Diskussion »kajak.at, die Foren und die Zensur«

Diskussion »kajak.at, die Foren und die Zensur«
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 1999

    682 Posts

    Ø Bewertung

    Liebe Paddler und Paddlerinnen, allerwerteste Forumteilnehmer !

    Was ist die kajak.at ? Die kajak.at ist, das behaupte ich jetzt mal, zu einem guten Teil das, was in der Flussdatenbank, im Second Hand Shop, mit euren Lesermeinungen und natürlich auch ... in den Foren eben aus dieser kajak.at macht. Wir, die wir die kajak.at "von innen heraus" machen, also die Redaktion, haben auch unseren Job. Zuerst mal den, mit dem wir unseren Lebensunterhlt verdienen, und dann nach Familie und Paddeln, ... die kajak.at. (Fast) tägliche News, tägliche Programmierung, Newsletter, Wartung, Verwaltung, und und und ... Ohne Bezahlung, mit grosser Begeisterung.

    Nun dünkt es mich seit einem Weilchen, daß da irgendwie, wie soll ich sagen, eine Verschiebung der Interessen stattgefunden hat. Es ist mir nicht ganz klar und deshalb fällt es mir etwas schwer, das zu formulieren. Das ist so schleichend in die kajak.at Foren eingedrungen, scheint mir, daß man sich da halt nicht so unterhält, wie man sich im Kehrwasser oder noch besser, beim Bier nach dem Kehrwasser unterhält, sondern auf eine Weise, die mich mehr an das Züngeln einer Schlange erinnert oder an das schnauzige Bellen so eines Terriers. Oder auch an das angedeutete Knallen einer kleinen Peitsche.

    Sei's wie's sei, ich hab' mir das näher angeschaut, es sind nicht mehr als ein, zwei Handvoll "Experten", die diesem Stile frönen. Das Unangenhme seh' ich wirklich darin, und dabei ertapp' ich mich dann auch wieder selber, daß man sich allzu leicht einfangen lässt in so 'nem Thread. Das ist am Internet wie beim Autofahren: "Du Trottel !!!" + Stinkefinger, wer würd' sich so was trauen ohne die beiden Seitenscheiben dazwischen (oder einem WAN Kabel eben) ?

    "Wir sind stärker" sag' ich mal, lasst euch nicht unterkriegen von den Schlangen, den Kötern und Peitschenknallern. Ein höflicher Stil und ein freundliches Tönchen kommt auch über die Tastatur gut an ! Und eben besonders gut zur Zeit in den kajak.at Foren. MACHT MIT !!!

    Naja, und damit haben wir einen fliessenden Übergang zum zweiten Thema, weil stärker sind wir ja alleine durch die Möglichkeit der Moderation unserer Foren, beliebterweise (und völlig themenverfehlt) mit "Zensur" bezeichnet. Nicht hoch angesehen, der Job, eher so der Putzmann, in dem Fall bin's halt ich. Andererseits is' es einfach so, daß es das in jedem gut geführten Forum gibt und es ist ja wohl auch ok so.
    Und natürlich werd' ich mich dieses Werkzeuges bedienen, wenn ich der Meinung bin, daß es im Sinne der kajak.at Foren und deren Besucher (das seid ihr !) ist. Da mögen die Schlangen "Frechheit" blöken und die Hunde "Zensur" miauen.

    Also, liebe Leute, alles klar, unterstützt uns bei "Wir sind stärker" und üben wir das Lächeln in den kajak.at Foren :-)

    Viel Spaß auf der kajak.at, beste Grüsse, Pulli

  2. TP seit 2005

    201 Posts

    Ø Bewertung

    AndreasJ aus Frontenhausen25.05.10 20:09

    passt schon ;-)
    Bei Facebook würde man ...."gefällt mir" Anklicken ;-)

    Schöne Grüsse
    auf ein Bier ;-)

    Andi

  3. TP seit 2007

    34 Posts

    Ø Bewertung

    gut dass du das endlich ansprichst. was in letzter zeit in den foren teilweise stattgefunden hat war teilweise wirklich nur mehr kindisch.

    eine sache: ich finde es oft ärgerlich wenn leute als nicht registrierte user kommentare schreiben und dann einfach irgendeine falsche e-mail adresse angeben.
    gerade die sind dann immer besonders "giftig", weil sie nicht öffentlich für ihre aussagen gradestehen müssen.
    wenn das unterbunden werden würde, würde es den inhalt der beiträge meiner meinung nach alles andere als schaden.
    so long!

  4. TP seit 2005

    274 Posts

    Ø Bewertung

    Servus Jürgen,
    sprichst mir aus der Seele.
    (Kajak.at sollte weiterhin eine Seite für Kajaker sein und nicht für Surfer;-)
    LG Christian

  5. TP seit 2002

    241 Posts

    Ø Bewertung

    Well roared, lion
    cu Franz

  6. Das menschliche Ego fühlt sich immer bedroht, und wenn nicht - dann sucht es sich imaginäre "Feinde", die es zu bekämpfen gilt.

    Und wenn das auch nicht hilft (in der Regel genügt den Ego - NICHTS), dann bespuckt (zwanghaft) immer ..."die anderen".

    Egal ob es zu Hause, vor die Tastatur, oder hinter den Lenkrad. Es steckt die selbe treibende Kraft dahinter.

    Menschlichen Egos mögen es am lieben (sind danach süchtig) - sich bei "wichtigen" Themen einzumischen, um den eigenen Image zu polieren, deswegen beißen sie,...oder fühlen sich gebissen - aber beide Handlungen sind das selbe.

    Auf alle Fälle aber - müssen sie die Welt aufteilen (aufspalten,abgrenzen), in dem sie es WIR IHR UNS MICH DICH IHNEN ...usw. benennen, um die eigene Existenz zu untermauern.

    Aber den Ego wird es nie gelingen,eine Befriedigung zu finden,ein Leben lang,...selbst wenn es Millionen angehäuft hat, selbst wenn es Milliarden "Feinde" ausgemacht hat. Nichts ist ihn genug. Niemals.

    Den - es bleibt eine pure Illusion. Einbildung.

    Es ist das falsche ICH....

    ;)

    LG

  7. hi jürgen,
    danke für deinen beitrag - stimme dir voll bei.

    kajak.at liegt da leider gut im trend mit anderen outdoor-plattformen

    --> aber ein mittel habt ihr schon in der hand seitens der redaktion, das auf vielen plattformen normal ist: nur registrierte benutzer können posten & wenns gar nicht geht muss die community halt auf den einen oder anderen poster / member verzichten

    --> auf einige der poster in den letzten grossen threads kann ich gerne verzichten (und gerne verzichte ich auch am bach auf sie btw) - und wahrscheinlich auch umgekehrt, das sollte uns/einen aber nicht stören

    also: ein wenig steuern könnt ihr das schon auch..
    lg max

  8. TP seit 2007

    90 Posts

    Ø Bewertung

    :-))) yeah, so reden wie beim Bier, das wär was. Da fliegen auch mal ide Fetzen, aber irgendwie ehrlicher und nicht so beissend wie im www.
    Ob das wirklich an der Möglichkeit liegt, inkognito posten zu können.....ich glaub es nicht. Es gibt Foren, auch für Paddler, da geht das posten sogar ohne Angabe einer Mailadresse, und das funktioniert trotzdem ohne Schlangen und Köter. Keine Ahnung warum, aber es funktioniert. Ich denke, es sind vielleicht statt der "handvoll" in Wirklichkeit vielleicht nur zwei oder drei, die aber unter mehreren Namen ihr Gift versprühen, und die sich eben gerade hier gefunden haben.
    Aber egal: solange es die Mehrzahl ist, zu der ich wie beim After-Paddel-Bier sprechen kann, jucken mich die anderen nicht ;-)

  9. TP seit 2007

    20 Posts

    Ø Bewertung

    Tom aus Runding27.05.10 02:04

    Hallo Mitpaddler!

    Irgendwie scheint in den Diskussionsbeiträgen der Foren auch immer das Bedürfnis da zu sein, die Welt, wie auch im wirklichen Leben, denn es ist ja das wirkliche Leben, über das da diskutiert wird, in "gut" und "böse" zu unterteilen:

    Das eine Boot ist super, das andere ist voll sch..., weil...

    Das eine Material ist super, das andere Material ist voll sch..., weil dem guten Freund eines Freundes schon mindestens 3 Kanus kaputt gegangen sind...

    Die eine Rettungstechnik ist super, die andere nur gefährlich, weil...

    Die eine Gruppe auf dem Bach ist super, die anderen haben bei WW II schon Probleme und bauen auch noch Gefahrenstellen auf dem Bach...

    Der eine Forenteilnehmer schreibt nur Schrott, der andere nur weises Zeug...

    Die eine Firma ist gefährlich, die andere, die beste die es gibt...

    Diese Liste könnte man sicher noch ein bißchen erweitern.

    Ich halte absolut nichts davon, alle Themen zu relativieren und bei einem allgemeinen "Friede-Freude-Eierkuchen" und der großen, paradiesischen Langeweile zu landen, aber ich glaube, es könnte uns allen nicht schaden,

    manchmal ein bißchen auf die Bremse zu treten und das Testosteron herauszunehmen,

    zu akzeptieren, dass es nicht nur schwarz und weiß, sondern auch grau gibt,

    dass es manchmal verschiedene Lösungen für das gleiche Problem gibt,

    dass man manchmal eigentlich die gleiche Meinung vertritt und gar nicht so weit voneinander entfernt ist,

    dass manchmal auch der andere näher an der Wahrheit sein könnte,

    zu erkennen, dass es manchmal in den Diskussionen nur um Unwichtigkeiten und Lappalien geht, die keinen wirklichen oder "virtuellen" Streit lohnen,

    und das wichtigste, vor allem den Respekt untereinander nicht zu verlieren, egal ob nun "Crack" oder "Gelegenheitspaddler".

    Klar ist die Hemmschwelle in der relativen Anonymität des Web vielleicht geringer, ähnlich wie im Straßenverkehr/Autofahren, wo es einem auch leichter fällt, einem anderen "den Vogel zu zeigen", wenn er etwas macht, was mir nicht passt.

    Schreibe Deine Meinung auf, schluck' nichts herunter, aber behandle den anderen immer so, dass Du ihn gleich wieder als Buddy mit zum Paddeln nehmen könntest ;-)

    In diesem Sinne...

    Grüße an alle,
    Thomas

  10. TP seit 2008

    35 Posts

    Ø Bewertung

    hallo

    meiner meinung nach sollten nur angemeldete user etwas posten können. aber schlussendlich spielt mir das keine rolle.

    was ich aber sehr gut fände ist wenn man als registrierter user sich einloggt, die volle email von nichtregistrierten postern sehen würde. das @XXX ist ja nur gegen spam-sammlern und die loggen sich nicht ein. somit wäre die transparenz dann da.

  11. TP seit 2004

    86 Posts

    Ø Bewertung

    willi aus Amstetten27.05.10 20:29

    Hallo miteinander!
    Mir geht's eigentlich oft so, dass das Einloggen als Trusted Paddler nicht recht funktioniert. Ich steh schon hinter meinen Beiträgen, aber dann schreib ich halt anonym und hoffentlich keinen Blödsinn.
    Ich finde, dass die Forumsbeiträge bei Kajak-at eh sehr angenehm sind, ich würde mir in anderen Foren, wo ich hineinschau, eine so gute Kultur wünschen.
    Hab mir schon öfter gedacht, man kann ja alle Beiträge mit einer "DE"-Endung ignorieren, aber halt, jetzt überschreite auch ich die Grenzen.
    lg willi

  12. TP seit 2007

    90 Posts

    Ø Bewertung

    Hab mir schon öfter gedacht, man kann ja alle Beiträge mit einer "DE"-Endung ignorieren, aber halt, jetzt überschreite auch ich die Grenzen.
    lg willi
    was soll denn bitte jetzt die Anfeindung? ich kenne ein Forum mit DE Endung, da gibt es gar keine Notwendigkeit nach einer Diskussion wie dieser hier, Dein Beitrag ist also absolut frei von jeder Grundlage.

  13. TP seit 2002

    163 Posts

    Ø Bewertung

    fst aus Pfäffikon28.05.10 08:27

    Willi,

    ich glaube, jetzt wäre eine Entschuldigung angebracht!

  14. TP seit 2004

    86 Posts

    Ø Bewertung

    willi aus Amstetten28.05.10 09:09

    Jetzt bitte ich wirklich um Entschuldigung!
    Es zeigt sich wieder einmal, dass man zu schnell die Tasten benutzt. Ich bin mir sicher, dass das, was ich gemeint habe, nicht so schlimm ist. Was es noch bedeutet und was sehr schlimm ist, weiss ich nicht.
    Jedenfalls bitte ich um Entschuldigung.
    lg willi

  15. TP seit 1999

    682 Posts

    Ø Bewertung

    Danke, Willi, DANKE !!! Man merkt sich Sachen ja immer am Besten, wenn sie anhand eines Beispiels erklärt werden. Du gehst in diesem Sinne hier als Beispiel voran:
    - Beitrag offtopic: Was hat deine Einloggerei mit dem Threadthema zu tun ?
    - Verbale Seitenhiebe möglichst unpräzise und allgemein formulieren, sodaß die entsprechende Breitenwirkung auch wirklich garantiert ist.

    Da eine Entschuldigung deinerseits angebracht wurde, und der Rest des Threads keine echte Bereicherung im Sinne des ursprünglichen Themas darstellt, erlaub' ich mir da wieder mal, euch das Lesen einiger folgender Beiträge zu ersparen.

    Liebe Grüsse aus der kajak.at Redaktion, Jürgen