Diskussion »Kajaken in der Lagune von Venedig«

Diskussion »Kajaken in der Lagune von Venedig«
Navigation
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 2012

    97 Posts

    Ø Bewertung

    AEon aus Vilshofen10.07.13 09:10

    Hi,
    hab vor einigen Wochen mal ein Buch der Lagune durchgesehen ud muss sagen das es dort wirklich viele wunderschöne Plätze gibt, in der Stadt und vor allem auch drumrum.
    Schaut euch mal
    www.google.com/search&biw=1434&bih=578&tbm=isch&sa=1&q=Laguna%2BVeneta&btnG=
    !!!
    und meldet euch, wenn ihr zwei Tage Zeit hättet die nächsten Wochen über.
    Ich würde gern mit 1-4 weiteren Kajakern zwei Tage lang dort paddeln, je nach Gezeitentabelle und ich momentan mit Wikdwasserkajak (hat wer zuviele Seekajakas ;)?).
    Was meint ihr?

  2. TP seit 2007

    290 Posts

    Ø Bewertung

    Servus,
    natürlich geht´s auch mit nem Wildwasserkajak (= es schwimmt), aber wenn Du mit anderen unterwegs sein willst und die dann mit Seekajak fahren, dann bist Du nur am Hinterherhecheln, oder denen ein Klotz am Bein (Boot). Hab auch schon ne Dreitagestour auf dem Meer (mit Gepäck) mit Wildwasserboot gemacht (schon lange her, als die Boote noch über 3 m lang waren), aber so richtig lustig war´s nicht, vor allem dann als Wellen aufgekommen sind. (weil Du nämlich komplett nass wirst und die Seekajaks recht trocken laufen.). Ganz ehrlich, ich würd´s nicht mehr machen. Kauf Dir auf Ebay ne alte 4m Gurke aus Polyester - gibt´s teilweise für unter 100 €, dann geht´s auch ohne Seekajak und ist immer noch besser als mit dem WW-Schiff, da die alten Dinger wenigstens laufen. Ist aber nur meine Meinung.
    Viel Spass - viele Grüße - Andi

  3. TP seit 2012

    97 Posts

    Ø Bewertung

    AEon aus Vilshofen14.07.13 20:00

    Hi,
    so schnells gings. Ich war am 12. und 13. in der Lagune, und fand es sagenhaft schön und abwechslungsreich. Einen kurzen Tag um Santo Erasmo rumpaddeln und einen Tag Big City. Das Wildwasserkajak mag auf der Anfahrt zwar langsamer sein, aber in der Stadt ist es dank der Kürze und des vielen Verkehrs find ich passender. Von den wenigen Ausstiegsmöglichkeiten ganz zu schweigen. Und die hohen Wellen am Anfang des Canale Grande waren schön knackig. Top-Empfehlung von mir, aber fahrt vorsichtig durchs Watt und auf den Wasserstraßen!
    Meine Galerie:
    www.facebook.com/media/set/&type=3