Paddeln auf dem Shkumbin

Flussbeschreibung und Links

Fakten

Land Albanien
Region Balkan
Kategorie Wildwasser
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III
Fahrbarkeit und von April bis Mai
Mündet in
Lage zw. 245m und 245m über NN
Letzte Befahrung
Oberlauf:
Der Shkumbin entspringt in der Nähe des Ohritsees und fließt bei Elbasani vorbei in westlicher Richtung zum Meer.
Einbooten in Trebinje, ausbooten bei Qukes-Shkumbin. Wildwasser II und III.

Shkumbin Mittellauf:
Einbooten unterhalb einer steilen Flußschleife im Bereich einer hohen Eisenbahnbrücke etwas unterhalb Qukes. (Die Flußschleife ist schweres Wildwasser). Die 20 km bis Librazhd ähneln dem Tiroler Lech. Eingerahmt von 2000 m hohen Bergen fließt der Shkumbin in einem landschaftlich schönen Schotterbett, meist ohne größere Schwierigkeit, ab und zu Schotterbankschwälle und Wurzelstöcke, vereinzelt bis WW III. Ab Librazhd verringert sich das Gefälle und er wird zum Wanderfluß in ansprechender Schotter- und Aulandschaft mit vielen schönen Zeltmöglichkeiten. 24 km nach Librazhd ist die Stadt Elbasan mit viel Schwerindustrie, und es ist fraglich, wie das bis dahin saubere Wasser danach aussieht und ob sich eine Weiterfahrt lohnt.
Dieser Fluß wurde bei der Naturfreundeexpedition 2002 nicht befahren. Die Informationen stammen hauptsächlich von Gent Mati, der sie mit Raft oder Kajak erkundet hat, und aus Beobachtungen im Zuge des Vorbeifahrens. Info von Peter Reithmair.

no-avatar

Eingetragen von TP ausgeschieden

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Karte