Diskussion »Danke Alpenverein für die klaren Worte zur Energiedebatte!«

Diskussion »Danke Alpenverein für die klaren Worte zur Energiedebatte!«
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 2002

    957 Posts

    Ø Bewertung

    FeldP aus St Georgen03.11.11 15:49

    Der Oesterreichische Alpenverein wird sich mit allem ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen eine verfehlte und planlose Energiepolitik zur Wehr setzen. Wir werden es nicht zulassen, dass die wenigen verbliebenen unberührten Natur- und Landschaftsräume einem steigenden Energieverbrauch geopfert werden.
    So lange die Potenziale von Einsparungen und Effizienzsteigerung nicht ausgeschöpft werden, wird der OeAV zumindest keinen großflächigen Eingriffen in die alpine Landschaft zur Energiegewinnung zustimmen.
    Der Grazer Volkswirtschafter Stefan Schleicher formuliert in einem Beitrag für das Magazin des OeAV „Bergauf“ (Heft 4/2011) im Zusammenhang mit den begrenzten Natur- und Landschaftsressourcen: „Gerade deshalb müssen wir so etwas wie eine Kopernikanische Wende in unserem Umgang mit Energie vollziehen. Nicht woher Energie nehmen, sondern wofür Energie verwenden wird die Orientierung für ein zukunftsfähiges Energiesystem abgeben. Dafür sollen wir unsere Fantasie durch einige schon jetzt absehbare Trends inspirieren lassen.“
    Weitere Infos: www.alpenverein.at
    LG Peter

    Bilder

    Event Danke Alpenverein für die klaren Worte zur Energiedebatte!

    Anhänge

  2. TP seit 2005

    50 Posts

    Ø Bewertung

    bob_boots aus Lüdinghausen03.11.11 20:32

    Auch meinen Dank an den österreichischen Alpenverein!
    Das ist endlich einmal ein klare Stellungnahme zur derzeitigen Energiepolitik im Alpenraum.
    Ich wünsche mir, das sich weitere europäische Alpenvereine und besonders die Kanu-, Kajak-, und Paddelverbände ähnlich klar hierzu äußern.
    Gruß Robert