Diskussion »Wasser Kraftwerk Projekt Sanna – Landeck-Tirol«

Diskussion »Wasser Kraftwerk Projekt Sanna – Landeck-Tirol«
Bewertung der Diskussion:
  1. TP seit 2004

    5 Posts

    Ø Bewertung

    Diese Woche war ich bei einem Meeting anwesend, das  zwischen dem Projektbetreiber des geplanten Sannakraftwerks und denjenigen Personen statt fand, die ein wirtschaftliches Interesse an der Sanna haben.
    Die Tiroler Landesregierung bzw. der Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, hat beschlossen,  dass alle möglichen Wasserkraftpotentiale bzw. Wasserkraftwerkprojekte ehestens realisiert werden müssen.
    Der Projektplaner INFRA versucht mit allen Mitteln die Baugenehmigung zu erhalten. Dabei ist auch die Meinung der Bürgermeister der Anrainergemeinden ausschlaggebend.
    Diese sind der falschen Ansicht, dass die  Sanna seit dem Hochwasser 2005 von den Kajakern nur mehr wenig genützt wird, weil die Sanna für den Kajaksport nicht mehr interessant sei.
     
    Was kann man tun, um „unsere Sanna“,  einen der  besten  Wildwasser Flüsse Europas,   zu erhalten?
     
    Es wäre äußerst wichtig, wenn alle Kajaksportler und alle Kanu-Vereine  in einem Schreiben an die Bürgermeister von Pians, Landeck, Tobadill, Grins, Strengen, Zams und auch an den Landeshauptmann von Tirol, bekunden, dass die Sanna immer noch einer der besten Wildwasserflüsse für den Kajaksport in Europa ist.  
     
    Inhaltlich könnte das Schreiben so aussehen:
    In bin der Ansicht, die Sanna ist noch immer einer der besten Wildwasser Flüsse Europas
    Wie oft fahre ich (fahren wir, als Gruppe) nach Tirol zum paddeln und für wie lange
    Wo übernachte ich (wir) im Bezirk Landeck und werde ich (wir), wenn die Sanna durch ein Kraftwerk nicht mehr benutzbar ist,  auch noch im Bezirk Landeck mein (unser) Quartier suchen oder in andere Regionen ausweichen.
     
     
    Adresse:
     
    Peter Rauchegger 
    Bürgermeister von Pians
    Pians 47
    6551 Pians
    Tirol
    Österreich
     
    Dr. Wolfgang Jörg
    Bürgermeister von Landeck
    Stadtgemeinde Landeck
    Innstraße 23
    6500 Landeck
    Tirol
    Österreich
     
    Landeshauptmann Günther Platter
    Büro Landeshauptmann Günther Platter 
    Eduard-Wallnöfer-Platz 3
    6020 Innsbruck
    Tirol
    Österreich
     
     
    Mag. Franz Kathrein
    Bürgermeister von Tobadill
    Höfen 38
    6552 Tobadill
    Tirol
    Österreich
     
     
    Thomas Lutz
    Bürgermeister von Grins
    Grins 57
    6591 Grins
    Tirol
    Österreich
     
     
    Ing. Harald Sieß
    Bürgermeister von Strengen
    Dorf 12a
    6571 Strengen
    Tirol
    Österreich
     
     
     
    Mag. Siegmund Geiger
    Bürgermeister von Zams
    Hauptstraße 53
    6511 Zams
    Tirol
     Österreich

    mit freundlichen Grüßen aus Tirol

    Neil Newton Taylor
    Swiftwater Rescue

  2. TP seit 2011

    16 Posts

    Ø Bewertung

    UliAndel aus Holzkirchen08.02.14 19:38

    Hallo zusammen,
    kleine Motivation für alle, die gerne Richtung Sanna fahren: Eine kurze email schreibt sich doch schnell und die email-Adressen der erwähnten Bürgermeister sind im Internet schnell gefunden. Hoffentlich machen viele von euch mit.
    Behaltet bitte auch im Auge: Bei dem Aufruf von Neil geht es um die Sanna, doch letztendlich steht viel mehr auf dem Spiel. Der Kampf im Bereich Finstermünzer, Pfunds und Tösener Schlucht ist bereits verloren, Baubeginn einer Staustufe ist wohl Frühjahr oder Sommer 2014. In der Diskussion sind Wasserableitungen im Bereich Imster Schlucht, im hinteren Ötztal sowie Ableitungen für einen dritten Speicher im Kühtai.
    Natürlich sind unser Kajaksport oder Rafting nicht das wichtigste Argument gegen Wasserkraft, aber es ist ein Argument (Tourismus, Restaurantbesuche, Übernachtungen,...) , das die betroffenen Talgemeinden und Bürgermeister durchaus erkannt haben.
    Lasst uns kämpfen für intakte Flusslandschaften, die wir dann gerne besuchen.
    Zum Schluss noch ein Dankeschön an dich, Neil, für deinen Einsatz für eine lebendige Sanna.
    Uli Andelfinger

  3. TP seit 2011

    16 Posts

    Ø Bewertung

    UliAndel aus Holzkirchen26.02.14 13:06

    Hallo Sanna-Freunde,
    es gibt neue Nachrichten und es bleibt spannend:
    www.tt.com/politik/landespolitik/7969698-91/kraftwerkseinstieg-bleibt-umstritten.csp
    Schön zu lesen, dass nicht nur das mit der Wasserkraft zu verdienende Geld zählt bzw das mit den Investitionen verbundene Risiko, sondern auch Argumente wie Veränderung des Ortsbilds, Freizeitindustrie und Tourismuswirtschaft.
    Demnächst geht in Tirol die Paddelsaison los, und die Sanna freut sich über unsere Besuche.......
    Uli

  4. TP seit 2005

    35 Posts

    Ø Bewertung

    Hallo zusammen,
    wenn auch kurzfristig - besser spät als nie..
    heute (Freitag, 28.2.) ab 17.00h im Landecker Stadtsaal findet eine Infoveranstaltung zum geplanten Sannakraftwerk statt
    www.wasserkraft-sanna.at/de/presse-news/
    hier gibts die Pressemitteilung..
    Da gibts Informationen, und falls Presse oder lokale Entscheidungsträger anwesend sind IST ES EINE GELEGENHEIT FLAGGE ZU ZEIGEN und zu tun was man tun kann. Ob's was bringt weiß man nicht, aber nicht hingehen bringt sicher nix. Und wenn wir noch eine Weile nichts tun können wir in einigen Jahren vielleicht noch woanders paddeln gehen, aber hier im Oberland nicht mehr.
    Also, wer in der Nähe ist schwinge die Hufe und komme in den Landecker Stadtsaal. HEUTE!!!
    Bis dahin,
    Bijan

  5. TP seit 2005

    35 Posts

    Ø Bewertung

    www.wasserkraft-sanna.at/de/presse-news/
    Hier gibts die Pressemitteilung, sorry dass der andere Link nicht funktioniert.
    Ahoi,
    Bijan

  6. TP seit 2005

    35 Posts

    Ø Bewertung

    Okay, die Anwesenheit bei der Veranstaltung war überhaupt nicht die Bombe. Daher hier nun die Ankündigung der nächsten Runde:
    AM MITTWOCH, DEM 5.MÄRZ FINDET UM 20.00 UHR EINE VON DER TT (TIROLER TAGESZEITUNG) VERANSTALTETE PODIUMSDISKUSSION ZUM THEMA STATT, UND ZWAR IN PIANS.
    Klar, dass bei einer von der TT veranstalteten Geschichte ein paar Fotos in Tirols meistgelesener Zeitung auftauchen. Daher wär es meiner Meinung nach recht wichtig DASS DA RICHTIG VIELE LEUTE AUFTAUCHEN. WENN WIR WOLLEN DASS IN SICH IN TIROL EIN BEWUSSTSEIN FÜR WILDWASSERSPORT BREITMACHT MÜSSEN WIR DAFÜR SORGEN, DASS WIR ÜBERHAUPT WAHRGENOMMEN WERDEN.
    OHNE DIESES BEWUSSTSEIN IN DER ÖFFENTLICHKEIT VERSCHLECHTERN SICH UNSERE CHANCEN NICHT NUR BZGL. DER SANNA. AUCH VENTER, GURGLER ACHE, INN UND EIGENTLICH ALLE HALBWEGS FREI FLIEßENDEN GEWÄSSER IN TIROL KÖNNEN DAVON PROFITIEREN, DASS TIROLs BREITE MASSE MAL MERKT, WIE VIELE VON UNS ES GIBT.
    Also, bitte, wenn's irgendwie geht kommt am Mittwoch nach Pians. Sagt euren Freunden bescheid. Vielleicht haben wir noch ne Chance.
    Danke.
    Bijan