Paddeln auf dem Chui

Flussbeschreibung und Links

Fakten

Land Kirgisistan
Kategorie Wildwasser
Schwierigkeit Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV
Fahrbarkeit und von Juni bis September
Mündet in
Zuflüsse Chong-Kemin
Lage zw. 1636m und 1636m über NN
Letzte Befahrung vor 9 Jahren
Gemessen an Kirgisischen Standards ist der Chui ein sehr leicht zu erreichender Fluss, hat dadurch allerdings auch nicht die Abgelegenheit zu bieten wie andere Klassiker der Region. Nahezu auf der gesamten Fließstrecke begleitet die Straße Bischkek - Issyk-Kul – Naryn den Fluss.
Die Quelle des Chui liegt südlich des Issyk-Kul und trägt den Namen Kara-Kudjur. Nach einem weiten Bogen nach Norden in Richtung Bezirkshauptstadt Kochkorka und erreichen der Straße Bischkek-Naryn ändert der Fluß seinen Namen zu Djoon-Aryk. Auf den folgenden Kilometern bietet der Fluss schönes Wildwasser bis er eine große Ebene erreicht.
Ab Kochkorka wird der Fluß dann endlich zum Chui und mäandriert auf den folgenden Kilometern bis in den Stausee von Orto-Tokoi. Nachdem Austritt aus dem See trennen den Chui nur sieben Kilometer vom Issyk-Kul Lake, doch es gibt keine Verbindung.
Die letzte Schlucht „Boom Gorge“ vor Erreichen der Bischkek Ebene durchschneidet die Bischkek Range und bietet schönes nicht allzu schweres Wildwasser.

Text von Wolfgang Amslinger & Sebastian Lüke
TrustedPaddler

Eingetragen von juergen

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Abschnitte

Keine Angaben     Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III
20 km

Karte

Bilder des Chui

Chui Boom Gorge Chui Boom Gorge Chui Boom Gorge Chui Boom Gorge Chui Boom Gorge Chui Boom Gorge Chui Boom Gorge Chui Boom Gorge