Spielstelle »Campingplatzwelle«

Tourbeschreibungen und Links
Beschreibung:
Die kleine Welle läuft bei einem Pegel von 180cm abwärts. Ab 170cm setzt sich die Welle ein kleines Krönchen auf. Ab 150cm wird sie zu kurz zum Surfen. Sie deckt somit die normalen Sommerwasserstände der Salza gut ab.
Sie als echten Freestyle-Spot zu bezeichnen wäre sicherlich vermessen, dafür ist sie zu klein und zu langsam…trotzdem bereitet sie dem freestyle-ambitionierten Fahrer die Möglichkeit, an den Basics zu arbeiten.

Auf dieser Welle spüren Nachwuchstalente, was es bedeutet, den Boden flach liegen zu lassen, wie sich Schwerpunktsverlagerungen auf die Geschwindigkeit des Bootes auswirken und wie motivierend es sein kann, wenn sich dutzende staunende, gscheitredende, biertrinkende Zuseher am Ufer versammeln.
Fortgeschrittene schaffen Spins, Roundhouses, Blunts und Backsurfs, wobei sich diese Moves auf Grund der fehlenden Dynamik der Welle ideal erlernen lassen.

Einziges Manko: Einige Meter hinter der Welle liegt ein Stein im Wasser, den man bei einem Kopf-über-exit durchaus erwischen kann. Und auch ohne den Brocken ist nicht viel Zeit zum Rollen, denn bereits 15m hinter der Welle geht’s steil runter und ab in die Walze. Dafür kann man sich nach dem Rollen eine Zehntelsekunde lang Gedanken machen, ob man die linke oder die rechte Kehre nimmt.

Die Walze ist bei Mittelwasser (230-200cm) ein recht hinterhältiges Luder, wir wagen jenen, die sie ein „Loch“ nennen, nicht zu widersprechen. Von 190cm abwärts präsentiert sie sich als spielbar, ihr Rücklauf wird schwächer und sie spuckt ihre Opfer bald wieder aus. Was geht?: Anfänger lernen beim Waschgang die Nerven zu bewahren, Cracks wheelen und loopen.

Bei Hochwasser (260+) macht die Walze auf und wird eine schöne Welle über die gesamte Flussbreite. Kehren sind trotzdem vorhanden.
Info Stefan Steffl
Lagebeschreibung:
Wildalpen Zentrum von Süden kommend, nach dem Brunnen links abbiegen zum Gemeindecampingplatz ==>

Spot direkt am Camp ==> am Besten außerhalb parken
Art:
Flußbett massiv adaptiert
Bewertung des Spots:
TrustedPaddler

Eingetragen von juergen

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Karte

Bilder der Spielstelle Campingplatzwelle

Gewässer 1000030 Flussdatenbank Salza Mittellauf Salza Mittellauf Salza Mittellauf

7 Kommentare

  1. no-avatar

    Der Campingplatzschwall wurde im Frühling 2003 wieder mal umgebaut. Bauleiter ear der Strohli, trotzdem ist beim momentan vorliegenden Mittelwasserstand eine supertolle Welle mit sattem weissen Polster zum Spinnen und Blunten rausgekommen.

    Viel Spaß, lG

  2. no-avatar

    ..ja nur leider haben sie die beiden kehrwasser li & re voll versaut - war immer lang und egal wie weits dich rausgetragen hat/ du aufrollen musstest, hattest du ein kehrwasser; zzt. muss man original aussteigen & einsteigen, um wieder zur welle/walze zu kommen; selbige ist super, da geb ich dir recht

  3. no-avatar

    Zum Bau der Campingplatzwalze möchte ich noch hinzufügen das der Stohli im Frühling 2004 schon wieder mitn Bagger unterwegs war. Hab die Walze leider nur bei ca. 2.20m gesehen. Bei diesem Wasserstand war es eine steile Surfwelle mit leichtem Brecher oben drauf. Sieht aber sehr gut aus!

  4. no-avatar

    also ich find die campingwalze echt geil zum durchrahren! man muss sich trauen!

  5. no-avatar

    Wie wärs mit einem aktuellen Foto vom Spot ????

  6. no-avatar

    I find die easte Wön Lahm. Owa die grosse de is sau geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *.

Deine Daten

Bitte achte auf eine korrekte Mailadresse. Wir schicken dir gleich eine Mail, um deine Identität zu verifizieren. Dein Eintrag wird erst danach angezeigt.