Paddeln auf der Bolgenach / Große Schlucht

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Österreich
Bundesland Vorarlberg
Region Vorarlberg
Schwierigkeit Wildwasser-Grad III Wildwasser-Grad IV Wildwasser-Grad V
Lage zw. 550m und 773m über NN
Länge 3km
Gefälle -223m (-74‰)
Abschnitt unterhalb Bolgenach / Engenlochschlucht
Letzte Befahrung
In der Großen Schlucht bricht die Bolgenach vom flachen Balderschwanger Tal gefällstark in die Talweitung nahe Hittisau. Dieser schwerste Abschnitt der Bolgenach hat einen hohen Expeditionsfaktor. Obwohl es selten klammig ist, muss viel besichtigt werden. Im Bereich eines Bergsturzes muss mühsam über zwei Wurfsacklängen im Hang aufgeseilt werden. Das Konglomeratgestein ist anfällig für Holzversperrungen, generell gibt es zahlreiche Siphone.

Es empfiehlt sich, nicht bei wenig Wasser zu fahren. Der Pegel Hittisau sollte mindestens 20, besser 30 Kubik zeigen (ein Gutteil entfällt ja auf die Überleitung der Subersach). Bei wenig Wasser werden viele Stellen klemmgefährlich.

Karte

Einstieg

Straßenbrücke zwischen Balderschwang und Hittisau
Ausstieg

Theoretisch vor der Engenlochschlucht; in der Regel wird bis zur Straßenbrücke Hittisau–Riefensberg oder gleich bis zum Stausee durchgefahren
TrustedPaddler

Eingetragen von scheuer

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.