Paddeln auf der Magra

Flussbeschreibung und Links

Fakten

Kategorie Wildwasser, Gebirgsbach
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Fahrbarkeit und von November bis April
Mündet in Mittelmeer
Zuflüsse Aulella, Taverone, Vara, Bagnone
Lage zw. 0m und 0m über NN
Letzte Befahrung
Die Magra stellt die Grenze zwischen Ligurischem und Toskanischem Apennin dar. Sie hat ihren Ursprung am Passo della Cisa (1039 m) und im Gebiet des M. Orsaro (1830 m), verläuft in Nord-Süd-Richtung und mündet zwischen La Spezia und Carrara ins Ligurische Meer. Oberhalb der Mündung der Vara durchfließt sie den nordwestlichen Teil der Provinz Massa-Carrara, gehört also zur Toskana.
Abgesehen vom sehr schweren Oberlauf (Magra Altissimo) und der mittelschweren Waldschlucht bis Pontremoli (Magra Alto) bietet der Fluss vorwiegend mäßig schweres und leichtes Wildwasser im breiten Kiesbett. Während der Fluss oberhalb Pontremoli relativ abgeschieden am Schluchtengrund pendelt, dominieren im Mittel- und Unterlauf starke Besiedelung, Autobahn und Bahnstrecke das Talbild.
TrustedPaddler

Eingetragen von scheuer

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Abschnitte

Bilder der Magra

[{"value":"[{"value":"Magra"" "label":"[{"value":"Magra""} [{"value":"[{"value":"Magra"" "label":"[{"value":"Magra""}