Diskussion »Flusswandern zwischen Krems und Wien - Donauauen«

Diskussion »Flusswandern zwischen Krems und Wien - Donauauen«
Bewertung der Diskussion:
  1. Hallo,
    nachdem offensichtlich die Oberösterreicher ganze Arbeit leisten um Gruppenausfahrten zu organisieren frage ich mich, ob denn das auch in Niederösterreich gemacht wird.
    Ich bin ja ein ganz Neuer und würde mich da gerne einer Ausfahrt in die Stockerauer Au anschliessen. (Als Anfänger sowas zu organisieren getrau ich mir nicht)

    Einen tollen Beitrag (sogar mit Karte) hab ich ja schon in dem Forum gefunden. DANKE.

    Vielleicht kann mir jemand Tipps geben, wo ich mich solchen anschliessen kann?

    lg
    Josef

  2. TP seit 2005

    1616 Posts

    Ø Bewertung

    wadi aus Niederneukirchen16.10.06 13:41

    Hallo Josef,

    Du mußt Dir unbedingt die Jübermann Flusswanderkarte kaufen,
    da sind viele wertvolle Einträge drauf.
    Die 17 Blätter der Donau M1:100.000 sind im Format A5,
    mit Blatt 11 und 12 hast Du den kompletten "Gießgang" vom DOKW Altenwörth bis Korneuburg drauf.
    Das muß ein phantastisches Flusswanderparadies sein, jetzt im Herbst, bei verfärbtem Laub und keine Mücken mehr; nur einen Neoprenanzug ( Long John ) und Taucherfüßlinge solltest Du Dir schon zulegen, daß Du Dich nicht verkühlst. Ich selber kenn das Gebiet leider nur vom Schwärmen anderer Paddler,
    für 2007 ist es ein "MUSS"! ( von Grein die Donau runter und mit dem Gießgang bis Wien, vieleicht im Rahmen der TID, siehe www.tid.at )

    Im Forum kannst Du noch nach folgenden Namen suchen, die ich von der Jübermannkarte abgeschrieben habe:
    rabischwasser
    plackenwasser
    krumpenwasser
    stockerauer
    gießgang
    jeweils mit "ODER" verknüpfen, da kommen viele Beiträge.
    Vieleicht sind unter den "Gießgangbefahrern" auch welche dabei, die Dich mitnehmen, wenn sie im schönsten Herbstwetter mal ein Wochenende paddeln gehn.
    Vom Charakter her dürfte die Beschreibung der Erla ähnlich sein: www.kajak.at/Fluesse/showall.php&fluss=631&kat=3

    Sonst, zu zweit mit Fahrrad und Kajak, ist mit einem Auto machbar:
    wie in der unteren Enns zu sehen:
    www.kajak.at/Fluesse/showall.php&fluss=35&abschID=599&lang=ger


    Viel Spass am Wasser,

    Stefan

  3. Hallo Stefan,
    danke für Deine Antwort, mit den Niederösterreichern und Wienern hab ichs mir wohl gleich verscherzt, weil ich gemeint habe, die Oberösterreicher leisten soviel...
    Mittlerweile hab ich im Internet einiges gefunden, auch dass es hier sehr wohl viele Aktive gibt.
    Scheint fast, als ob die wohl lieber in ihren Kreisen bleiben?
    Naja, jetzt werd ich ohnedies mal den Winter vergehen lassen und im Frühjahr noch nach Anschluss suchen.
    Ich muss zugeben, das Auto hin und herstellen alleine ist ja schon grund genug das Ganze gemeinsam zu machen.
    tid klingt aber echt super!

    LG
    Josef

  4. TP seit 2005

    1616 Posts

    Ø Bewertung

    wadi aus Niederneukirchen24.10.06 04:25

    Hallo Josef,

    nachdem ich jetzt eine Saison lang mehr für Wanderfahrten als echtes WW
    ziemlich umgerührt habe, kann ich nur die Aussage eines erfahrenen und engagierten WW-Fahrers bestätigen:

    ........unsere Wanderer sind eher ein heimlicheres Volk, das man gezielt etwas aktivieren müsste .......
    ......... wir WW - Fahrer würden uns jedenfalls wünschen, wenn
    sich bei den Waderern etwas rühren würde!

    Bei unseren Ausfahrten waren wir nie mehr als ein Auto voll Paddler,
    aber Quantität macht nicht Qualität. Jedenfalls hab ich und jeder unserer kleinen Gruppe viel Spass daran, ob´s mal leichtes WW ist oder auch mal 30km "flach" dahingeht. Der gesundheitliche Aspekt dieses perfekten Ausgleichssportes motiviert auch; das Dahingleiten in üppiger Natur und frischer Luft in nahegelegenen und oft selbst entdeckten
    "Paradiesen vor der Haustüre" lässt so manchen Stress abbauen.

    Jedenfalls:

    Viel Spass am Wasser,

    Stefan

    Anhänge

  5. Daniel Latikaynen04.05.17 12:48

    Hallo Josef,

    hier meldet sich einer deiner gesuchten "Gießgang-Flußwanderer". Als ein aus der Steiermark Zugewanderter ist mir die OÖ/NÖ/Wien Rivalität hinsichtlich des besseren Paddel-Reviers herzlich wurscht :-)

    Das Revier zwischen Zwentendorf und Korneuburg mit den Gewässer-Flurnamen Rondellenwasser, Rabischwasser, Plackenwasser usw. ist ein unglaublich schönes Naturparadies.

    Aber wir haben ein Problem dort: Passanten auf der Höhe Mollersdorf behaupten, dass wesentliche Teile Privatbesitz sind und außer von zahlenden Fischerei- und Jagdpächtern nicht befahren werden darf. Wir sind seit gestern dabei, da von den zuständigen Behörden (Wasserrechtsabteilung des Landesamtes NÖ in Tulln) rechtlich absichern zu lassen und werden bevor das geklärt ist dort keine Touren machen.

    Bilder