Paddeln auf dem Acheron / Vrissoila bis Gliki (12km)

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Griechenland
Region Nord- und Ostgriechenland - Epirus
Schwierigkeit Wildwasser-Grad II Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV
Lage zw. 181m und 48m über NN
Länge 12km
Gefälle 133m (11‰)
Abschnitt oberhalb Acheron / Alepochori - Vrissoila
Letzte Befahrung vor 6 Jahren
Die ersten 5km führen auf blaugrünem Wasser durch Wiesen und Alleen, eine schöne Aufwärmstrecke. Die Ufer werden höher und felsiger, die Einfahrt in die Unterwelt ist einfach, der Höllenhund Zerberus ist gnädig !Der Weiße Canyon ist erreicht, das relativ ruhige Wasser lässt genug Zeit um die Naturschönheiten zu bestaunen. Im Zick-Zack Kurs geht's durch Blockpassagen und kleine Abfälle (WW III), der Acheron ist teilweise eng und verwinkelt, aber mit einem kleinen Boot gut zu fahren.Die Schwierigkeiten nehmen noch ein wenig zu (WW III - IV), eine unübersichtliche Stelle (ist es der Dreizack ?) sollte bei NW besichtigt werden, um Klemmer zu vermeiden. Nach 100m folgt ein weiterer verblockter Engpass, danach wird's wieder leichter (WW II). Immer wieder rücken die Felswände des Weißen Canyons zusammen, eine herrliche Kulisse zum Bootfahren !Diese Entspannungsstrecke ist bald vorbei, auf der rechten Seite mündet ein kleiner Bach bei einer Hausruine, hier muss ein 30m langer Siphon umtragen werden. Nach einer alten Steinbrücke wird wieder eingesetzt, ein schöner, aber etwas unübersichtlicher Hindernisparcours (WW III - IV) wartet, anschließend wird's wieder gemütlicher. Die weißen Schluchtwände sind jetzt auf beiden Seiten 100m hoch, überall sprudeln Quellen aus dem Fels, vom fingerdicken Strahl bis zur 2m breiten Karstquelle, alles Trinkwasser !Platanenbewachsene flache Ufer künden den nahen Ausstieg an, beim Gashaus Piges Acheron (Quellen des Acheron) legen wir an. Hier lässt sich auch gut speisen und ev. zelten falls man die Wirtsleute höflich darum bittet.Für die Reiseplanung sind der hervorragende Kajakführer "Greco" von Franz Bettinger (besser als DKV-Führer) sowie eine genaue Landkarte 1:300.000 unbedingt zu empfehlen.Da die griechischen Flüsse oft über lange Strecken unzugänglich und weit von der nächsten Ortschaft entfernt sind, bilden sicheres Fahren, Erste Hilfe- und Bergeausrüstung sowie ein Reservepaddel eine kleine Reiseversicherung.

Karte

Einstieg

Brücke bei Vrissoila Richtung Seriziana
Ausstieg

Gasthaus Piges Acheron in Gliki
TrustedPaddler

Eingetragen von FeldP

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Bilder des Acheron/Vrissoila bis Gliki (12km)

Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km) Acheron Vrissoila bis Gliki (12km)