Diskussion »Surfer besser als Paddler?!«

Diskussion »Surfer besser als Paddler?!«
Navigation
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 2002

    957 Posts

    Ø Bewertung

    FeldP aus St Georgen13.08.10 14:39

    Die Surfer haben binnen 3 Wochen 1.700 Unterstützer für den Erhalt der (künstlichen) Reichenbachwelle > redir.ec/rbw1 erreicht!
    Für den Erhalt der (natürlichen) Untertalbachklamm > redir.ec/utb2 haben sich in 3 Monaten nur 1.300 Unterzeichner gefunden...
    Sind die Surfer besser als die Paddler, oder läuft beim Untertalbach was falsch?
    Schönes Wochenende! LG Peter

  2. TP seit 2009

    15 Posts

    Ø Bewertung

    Frytrix aus Teisendorf13.08.10 17:20

    Naja, falsch vielleicht nicht. Aber wenn ich mir so anschaue was ich Autos mit Surfbrettern aufm dach sehe und dann schaue wieviele Autos Kajaks drauf haben, gibts wohl einfach deutlich mehr Surfer als Kajaker.
    ich für meinen Teil hab mich eingetragen :)
    LG

  3. TP seit 2005

    78 Posts

    Ø Bewertung

    KANU aus Neuthard bei Karlsruhe14.08.10 23:42

    ==========================

    Naja, falsch vielleicht nicht. Aber wenn ich mir so anschaue was ich Autos mit Surfbrettern aufm dach sehe und dann schaue wieviele Autos Kajaks drauf haben, gibts wohl einfach deutlich mehr Surfer als Kajaker.
    ich für meinen Teil hab mich eingetragen :)

    #################################################

    Die meisten Surfer transportieren ihr Brett im Kofferraum !!

     

     

     

    '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

  4. TP seit 2004

    4 Posts

    Ø Bewertung

    ich glaube, wichtig ist z.B. beim Untertalbach die Sache über den Tourismus (Tourismusgemeinde Schladming- Klammbesucher...) Die WW-Paddler sind einfach eine zu kleine Gruppe. Ich habe die Untertalbach-Petition auch an meine sonstigen Bekannten geschickt, aber da erhält man eher wenig Feedback.
    Paddler unterschreiben sowas halt sozusagen "automatisch", bei den  (Mountainbiker, Wanderer....) muss man schon mehr Überzeugungsarbeit leisten.
    Aber gerade die Koppentraun zeigt ja glaub ich wie es geht: Bürgermeister gegen das Kraftwerk- Wanderweg am Fluß angelegt- äußerst beliebte Koppenbrüllerhöhle (hab sie gerade vorige Woche erstmals besichtigt- ist an Regentagen äußerst gut besucht und die Führung ist beeindruckend!!!)
    l.G. aus Linz, Peter

  5. TP seit 2008

    66 Posts

    Ø Bewertung

    Die Surfer leisten hier eine extrem gute Arbeit. Das ganze wird Medienwirksam in scene gesetzt, und die Kollegen haben auch einen extrem guten Draht zur Münchner Lokalpresse. Da rührt sich einfach was. Unterschriften für die Eisbachwelle - 17000. Das is mal ne Hausnummer.
    Im meinem Bekanntenkreis gibt es viele, die sich niemals in eine solche onlineliste mit Name und Adressdaten eintragen würden. Die sorge ist hier einfach wg. Datenmissbrauch da. Klingt Blöd, is aber so. Die Surfer haben einen weitaus größeren Einfluss auf ihr Umfeld. Spätestens seit "Keep Surfing" funktioniert das bei denen ziemlich gut - zumindest hier in München.

  6. TP seit 2008

    66 Posts

    Ø Bewertung

    Da hab ich zu schnell auf speichern gedrückt....wollt noch hinzufügen.....
    Ja... Die Surfer sind in solchen Angelegenheiten besser als die Kajaker.