -bei mir und vielen anderen- nach 10.000 km regelmäßig verschlissen. Das Vuoksa 2 ist reisefertig rund 10 kg leichter als ein Aerius Quattro Langeiner mit Holzgerüst, und es gibt keinen Fetzen Baumwolle am Boot, der von Sonne, Sand und Wasser verschleißen könnte.
    Ich bin mit diesem Boot, immer solo, inzwischen knapp 3000 km auf Flüssen, auch im Gezeitenbereich, gefahren, und ich bin immer noch davon begeistert. Um es ebenso komfortabel wie langfahrttauglich zu machen, bedarf es allerdings einiger, für handwerklich einigermaßen Geschickte problemlos zu bewerkstelligender, Ergänzungen. Flaggenstockhalterungen an Bug und Heck für Gastland- und Heimatflagge, Stemm- und Steuerbock, Karabiner zur Verbindung der Steuerleinen mit dem Steuerjoch, Abdeckungen für die Zwischenräume der Bodenleiter, eine Bodenschutzdecke, die vagabundierendes Wasser-Sandgemisch vom nassen Einstieg verhindert, ein Y-Stück für die Verbindung der Luftschläuche, solide Gurte mit ebenso soliden Schnallen zur Befestigung der Rückenlehne, und schließlich musste noch die Persenning teilbar gemacht werden, damit das Faltboottypische "Cabriogefühl" erhalten bleibt. Außerdem sind die Sicherungsringe am Steuer gegen bessere auszutauschen und noch 4 D-Ringe aufs Achterdeck zu kleben, damit der Bootswagen dort fixiert werden kann. Als Luxus habe ich mir noch auf Höhe der Lehnengurte D-Ringe angebracht, damit ich meine Bug- und Heckleinen dort mit Karabinern einhängen kann. Das Boot besticht in zweierlei Hinsicht: 1. ist es schneller zu fahren, als zu erwarten ist -auch mit flottem Reisetempo von E 65, Pionier Einer, T 9 oder Aerius Langeiner Quattro ist immer Schritt zu halten-, und 2. besticht das Boot durch sein Wohlverhalten in Kabbelwasser und Wellen.
    Kurzum: passend gemacht ist es - aus meiner Sicht- das ideale Solo- (Fern-)Reiseboot.

    • Triton faltboot
      Peter Pamservor 30 Tagen

      Hallo Jan, vielen Dank für deinen Kommentar. Es ist der einzig relevante über das Triton Vuoksa 2 advanced den ich gefunden habe. Es gibt auch keine mir bekannten Testergebnisse in Zeitschriften oder Blogs. Ich bin seit ca. einem halben Jahr auf der Suche nach eine Faltboot, da wir jedes Jahr 2 bis 3 Wochen an einem schönen See verbringen und ich früher immer gerne Kajak (ausgeliehen) gefahren bin. Für ein Hartschalenboot hab ich leider keinen Platz und mit dem Faltboot bin ich flexibler. Ein Freund hat ein KlepperAerius aber das ist mir eindeutig zu schwer und groß. Ich möchte jedenfalls mit Frau oder Kind, sowie auch allein paddeln. Zu dritt (2 Erwachsene, ein 6 jähriges Kind) ist es wahrscheinlich zu klein, oder? Ich bin Einsteiger und hab bezüglich der Wahl der Paddeln keine Ahnung. Kannst du vielleicht welche empfehlen? Jedenfalls liebe Grüße.

    • Triton faltboot
      Jens Häuslervor 10 Tagen

      Hallo Jan Himp,
      Bin erst jetzt auf deinen Kommentar gestoßen. Interessiere mich für deine Verbesserungen des Vuoksa. Gibt es Fotos oder genauere Beschreibungen?
      Danke schon mal.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.