Paddeln auf der Kössener Ache

Flussbeschreibung und Links

Fakten

Länder Österreich, Deutschland
Bundesländer Tirol, Bayern
Region Rund um Lofer
Kategorie Wildwasser, Gebirgsbach, Klamm
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III
Fahrbarkeit und von April bis November
Mündet in Chiemsee
Zuflüsse Schwarzlofer, Aschauer Ache, Fieberbrunner Ache, Wössener Bach, Weissbach
Lage zw. 600m und 600m über NN
Letzte Befahrung vor 4 Jahren
Im Oberlauf von Aurach bis St. Johann (18km) selten befahrenes Wildwasser mit mehreren unfahrbaren Wehren (WW II - III).


Von St. Johann bis Kössen (24km) mit teilweise verbauten Ufern, landschaftlich schön (WW I - II).


Nach Kössen beginnt der landschaftlich schönste Abschnitt, die oft befahrene Schluchtstrecke "Entenlochklamm" bis Wagrain (5km) mit vielen Kurven, kleinen Abfällen und Schwällen, auch für Schlauchkanadier empfehlenswert (WW II).


Nach Wagrain tritt der Fluss in die Chiemsee Ebene aus, der Fluss ist attraktiv, bietet aber bis Marquartstein (ca. 13km) keine nennenswerten Schwierigkeiten (WW I).


Von Marquartstein bis zum Beginn des Naturschutzgebiets (ca. 9km) reguliert, ohne Schwierigkeiten (WW I), danach ganzjähriges Befahrungsverbot.
TrustedPaddler

Eingetragen von FeldP

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Abschnitte

Karte

Bilder der Kössener Ache

Kössener Ache Entenlochklamm Kössener Ache Entenlochklamm Kössener Ache Entenlochklamm Kössener Ache Entenlochklamm Kössener Ache Entenlochklamm Kössener Ache Entenlochklamm Kössener Ache Entenlochklamm Kössener Ache Entenlochklamm