Diskussion »Stockerauer Auen - Tipps für Paddeltouren«

Diskussion »Stockerauer Auen - Tipps für Paddeltouren«
Navigation
Bewertung der Diskussion:
  1. Armin Hinterberger22.06.16 22:28

    Hallo zusammen,

    wir machen am kommenden Samstag eine Paddeltour in den Stockerauer Auen und werden beim Bootshaus des Alpenvereins einsteigen/aussteigen. Bisher waren wir noch nicht dort und kennen uns dementsprechend auch gar nicht aus. :-) Hat vielleicht jemand einen guten Tipp für eine 3-4h Tour inkl. Pausen. Wir sind mit den Kindern unterwegs und wollens dementsprechend gemütlich angehen. Vielen Dank!

  2. Jürgen Waissnix23.06.16 14:24

    hey!ihr im prinzip gehts immer nur gerade aus, wenn ihr euch ruhig verhält und sonst keine andren paddler anwesend sind, könnt ihr wasserratten beobachten, mit glück auch eine rotte wildschweine die dort gelegentlich am ufer zu sehen sind! es gibt einen reiher welcher die paddler gerne begleitet, er hat dort quasi kultstatus ^^
    wenn ihr immer gerade aus fährt, kommt ihr nach einer weile zu einem damm, dort lässt sich super eine pause abhalten, es ist die mündung in die donau. das wasser ist an der stelle sehr warm und auch kinder können dort problemlos schwimmen gehen (bei nicht hochwasser versteht sich). da dort eine sandbank ist, hat das ganze einen tollen flair. intressant zu sehen ist die abgebrochene "küste" an der donau entlang (bei der mündung einmal rechts rumgehen um den alten schiefen baum), ist absolut sehenswert!nachdem ihr dort pause gemacht habt, könnt ihr entweder zurückfahren (feierabendtour) oder ihr übersetzt über diesen damm, oder was es auch immer ist. danach könnt ihr noch ein stück weiterfahren und kommt irgendwann zu einer schönen bucht, dort war ich aber schon viele jahre nicht mehr und kann dazu nicht viel sagen.. die zeitangaben fallen mir schwer, ich selbst hab ein packraft und kein kanu und bin daher deutlich langsamer! und achtet darauf, wenn das wasser ganz still ist, dann könnt ihr haufenweise karpfen und brassen sehen, mit glück auch einen hecht oder wels! gibts dort haufenweise und vorallem die karpfen sind sehr groß und neugierig! lg jürgen, viel spaß!

  3. Jürgen Waissnix23.06.16 14:27

    Nachtrag:wenn du möchtest schreib mir bei Facebook!hab einige Fotos dort gemacht.. und kurz vor der mündung: es kommt eine brücke unter der ihr durchmüsst, danach gleich rechts rein in so eine kleine bucht, dort siehts aus als könnte jederzeit ein krokodil am ufer liegen, absolut einen abstecher wert!

  4. Jürgen Waissnix23.06.16 14:27

    Nachtrag:wenn du möchtest schreib mir bei Facebook!hab einige Fotos dort gemacht.. und kurz vor der mündung: es kommt eine brücke unter der ihr durchmüsst, danach gleich rechts rein in so eine kleine bucht, dort siehts aus als könnte jederzeit ein krokodil am ufer liegen, absolut einen abstecher wert!

  5. Armin Hinterberger24.06.16 09:19

    hallo jürgen,

    super info! vielen dank!wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf die viecherl :-)

    lg

  6. Jürgen Waissnix23.06.16 14:24

    hey!ihr im prinzip gehts immer nur gerade aus, wenn ihr euch ruhig verhält und sonst keine andren paddler anwesend sind, könnt ihr wasserratten beobachten, mit glück auch eine rotte wildschweine die dort gelegentlich am ufer zu sehen sind! es gibt einen reiher welcher die paddler gerne begleitet, er hat dort quasi kultstatus ^^
    wenn ihr immer gerade aus fährt, kommt ihr nach einer weile zu einem damm, dort lässt sich super eine pause abhalten, es ist die mündung in die donau. das wasser ist an der stelle sehr warm und auch kinder können dort problemlos schwimmen gehen (bei nicht hochwasser versteht sich). da dort eine sandbank ist, hat das ganze einen tollen flair. intressant zu sehen ist die abgebrochene "küste" an der donau entlang (bei der mündung einmal rechts rumgehen um den alten schiefen baum), ist absolut sehenswert!nachdem ihr dort pause gemacht habt, könnt ihr entweder zurückfahren (feierabendtour) oder ihr übersetzt über diesen damm, oder was es auch immer ist. danach könnt ihr noch ein stück weiterfahren und kommt irgendwann zu einer schönen bucht, dort war ich aber schon viele jahre nicht mehr und kann dazu nicht viel sagen.. die zeitangaben fallen mir schwer, ich selbst hab ein packraft und kein kanu und bin daher deutlich langsamer! und achtet darauf, wenn das wasser ganz still ist, dann könnt ihr haufenweise karpfen und brassen sehen, mit glück auch einen hecht oder wels! gibts dort haufenweise und vorallem die karpfen sind sehr groß und neugierig! lg jürgen, viel spaß!