Paddeln auf dem Metsovitikos

Flussbeschreibung und Links

Fakten

Land Griechenland
Region Nord- und Ostgriechenland - Epirus
Kategorie Wildwasser
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Fahrbarkeit und von März bis Mai
Mündet in Arachthos > Mittelmeer
Lage zw. 515m und 515m über NN
Letzte Befahrung vor 13 Jahren
Der Metsovitikos, neben dem Kalaritikos der größte Zufluss des Arachthos, war vor dem Bau der Autobahn Igoumenitsa – Thessaloniki ein im Frühjahr häufig gepaddelter Wildfluss. Der Mittellauf nahe der Ortschaften Siolades und Peristeri wurde durch den Autobahnbau stark in Mitleidenschaft gezogen und ist kaum mehr lohnend. Nahe Siolades erhält der Metsovitikos Zuschusswasser aus dem Aoos-Stausee, wodurch auch bei schlechter Schneelage im Frühjahr oft ausreichend Wasser angetroffen wird. Die Wasserabgabe erfolgt unregelmäßig und scheint der Spitzenstromerzeugung zu dienen. Aktuell (Herbst 2017) entsteht im Bereich der Einleitung ein weiteres Staubecken. Ob dieses als Basisspeicher einer Pumpspeicheranlage dient oder die Folgestrecke des Flusses ausleiten soll, ist nicht bekannt.

Der Unterlauf des Metsovitikos ab der 2015 fertiggestellten Autobahnbrücke ist von den Baumaßnahmen nicht beeinträchtigt und nach wie vor lohnend.
TrustedPaddler

Eingetragen von alex

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Abschnitte

Karte

Bilder des Metsovitikos

Metsovitikos Megalo Peristeri Metsovitikos Metsovitikos Metsovitikos Metsovitikos Metsovitikos Metsovitikos