Paddeln auf dem Grünaubach

Flussbeschreibung und Links

Fakten

Land Österreich
Bundesland Oberösterreich
Region Oberösterreichische Voralpen
Kategorie Wildwasser
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II
Fahrbarkeit und von März bis Mai
Mündet in Alm > Traun > Donau
Lage zw. 552m und 552m über NN
Letzte Befahrung
In den amtlichen Kartenwerken scheint der Name "Grünaubach" erst ab der Vereinigung der Bäche Schindlbach und Stoßbach auf. Da der Schindlbach mehr Wasserschüttung aufweist und die Fahrt auf dem Grünaubach mit einem halbtägigen Wintersporttag auf dem Kasberg verbunden werden kann, bietet sich jener Parkplatz als Einstiegstelle an, der dem Schindlbach am nächsten liegt. Der Grünaubach ist auf Grund einer 1956 durchgeführten Regulierung ein Wehrenbach. Trotz der insgesamt 10 Wehranlagen ist bei entsprechendem Wasserstand eine Befahrung aus den bereits genannten Gründen durchaus überlegenswert. Da die Wehre als Bremsen eingebaut wurden, geht im Befahrungsbereich kein Wasser verloren. Bei hohen Wasserständen ist jedoch mit sehr unangenehmen Rückläufen zu rechnen! Vom Parkplatz Kasbergbahn bis zur Mündung in die Alm in Grünau stehen dem Befahrer 5 km kaltes Schneewasser zur Verfügung. Mit Besichtigung der Wehranlagen sollten 1-2 Stunden Fahrzeit eingeplant werden.
no-avatar

Eingetragen von TP ausgeschieden

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Karte