Diskussion »Neues Spielzeug: EPIC V7«

Diskussion »Neues Spielzeug: EPIC V7«
Navigation
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 2010

    27 Posts

    Ø Bewertung

    Ich war auf der Suche nach einem leichten Boot für Tagesausflüge, also Wachau, Waldviertler Seen, Salzkammergut.
    Mein Seabird Expedition wurde mir zu schwer und hat mittlerweile einen neuen Besitzer
    Meine Vorgaben waren (eigentlich die Quadratur des Kreises):
    - Heckstauraum für ausreichend Tagesgepäck
    - aus PE um auf der Donau nicht bei jeder Bunne Schrott zu fabrizieren.
    - 16-20kg (Ich muss das Boot alleine auf 2,20m Höhe auf die Wandträger legen können)
    - flott
    - sollte nicht biestiger als mein ehemaliges Trak sein
    - preislich halbwegs erträglich sein (

    Bilder

    Event Neues Spielzeug: EPIC V7

  2. TP seit 2010

    148 Posts

    Ø Bewertung

    Hallo Christian ! Ich hab bei Denk nachgesehen "Seabird Seekajak Expedition HV" war das Dein Schiff ? Wie warst Du mit der Verarbeitungs- und Materialquallität zufrieden ? Hab noch vergessen zu fragen, wie sah es mit der Dichtheit der Luken aus ? Kontrolle nach mehrmaligen Rollen ? Hab einige Zeitlang für mich ein Hybrindkajak gesucht- nach dem Rollen ( 6-8 Mal ) sind einige Kanditaten aber so etwas von "Durchgefallen" obwohl die Fahreigenschaften gut waren.

  3. TP seit 2010

    27 Posts

    Ø Bewertung

    An den Admin:

    Wie kann jemand auf die Idee kommen das Eingabeformular in eine Lightbox zu rendern, ein klick daneben oder ein anderes Programm im Focus und alles ist weg....

    Ausserdem: wieso ist mein Beitrag über den V7 nur zu einem Drittel vorhanden...

    Also das Ganze nochmal - sorry das musste sein...

  4. TP seit 2010

    27 Posts

    Ø Bewertung

    Hallo Karl,

    Versuch Nummer 2 ;-)

    Gerollt habe ich den Seabird nie, damit zu Kentern ist fast unmöglich. Das Boot hat mich vom Charakter her auch nie dazu animiert es zu versuchen (im Gegensatz zu meinem Trak). Die Verarbeitung ist für den Preis mehr als OK. Die Luken sind im Normalbetrieb - auch auf der Donau - 100% dicht, auch die Tagesluke. Das Boot ist besten geeignet für einen unkomplizierten Tag (oder Tage) auf dem Wasser, auch bei zweifelhaften Wetter und viel Schiffsverkehr wie zB auf der Donau am Wochenende. Auch die Geschwindigkeit ist OK. Böse Überaschungen gabs nie. Die Pedalanlage lässt sich ohne Neujustierung des Ruders verschieben und durch die Schwedenform gibts auch nach einem langen Paddeltag kein klappern der Fingger am Cockpitrand.
    Das Material hält unglaublich viel aus, ich bin oft über frische Bunen gerumpelt, mehr als oberflächliche Kratzer gabs nie.Also ein echtes Sorglosboot.

    Wer ein agiles Boot zum Spielen in den Wellen braucht kauft allerdings besser etwas Anderes.

    VG
    Christian

    -------
    Hallo Christian ! Ich hab bei Denk nachgesehen "Seabird Seekajak Expedition HV" war das Dein Schiff ? Wie warst Du mit der Verarbeitungs- und Materialquallität zufrieden ? Hab noch vergessen zu fragen, wie sah es mit der Dichtheit der Luken aus ? Kontrolle nach mehrmaligen Rollen ? Hab einige Zeitlang für mich ein Hybrindkajak gesucht- nach dem Rollen ( 6-8 Mal ) sind einige Kanditaten aber so etwas von "Durchgefallen" obwohl die Fahreigenschaften gut waren.