Diskussion »Schwarze Sulm: EU-Mahnschreiben wegen KW Projekt«

Diskussion »Schwarze Sulm: EU-Mahnschreiben wegen KW Projekt«
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 2002

    957 Posts

    Ø Bewertung

    FeldP aus St Georgen05.11.07 11:24

    Gute Nachrichten zum KW Projekt Schwarze Sulm: Die EU ortet grobe Verstöße gegen das Verschlechterungsverbot der Wasserrahmenrichtlinie und schickt ein Mahnschreiben an Umweltminister Josef Pröll, ein Vertragsverletzungsverfahren droht.

    Wie auch schon bei der Koppentraun zeichnet sich aber bereits eine steirische Lösung ab, das Land (=Steuerzahler) entschädigt verhinderten Kraftwerksprojektwerber...

    Wenn dieses Modell Schule macht, wird's bei den vielen steirische KW Projekten ganz schön teuer, da könnte mam schon einige Sonnenkollektoren drum anschaffen ;-)

    Mehr dazu hier:
    www.umweltruf.de/news/111/news0.php3?nummer=6825
    steiermark.orf.at/stories/232894/

    LG Peter

  2. TP seit 2002

    957 Posts

    Ø Bewertung

    FeldP aus St Georgen06.11.07 15:16

    Und hier:
    www.kleinezeitung.at/regionen/steiermark/suedsuedwest/434726/index.do

  3. TP seit 2002

    51 Posts

    Ø Bewertung

    Ich hätte das Mahnschreiben in Original aber leider hat das über 2MB und kann daher nicht angehängt werden. Es ist aber sehr interessiert. Auf Wunsch kann ich es aber gerne weiterleiten.

    Weiß jemand wie man so eine Beschwerde bei der EU Kommission einbringt? Kann das jeder machen oder nur Parteien, rechtlich Betroffene usw? Bei der Sulm haben sich ja die Grünen engagiert.

    Könnte man diese Vorgangsweise nicht auch auf die Kummerbrücke anwenden? Die beabsichtigte Pflichtwassermenge weit unter den winterlichen Mindestwasserständen entspricht ja vermutlich nicht der EU Wasserrahmenrichtlinie.

    Reinhard

    Anhänge