Paddeln auf der Enns / Schladming - Gesäuseeingang

Abschnittsbeschreibungen und Links

Fakten

Land Österreich
Bundesland Steiermark
Region Salzatal und Ennstal unterhalb Admont
Schwierigkeit Wildwasser-Grad I Wildwasser-Grad II
Lage zw. 734m und 613m über NN
Länge 80km
Gefälle 121m (2‰)
Abschnitt oberhalb Enns / Radstadt - Mandling (10km)
Abschnitt unterhalb Enns / Gesäuseeingang
Letzte Befahrung
Sportliche Wanderstrecke, gehört definitiv zu den schönsten in der Steiermark, beginnt ziemlich flott, im Prinzip mittig zur Gänze fast hindernisfrei fahrbar, ein neue Sohlschwelle befindet sich am Ortsende von Schladming, drei weitere unmittelbar nach der Ortsdurchfahrt Pruggern, ideal ab Pegel Schladming 100cm, darunter werden die diese Schwellen steinig, bei höherem Pegel wellig, bis WW II, immer wieder sehr schöne Renaturierungen, für eine hindernisfreie Durchfahrt sind manchmal schnelle Entscheidungen gefragt (übertriebene Warnschilder nicht ernst nehmen!), nach 20km mündet von rechts die Sölk herein, hier kann der Wasserablass eines im Sölktal gelegenen Speicherkraftwerks manchmal quer über die ganze Enns drücken, bald danach eine neue Sohlschwelle wo Canadier Wasser schaufeln können, die Reststrecke ab hier ist völlig hindernisfrei zu befahren, abgesehen von einer längeren Renaturierung an der Paltenmündung, ideale Ausstiegsorte sind jedoch Öblarn, Trautenfels und spätestens - nach insgesamt 40km - Stainach (exzellente Bahn-Rückfahr-Verbindung, bis hierher ist im langen Boot bei genügend Wasser relativ locker ein 10 km/h Schnitt zu erreichen).

Die Enns ist im Weiterlauf jedoch seit 150 Jahren stark reguliert und entsprechend monoton, fließt auch sehr langsam, ist eher eher als Seekajak-Trainingsstrecke interessant (insgesamt 80km ohne Wehr !!), doch zeitweise unter lauter Autobahnbegleitung und infolge der großen Moore gelsengeplagt, ab Paltenmündung bis Admont wieder etwas naturnaher und lärmfrei, gut zum wilden Zelten geeignet (wie auch die gesamte Strecke bis Trautenfels), den letzten Ausstieg an der Brücke Weng nicht versäumen, der Gesäuseeingang ist definitiv für Wanderboote ungeeignet!

Karte

Einstieg

Brücke im Zentrum von Schladming, rechtsufrig im Park, vor dem Bootshaus des örtlichen Kanuklubs
Ausstieg

rechts vor der Strassenbrücke Weng
TrustedPaddler

Letztes Update allrounder

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

TrustedPaddler

Eingetragen von allrounder

Mehr Flussbeschreibungen dieses Nutzers ansehen.

Bilder der Enns/Schladming - Gesäuseeingang

Enns Flussdatenbank