Diskussion »Großangriff der Wasserkraft auf den Kanusport«

Diskussion »Großangriff der Wasserkraft auf den Kanusport«
Bewertung der Diskussion:
  1. Nicht nur in Österreich sondern auch in Deutschland sind unzählige Kraftwerke geplant. E-ON stellt neue Standorte für Kraftwerke vor -> Anhang

    Anhänge

  2. Gerhard Landbauer15.12.09 10:40

    Hauptsache wir sind gegen Kernkraftwerke...
    :ironie off:

  3. TP seit 2007

    32 Posts

    Ø Bewertung

    stimmt. so eine betonstaumauer ist in ein paar hundert jahren sicher verwittert, bei kernkraftwerk hingegen haben's in ein paar tausend jahren immer noch was davon.

    wie war das mit der ironie ... ?

  4. Gerhard Landbauer15.12.09 11:30

    Dan passen die FLußkraftwerke ja ohnehin. Wozu die Aufregung?

  5. TP seit 2007

    32 Posts

    Ø Bewertung

    stimmt, der planet wird die menschheit mit sicherheit überleben.
    vielleicht wird mit dem menschen auch das eine oder andere getier und auch ein paar pflanzerln geschichte sein, aber zb. die ratten sind ja bekanntlich sehr anpassungsfähig. also was soll's ...

  6. TP seit 2005

    1616 Posts

    Ø Bewertung

    wadi aus Niederneukirchen16.12.09 05:28

    Hallo Ilse,

    ja, die Energie....
    man wird nicht gegen jedes Kraftwerk und vor allem nicht gegen Modernisierungen Bestehender sein können.
    Schade finde ich jedenfalls, dass mancher Euro, der von uns Verbrauchern für "grünen" Strom bezahlt wird, auch dafür verwendet wird, sonst oftmals unwirtschaftliche Kleinkraftwerke zu ermöglichen.

    lG

    Stefan

  7. Hallo Stefan,

    bin ganz deiner Meinung. Der angehängte Artikel ist als Info für interessierte deutsche KollegInnen gedacht.

    LG Ilse

  8. TP seit 2002

    241 Posts

    Ø Bewertung

    Auch die EVN schläft nicht.
    Herzliche Weihnachtsgrüße von der Ybbs-KW Schütt.
    mfg Franz

    Anhänge

  9. TP seit 2007

    94 Posts

    Ø Bewertung

    Normalo aus Hirschbichl23.12.09 20:17

    Diese e.on-Studie sollte auch der Diskussion um die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken dienen. In diese Falle sollte man nicht tappen.
    Der Groß-Konzern e.on hat überhaupt kein Interesse am Ausbau von dezentraler erneuerbarer Energie (windkraft, Sonnenenergie). Und er hat kein Interesse am Stromsparen.

    Paddler schon, oder ?