Diskussion »Skeg Ausziehhilfe«

Diskussion »Skeg Ausziehhilfe«
Navigation
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 2011

    21 Posts

    Ø Bewertung

    hallo
    ich habe ein Etain von Valley. Ich bin sehr zufrieden damit, aber manchmal klemmt nach dem wegfahren der Skeg ein wenig (bis stark...).Ich habe einmal gesehen, dass an einem skeg eine Schnur angebracht war, damit jemand anderer ihn am Wasser leicht rausziehen kann.
    Ist das ein Frevel oder schädlich, wenn ich ein kleines Loch ins Skeg bohre, um so eine Schnur daran festzumachen? Oder eh egal? Bei der Befestigung des Kabels am Skeg komm ich nicht wirklich durch.
    lg
    johannes

  2. TP seit 2010

    10 Posts

    Ø Bewertung

    Herby69 aus Ladenburg13.04.16 15:32

    Hallo,
    ich fahre unter anderem einen Scorpio ebenfalls mit Skeg. daran ist ein kleines ca. 10 cm langes Schnürchen befestigt. Das ist äußerst hilfreich, wenn z. B. das Skeg mit Kieseln verklemmt ist. Man braucht allerdings auf dem Wasser einen "zweiten Mann" um daran zu ziehen :-).
    VG
    Herby

  3. TP seit 2010

    10 Posts

    Ø Bewertung

    Herby69 aus Ladenburg13.04.16 15:32

    Hallo,
    ich fahre unter anderem einen Scorpio ebenfalls mit Skeg. daran ist ein kleines ca. 10 cm langes Schnürchen befestigt. Das ist äußerst hilfreich, wenn z. B. das Skeg mit Kieseln verklemmt ist. Man braucht allerdings auf dem Wasser einen "zweiten Mann" um daran zu ziehen :-).
    VG
    Herby

  4. TP seit 2015

    16 Posts

    Ø Bewertung

    Servus. Ich fahre einen Dagger Stratos. Das Skeg ist so konzipiert, dass es allein durch die Schwerkraft raus kommen soll. Da dies Dank kleiner Steinchen öfter mal nicht so ist, habe ich es zusätzlich mit einer Feder ausgestattet, die den Widerstand überbrückt. Ggf ist das bei deinem Boot auch möglich. Wenn du es nicht selbst machen willst, die Händler kennen meist Bootswerkstätten die das machen. Grüße Tim